../_3580/peter/1710_Slider_oktoberfest_350x500pixel.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 06:57 Uhr
22.09.2017
Paulinchen sagt

In Anbetracht der Tatsache, dass von den...

... angeblich sozialen Parteien (CDU, CSU, SPD, und deren Gefolge) keine einzige, in ihrem Programm die Verbesserung der Armutssituation nieder oder gar festgeschrieben haben, sind diese für Paulinchen leider nicht wählbar...


Es ist für mich einfach eine Schande, dass es unter uns Menschen gibt, welche mehr als zwei Arbeitsstellen bedienen müssen, um halbwegs über die Runden zu kommen und andere, die in meinen Augen eher schon Parasiten sind, in Saus und braus leben. (die ehem. Chefs von VW z.B., bekommen heute noch jährl. bis zu 25 Millionen €, Herr Zumwinkel (ehem. Chef der dtsch. Post), bekam seine gesamte Rente im Voraus. Woher weiß er denn, wie alt er mal wird?)

Hier mal nur ein Beispiel dafür: Jeder Haushalt muss seine GEZ, oder wie auch immer diese sinnlose Zwangsabgabe heißt, bezahlen. Die Intendanten dieser öffentlich rechtlichen Anstalten zweigen sich davon monatlich fast 3 Millionen Euro ab. Der Oberindianer des WDR, bekommt gegenwärtig von unseren Gebühren NUR 33.250 € im Monat. Wenn er sich dann mal als Pensionär zu Ruhe begibt, bekommt er leider nur noch 75% (!) davon. Hier hat doch unsere Regierung alles dafür getan, dass dieser Intendant mal so knapp an der Altersarmut vorbeischrammt oder?

Wie viel Prozent bekommt das gemeine Volk? Heute liest man bei Spiegel und Focus online, dass ein Gericht in München eine 76- jährige Rentnerin zu 2.000,-€ Geldstrafe verurteilt hat, weil diese entgegen eins Hausverbotes, den Hauptbahnhof betreten und dort zwei leere Flaschen aufgenommen hat. Sie gilt jetzt als vorbestraft. Sollte der gewissenhafte Richter bei der Verkündung den Satz verwendet haben: Im Namen des Volkes…., so möchte ich für mich feststellen, meine Zustimmung hatte er dafür nicht! Der Intendant des BR, der nur monatlich 30.583,- € von unseren Gebühren und auch von denen der alten Dame (!!) bekommt, könnte doch hier vielleicht mal einspringen oder? Er könnte sie ja jetzt von den Gebühren befreien, was ja dann nicht von „seinem“ Gehalt unmittelbar abginge.

Somit möchte ich hier nur mal festhalten. SOZIAL, sieht für mich etwas anders aus! Aber nicht so: Einer Hartz IV Familie gönnt man einen PKW nicht, weil dieser 15.000,- € Zeitwert hat. Sie muss sich dafür jetzt zwei PKW zulegen, von denen jeder nur max. 7.500,- € kosten darf. Und hier in Appenrode, läuft es doch offensichtlich auch nicht anders. Nachzulesen bei Spiegel online und in der nnz.

Als Rentnerin fühle ich mich von den derzeitig agierenden Parteien total im Stich gelassen. Aus meiner Sicht, besteht in „unserem“ Deutschland auch längst noch keine INNERE EINHEIT. Jetzt muss man auf Straßen, Wegen und Plätzen darauf achten, dass man nicht über die Personen hinweg fällt, die sehr gern von uns gewählt werden wollen. Am 25.09.2017, haben die sich dann alle wieder in Luft aufgelöst und gehen mit dem selben Fleiße, wieder an die gleiche Schei…. Die Politiker fahren Deutschland derzeitig in Richtung WAND. Heute meldet der NDR, dass uns die Medikamente im Lande ausgehen. Wir bekommen diese gegenwärtig vorwiegend nur noch aus Indien und China.

In Indien gibt es aber nur eine Firma, welche Medikamente herstellt. An der Uniklinik in Göttingen, gehen die Narkotika, Krebsmedikamente, Herz-Kreilaufmedikamente u.a. aus. Man könnte hier ohne Ende weitere Beispiele aufführen. Wir sind Exportweltmeister, nur weil unsere Exporte von unseren einbehaltenen Zinsen subventioniert werden. Aussage von Hr. Chr. Lindner. (FDP)

Das alles tut irgendwie weh! Die Krönung ist doch heute diese Nachricht: Es gibt schon Bundesbürger, die mittels Schreiben informiert wurden, dass sie nicht mehr zur Wahl gehen brauchen, weil sie in einer Wahlschätzung schon eingerechnet wurden. Der Bundeswahlleiter ist die genaue Antwort noch schuldig. Zumindest ist er wohl nicht glücklich über diese Nachricht.

Ich habe mir jetzt über Fleurop eine Blume bestellt. Hoffentlich kommt die Post noch täglich und nicht nur noch drei Mal pro Woche, wie geplant! Ihr werde ich dann die Blütenblätter zupfen und dabei zählen: wählen – nicht wählen – wählen - nicht wählen…. Aber welche Partei nur?? Wenn ich dann doch zur Wahl gehe, nehme ich meinen eigenen Stift mit, nicht, dass diese gerade alle schon verbraucht sind.

Allen Lesern ein „glückliches Händchen“ bei der Wahl, ob für den Bundestag oder den OB, den wir eigentlich gar nicht brauchen.
Paulinchen
Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

22.09.2017, 07.36 Uhr
Nörgler | Gut
Gut, dass das "Gelaber" der Parteien bald ein Ende hat, dass endlich die Wahl vorbei ist. Die immer und immer wieder wiederholenden Sprüche kann man nicht mehr hören.

Gerechtigkeit, gute Löhne...alles Sprechblasen. Nichts weiter. Wie einige Politiker sich vor Wahlen regelrecht den Bürgern anbiedern ist schon peinlich. Eine neue Strategie der sogenannten Denkfabriken der Parteien scheint zu sein, dass Politiker Vertrauen schaffen sollen über solche Sprüche, ich weiß wie das ist, meine Mutter hat auch eine kleine Rente, oder ich kenne das, ich war schon mal dort, ich fühle mit ihnen... Das ist wie bei Verkäufern, die oft Mals mit dem Spruch aufwarten, dass habe ich auch gekauft. Auch dieser Spruch ist ausgeleiert. Nähe soll hergestellt werden, aber nur vor Wahlen.
22.09.2017, 10.20 Uhr
emmerssen | Und die Renten ?
Die haben Sie bei Ihren Aufzählungen vergessen. Warum zahlen in Deutschland nicht alle (Beamte,Politiker, Selbständige, Angestellte,Arbeiter) in eine Rentenkasse ein? In Österreich geht es doch auch. Dort bekommt man im Ruhestand fast die doppelte Rente wie in Deuschland. Und sogar 14 mal im Jahr. An dieses Thema wollen sich unsere ,,Volksparteien'' nicht herantrauen. Dann bräuchte die besagte Frau in München auch mit Sicherheit nicht auf dem Bahnhof Flaschen sammeln....
22.09.2017, 10.53 Uhr
Paulinchen | @emmerssen: Und die Renten?
"...Wie viel Prozent bekommt das gemeine Volk?" Wenn Sie an dieser Stelle vielleicht mal sich Ihre Gedanken machen könnten?
Vorsicht beim Rentensystem in Österreich. Das klingt erst mal nicht schlecht, aber da soll wohl keine Pflegeversicherung enthalten sein. Somit müssen die Pesionäre dort sich slbst von der Rente und Lohn etwas auf die hohe Kante legen. Mehr kann ich dazu nicht sagen, weil ich darüber noch keine konkreten Infos gelesen habe. Das Gleiche trifft für das Schweizermodell zu. Auch hier habe ich noch keine Details gelesen. Einige Bundestagsabgeordnete haben dieses aber schon mal als Vorbildsystem ins Kalkül gezogen. Die Betonung liegt offensichtlich hier auf dem Wort "gezogen". Mal sehen, wie lange sie es noch ziehen werden.

Ich bin mir in dem Artikel wohl bewusst, dass es noch sehr viele Bereiche gibt, in und bei denen es hier im Lande klemmt, nur wollte ich es nicht übertreiben. z. B. Bildung, Pflege, Straßen-Brücken-Wege-und Schienenverkehr, Wohnungsbau auf kommunaler Ebene um nur einige zu benennen.
22.09.2017, 19.35 Uhr
Leser X | Wahl egal
Ich will ja keinem die Vorfreude nehmen, aber erwarten sie nicht zu viel. Erwarten Sie am besten gar nichts.

Das eigentlich fundamentale, nämlich in welcher Gesellschaftsordnung wir leben wollen, steht natürlich nicht zur Wahl.

Und so darf der gemeine Wähler nur entscheiden, von welcher Clique er sich künftig schinden lassen soll. Es lebe die "Demokratie" .
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.