nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 20:38 Uhr
11.10.2021

Falten ade - Moossalbe für schöne Haut

Das steigende Alter lässt sich oftmals an der Haut ablesen. Falten und Krähenfüße treten vermehrt auf und setzen sich vor allem im Augen- und Mundbereich ab. Da diese Spuren des Alterungsprozesses jedoch ungebetene Gäste sind, wird immer wieder nach neuen Möglichkeiten gesucht, um den Falten den Garaus zu machen...

Jung geblieben (Foto: Orna Wachman auf Pixabay ) Jung geblieben (Foto: Orna Wachman auf Pixabay )
Die Moossalbe ist seit kurzer Zeit im Umlauf und revolutioniert die Beautyindustrie. Auf Basis von natürlichen Inhaltsstoffen wird Feuchtigkeit in der Haut angereichert und das Altern verlangsamt. 

Wie entstehen Falten?
Falten sind ein natürlicher Prozess, der nicht aufgehalten werden kann. Ab dem 25. Lebensjahr zeichnen sich kleine, aber feine Linien im Gesicht und Dekolleté ab, die sich im Verlauf des Lebens immer mehr ausprägen. Denn mit steigendem Alter nimmt die Produktion von Kollagen, Hyaluronsäure und Elastin ab, wodurch das Bindegewebe an Struktur und Festigkeit verliert. 

Darüber hinaus kann der eigene Lebensstil dafür sorgen, dass die Faltenbildung vorangetrieben wird. Eine ungesunde Ernährung spiegelt sich beispielsweise schnell im Hautbild wider. Fetthaltiges Essen, zu wenig Nährstoffe, Flüssigkeitsmangel und erhöhter Alkohol- und Zigarettenkonsum begünstigen das Entstehen von Furchen und Krähenfüßen. Weitere Faktoren können Stress und Schlafmangel sein. Doch auch der technische Fortschritt trägt zur Hautalterung bei: Umweltverschmutzung, Abgase, UV-Strahlen.
Moos - eine Powerpflanze
Moos lässt sich hierzulande massenhaft am Waldboden wiederfinden. Die Pflanze fühlt sich in erster Linie an dunklen und nassen Orten wohl und wird zu den ältesten Organismen der Erde gezählt. Durch die ausgeprägte Widerstandsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit war es dem Moos möglich, sich an die Veränderungen der letzten Jahrhunderte anzupassen. Die Pflanze hielt Umwelteinflüssen und Klimawandel stand und ist somit ein exzellentes Beispiel für die Evolution. 

Das Besondere an Moos ist, dass die Pflanze große Mengen Wasser und Kohlendioxid speichern kann. Die Landpflanze zieht die Stoffe aus Luft und Boden und fungiert somit als Reinigungskraft der Natur. Diese Eigenschaften von Moos hat man sich zunutze gemacht und auf die Moossalbe übertragen. Aus diesem Grund gilt die Creme als Anti-Aging Wundermittel. 

Moossalbe - schnelle Hilfe für reife Haut
Die Moossalbe wird aus natürlichen Rohstoffen gewonnen und ist frei von tierischen Zusätzen, Alkohol, Silikonen und Mineralölen. Als Hauptbestandteil gilt der Aktiv Moos-Extrakt, der in Verbindung mit pflanzlichen Ölen sowie Aloe Vera und Hyaluronsäure die Basis der Salbe bildet. 

Anwendung der Salbe
Bevor die Moossalbe aufs Gesicht aufgetragen wird, muss zunächst das Gesicht und Dekolleté gereinigt werden. Im nächsten Schritt wird eine kleine Menge der Creme auf die gewünschten Stellen aufgetragen und gründlich in die Haut einmassiert. 

Wer Ergebnisse erzielen möchte, sollte auf eine regelmäßige Anwendung achten. Es empfiehlt sich die Moossalbe mindestens einmal pro Tag aufzutragen. Ob man die Salbe als Tages- oder Nachtpflege verwendet, spielt keine Rolle. Nach etwa vier Wochen zeigen sich die ersten Fortschritte im Hautbild. 

Wirkung von Moossalbe
Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, die Moossalbe zu einem festen Bestandteil der täglichen Gesichtspflegeroutine zu machen. Denn mit der Hilfe des wirkungsvollen Anti Falten Mittels soll die Anpassungsfähigkeit der Haut verbessert werden. Der Einfluss von Hitze, Kälte und Trockenheit auf das Hautbild scheint abzunehmen und die Haut erscheint jünger und frischer. Darüber hinaus wird von folgenden Entwicklungen berichtet:
• Natürliches Polster von innen
• Hydrierung der Haut
• Entschleunigung des Hautalterungsprozesses
• Glättung des Hautbilds
• Gesteigerte Widerstandsfähigkeit 
• Reduzierung von Falten und Krähenfüßen

Gibt es Nebenwirkungen?
Wer sich für die Moossalbe entscheidet, muss keine Nebenwirkungen befürchten. Durch die einzigartige Zusammensetzung ist die Moossalbe ein hautschonendes Produkt, das keine Reaktionen der Haut hervorruft. Nichtsdestotrotz kommt es in seltenen Fällen vor, dass Anwender auf die enthaltenen Duftstoffe reagieren. Es wird dementsprechend geraten, die Moossalbe zunächst auf einer kleinen Hautpartie aufzutragen. 
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.