tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 16:30 Uhr
08.12.2022
Löschzug für Feuerwehr Niedersachswerfen

Landkreis übergibt neuen Tanker

Der Landkreis Nordhausen hat gestern ein neues Tanklöschfahrzeug vom Hersteller abgeholt und zur Feuerwehr Niedersachswerfen gebracht. Landrat Matthias Jendricke und Kreisbrandinspektor Daniel Kunze übergaben den Tanker am Abend an die Kameradinnen und Kameraden in Niedersachswerfen...

Die Freiwillige Feuerwehr Niedersachswerfens freut sich über einen neuen Tankwagen. Landrat Jendircke überbrachte das gute Stück. (Foto: J.Piper) Die Freiwillige Feuerwehr Niedersachswerfens freut sich über einen neuen Tankwagen. Landrat Jendircke überbrachte das gute Stück. (Foto: J.Piper)

Landrat Jendricke kündigte an, dass das Tanklöschfahrzeug Anfang des kommenden Jahres in größerem Rahmen offiziell in Dienst gestellt wird, wenn die drei neuen Einsatzleitwagen für die Stützpunktfeuerwehren geliefert sind. „Ich bin sehr froh, dass wir den Einsatzkräften die erforderliche Technik auf dem modernsten Stand bereitstellen können. Durch die Förderung des Landes ist es uns auch gelungen, in wenigen Jahren alle Fahrzeuge aus unserer Stützpunktfeuerwehrkonzeption anzuschaffen“, so Jendricke. So hat der Landkreis bereits rund 30 Fahrzeuge in Dienst gestellt bzw. diese befinden sich aktuell in der Lieferung. „Mein Dank gilt insbesondere allen ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden, die unseren Brand- und Katastrophenschutz absichern.“

Anzeige MSO digital
Der Tanker 4000 ist extra als geländegängiges Fahrzeug ausgelegt, um es zur Lageerkundung und Brandbekämpfung in abgelegenen, unwegsamen Gebieten einsetzen zu können. Das Fahrzeug kann 4000 Liter Löschwasser und 500 Liter Schaummittel laden und ist mit einem Front- und einem Dachwasserwerfer ausgestattet. Der Landkreis Nordhausen hat rund 380.000 Euro in das neue Tanklöschfahrzeug und dessen Ausrüstung investiert, das Land Thüringen hat die Anschaffung mit rund 140.000 Euro gefördert.

Damit stellt die Landkreisverwaltung nun insgesamt vier Tanklöschfahrzeuge für den überörtlichen Brandschutz, die neben der Wehr in Niedersachswerfen in den drei Stützpunktfeuerwehren, konkret in Ellrich, Sollstedt und Nordhausen stationiert sind. Die Fahrzeuge werden im neu formierten Fachzug Löschwasserversorgung eingesetzt, der vor dem Hintergrund der steigenden Anzahl von Vegetationsbränden aufgestellt wurde. In diesem Jahr gab es mehr als 40 Vegetationsbrände im Landkreis Nordhausen, darunter vier ausgedehnte Wald- und Flächenbrände. Außerdem kommen die Tanker u.a. auch bei Großfeuern wie in der Backfirma in Bleicherode zum Einsatz.
Autor: red

Kommentare
walter2017
08.12.2022, 17.51 Uhr
Prinzipiell gut, aber
Ich finde es sehr gut das Herr Jendricke sich wirklich stark macht und sich einsetzt für neue Fahrzeuge.
Jedoch ist konzentriert sich Herr Jendricke immer auf bestimmte Wehren (das wird dann immer auf Stützpunkt gelegt).
Ich fände es besser wenn andere Wehren nicht ausgelassen werden und der Landkreis Flächendeckend neue Fahrzeuge bekommt und nicht immer die selben.
Jede Freiwillige Feuerwehr leistet enorm viel in der ehrenamtlichen Tätigkeit und aus diesen Grund sollte der Gleichheitsgrundsatz gelten.
Es kann in jeder Ecke im Landkreis zu größeren Einsätzen kommen und man kann nicht nachvollziehen warum Wehren dann von einer Ecke des Landkreises beordert werden.
Die Eingabe von Kommentaren ist z.Z. nicht möglich.
Bitte versuchen Sie es später wieder.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.