nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 15:58 Uhr
29.10.2014

Nordhausen feiert Rückkehr

Die rund 360 Bücher- und damit mehr als 800 Bände - der Nordhäuser „St. Blasii-/ Himmelgartenbibliothek“ sind jetzt nach Nordhausen zurückgekehrt. Das wird mit einem Festwochenende gefeiert...

Präsentiert (Foto: P. Grabe|Stadtverwaltung Nordhausen)
Am 31. Oktober dem Reformationstag - wird die Büchersammlung im stadtgeschichtlichen Museum „Flohburg“ - ihrem neuen Verwahrort der Öffentlichkeit ab 11.30 Uhr präsentiert.

Dr. Thomas Wilhelmi, Professor für ältere deutsche Philologie an der Akademie der Wissenschaften und der Universität in Heidelberg, wird im Rahmen der Veranstaltung einen Vortrag halten.

Die Feierlichkeiten zur Rückkehr der Büchersammlung beginnen am Freitag um 10 Uhr mit einem Reformationsgottesdienst im Bürgerhaus. Um 11.30 Uhr eröffnet Oberbürgermeister Dr. Klaus Zeh den Festakt in der „Flohburg“ mit Grußworten von Vertretern des Predigerseminars in Wittenberg und des Gemeindekirchenrats von St. Blasii-Altendorf.

Am Samstag lädt die Nordhäuser Stadtbibliothek von 10 bis 14 Uhr zu einem „Tag der offenen Tür“ ins Bürgerhaus mit einem Büchermarkt des Kinderkirchenladens und einen Flohmarkt des Stadtarchivs. Zur selben Zeit beginnt auch der „Tag der offenen Tür“ im Museum „Flohburg“. Dort gibt es um 14 Uhr eine Fragestunde zur Buchgeschichte und zur „Himmelgartenbibliothek“. Um 11 und um 16 Uhr gibt es dann im Museum Führungen für Kinder.

An neuen Ort (Foto: P. Grabe|Stadtverwaltung Nordhausen) Stadtrachivar Dr. Wolfram Theilemann mit einem Band der Himmelgartenbibliothek im Museum „Flohburg“.

Am Sonntag geht der „Tag der offenen Tür“ in der „Flohburg“ ab 10 Uhr in die nächste Runde. Um 14Uhr beginnt im Ortsteil Himmelgarten die Familienwanderung „Weg einer Bibliothek“ von Himmelgarten zur „Flohburg“. Treffpunkt ist in Himmelgarten die Firma „Bösenberg“. Anschließend gibt Sonntagskaffee im Bistro der „Flohburg“.

Besichtigung 2009 in Wittenberg (Foto: P. Grabe|Stadtverwaltung Nordhausen) Vor der Rückkehr nach Nordhausen war die Himmelgartenbibliothek im Predigerseminar in Wittenberg verwahrt. Im März 2009 hatten Vertreter der Kirchgemeinde St. Blasii, Oberbürgermeisterin Barbara Rinke und Architekten des Bürgerhauses die „Himmelgartenbibliothek“ im Predigerseminar in Wittenberg in Augenschein genommen.

Die St. Blasii-/ Himmelgartenbibliothek eine Sammlung von rund 360 historisch wertvollen Büchern - war seit 1989 im Predigerseminar in Wittenberg untergebracht. Eigentümerin ist die Nordhäuser ev. Kirchgemeinde St. Blasii-Altendorf. Im Februar 2011 hatten die damalige Oberbürgermeisterin Barbara Rinke und die Kirchgemeinde St. Blasii einen Verwahrvertrag geschlossen. Dort war ursprünglich die Unterbringung der Bibliothek im Bürgerhaus vereinbart. Aus Kosten- und konservatorischen Gründen wurde die „Flohburg“ neuer Verwahrort.

Den Grundstock der Kirchenbibliothek St. Blasii bildet die Bibliothek des ehemaligen Servitenklosters Himmelgarten, das sich vor den Toren der Stadt Nordhausen befand. Obwohl das Kloster im Bauernkrieg zerstört wurde, konnte die Bibliothek gerettet werden und gelangte 1552 in die St. Blasii-Kirche zu Nordhausen.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

29.10.2014, 16.32 Uhr
Overhead | Feiern
zum feirn haben die damen und herren immer zeit. sie sollten lieber eine anständige arbeit abliefern, anstatt die stadt in die PLEITE zu drücken und das auf kosten der STEUERZAHLER.
29.10.2014, 19.53 Uhr
Zukunft | Feiern?
Wer feiert hier was? Feiert die Nordhäuser Bevölkerung ? Wer bezahlt das Festwochenende, die Stadt Nordhausen oder der Förderverein der Flohburg? Wenn die Stadt das Festwochenende finanziell ausstattet, muss es ihr ja finanziell nicht so schlecht gehen.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.