tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 13:17 Uhr
09.12.2022
Zugverkehr

Krankheitswelle kann zu neuen Einschränkungen führen

Der gegenwärtig hohe Stand an Grippe- und Corona-Infektionen betrifft auch Abellio und damit die Zugverbindungen in Mitteldeutschland...

Aufgrund des außerordentlich hohen Krankenstands unter den Lokführern und –führerinnen kann es in der Vorweihnachtszeit und insbesondere an den Adventswochenenden auf den von Abellio befahrenen Linien zu vermehrten Zugausfällen kommen.

029
Besonders betroffen ist das Dieselnetz Sachsen-Anhalt, das überwiegend das zentrale und nördliche Sachsen-Anhalt sowie den Harz bedient. Die Fahrgäste werden gebeten, sich rechtzeitig vor Antritt ihrer Reise darüber zu informieren, ob ihre Verbindung betroffen ist.

Informationen zu allen Fahrzeiten finden Reisende in den Verkehrsmeldungen auf https://www.abellio.de/verkehr-aktuell. Infos zu den Fahrplanänderungen gibt es zudem über die kostenfreie Abellio-Hotline 0800 223 55 46.

Fahrgäste haben außerdem die Möglichkeit, sich in der INSA-Fahrplanauskunft, der Fahrplanauskunft des jeweiligen Verkehrsverbunds oder der Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn AG über die gültigen Fahrzeiten zu informieren.
Autor: red

Kommentare
Halssteckenbleib
09.12.2022, 22.27 Uhr
Einschränkungen die
gibt es so oder so.Krankheiten gibt's in der kalten Jahreszeit schon immer.Nur mussten wir nicht in kalten Wohnungen genesen.Das dauert dann halt auch länger.Wer nicht krank wird der wird krank gemacht.Das gibt's auch schon lange....Alles nichts neues.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.