tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 15:36 Uhr
05.10.2022
Besuch aus dem Partnerlandkreis:

Unterallgäuer Kreistag im Landkreis zu Gast

Der Kreistag aus dem Unterallgäu hat jetzt mit einer großen Delegation den Landkreis Nordhausen besucht. Landrat Matthias Jendricke empfing seinen Amtskollegen Alex Eder gemeinsam mit rund 40 Unterallgäuer Kreistagsmitgliedern und Verwaltungsmitarbeitern...

Wimmelbild mit Kreistagsmitgliedern aus Bayern und Thüringen (Foto: J.Piper) Wimmelbild mit Kreistagsmitgliedern aus Bayern und Thüringen (Foto: J.Piper)

„Ich freue mich sehr, dass so viele Kreistagsmitglieder aus dem Unterallgäu in unseren Landkreis gekommen sind und so die Partnerregion noch besser kennengelernt haben“, so Matthias Jendricke. „Um auch einen Austausch unserer beiden politischen Gremien zu erreichen, hatten wir auch unsere Fraktionsvorsitzende eingeladen.“

Während des dreitägigen Aufenthalts besuchten die Unterallgäuer verschiedene Ausflugsziele. So fuhren die Gäste aus dem bayerischen Partnerlandkreis mit dem Dampfzug der Harzer Schmalspurbahnen bis nach Sophienhof, wo Kai Liebig seine Ziegenalm vorstellte. Bei einer Führung durch die KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora informierten sich die Unterallgäuer über die Geschichte des ehemaligen Konzentrationslagers im 2. Weltkrieg. In der Blasii-Kirche begeisterte die Delegation die Musical-Aufführung „Jedermann“ des Theaters Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen.

029
Im Besuchsprogramm durfte auch eine Führung durch die Echter Nordhäuser Traditionsbrennerei nicht fehlen, um die bekannteste Spezialität der Region zu probieren und mehr über die über 500 Jahre alte Brenntradition zu erfahren. Schließlich besuchten die Gäste aus dem Unterallgäu auch die Landeshauptstadt Erfurt, wo am letzten Wochenende die zentralen Einheitsfeierlichkeiten mit zahlreichen Ständen in der gesamten Innenstadt stattfanden.

Die Landkreise Unterallgäu und Nordhausen verbindet seit Anfang der 1990er Jahre eine kontinuierliche Partnerschaft, die über den Erfahrungsaustausch der Kreisverwaltungen hinausgeht. 2014 hatten ebenso bereits Kreistagsmitglieder die Region Nordhausen bereist und dabei verschiedene Sehenswürdigkeiten kennen gelernt. Landrat Matthias Jendricke plant im kommenden Jahr einen Gegenbesuch des Nordhäuser Kreistags im Unterallgäu. Zuletzt waren zahlreiche Kreistagsmitglieder 2018 zur wiederholten Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde im Unterallgäu zu Gast.
Autor: red

Kommentare
Audio
05.10.2022, 18.05 Uhr
Solche Kontakte kann man nur für gut heißen,
denn sie fördern das Verständnis der in unterschiedlichen Gesellschaftsordnungen erzogenen Menschen untereinander und damit auch das "Zusammenwachsen, was zusammen gehört."
Nebenbei werden auch fachliche Erfahrungen ausgetauscht, was auf jeden Fall der behördlichen Arbeit und somit dem Bürger dienlich ist.
Leider ist das "Zusammenwachsen" auf sozialer Ebene in den 32 Jahren noch nicht so richtig voran gekommen, obwohl der damalige Bundeskanzler (auch ein Bayer) kurzzeitig "Blühende Landschaften" prognostizierte. Eine große Fehleinschätzung, wie sich später herausstellte. Was soll´s: irren ist menschlich. Ich hoffe doch sehr, dass dieses Thema auch mal unter den Kollegen zur Sprache gekommen ist, obwohl diese kleine Gruppe liebenswerter Bayern daran sowieso wenig ändern kann. Trotzdem sollte man so oft, wie es geht, Erfahrungen austauschen, damit noch vorhandene Fehleinschätzungen aus den Köpfen der Deutschen verschwinden.
Das walte Gott !
Leser X
06.10.2022, 12.04 Uhr
Bayer?
Der damalige Kanzler war meines Wissens kein Bayer, sondern Anhänger des PFÄLZER Saumagens...
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.