tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mo, 10:44 Uhr
05.12.2022
Ein Blick in die Statistik

Inflationsrate sinkt leicht

Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik erhöhten sich die Verbraucherpreise gegenüber dem Vorjahresmonat um 9,9 Prozent. Im Vergleich zum Monat Oktober sank der Verbraucherpreisindex um durchschnittlich 0,8 Prozent. Der November verzeichnete eine leichte Entspannung bei den Energiepreisen…

Heizöl und Kraftstoffe wurden um 5,3 Prozent günstiger angeboten als im Oktober. Die Jahresteuerungsrate (Inflations- rate) fiel von 10,7 Prozent im Oktober auf 9,9 Prozent.

029
Die Preise der Energieprodukte (+33,5 Prozent) liegen weiterhin deutlich über dem Vorjahresniveau. Darunter stiegen die Preise für Haushaltsenergie um 44,3 Prozent sowie die Preise der Kraftstoffe um 15,7 Prozent. Die stärksten Anstiege bei den Energieprodukten verzeichneten im Jahresvergleich Fernwärme (+82,3 Prozent), Heizöl einschließlich Betriebskosten (+60,6 Prozent), Gas ein- schließlich Betriebskosten (+59,4 Prozent) sowie feste Brennstoffe (+55,5 Prozent).

Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke verteuerten sich gegenüber dem Vorjahr um 21,6 Prozent. Hohe Steigerungsraten wiesen die Preise für Speisefette und Speiseöle (+43,4 Prozent), Molkereiprodukte und Eier (+38,6 Prozent), Gemüse (+22,8 Prozent) sowie Brot und Getreideerzeugnisse (+22,2 Prozent) aus.

Weitere nennenswerte Preissteigerungen gegenüber dem November 2021 wurden für Dienstleistungen sozialer Einrichtungen (+13,6 Prozent) sowie für Gaststätten- und Beherbergungsdienstleistungen (+9,9 Prozent) beobachtet.

Im Vergleich zum Vormonat ging die Verbraucherpreisentwicklung um durchschnittlich 0,8 Prozent zurück. Verbraucherfreundlich entwickelten sich die Preise für Flüssiggas, Füllung eines Tankbehälters (-12,9 Prozent), leichtes Heizöl (-12,7 Prozent) sowie die Preise für Kraftstoffe (-2,5 Prozent).

Spürbar teurer als im Oktober wurden Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke (+1,1 Prozent), Bekleidung und Schuhe (+0,7 Prozent) sowie alkoholische Getränke und Tabakwaren (+0,4 Prozent) angeboten.
Autor: red

Kommentare
Paulinchen
05.12.2022, 17.45 Uhr
Die Woche hat..
... doch erst mal angefangen. Der Ölpreis steigt doch schon wieder und somit auch die Preise für die Kraftstoffe, welche in der Erde der Tankstellen schlummern.

Es sollen ja auch ca. 40cm Schnee vom Himmel kommen. Dann werden uns die Grünen empfehlen, dass man die Körperpflege ins Freie verlegen sollte. Das stärkt das Immunsystem gewaltig.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.