nnz-online
Essen der Kulturen eröffnet interkulturelle Woche

Gemeinsam schmeckt's besser

Sonntag, 22. September 2019, 15:30 Uhr
Die Kurze Meile fast zur Gänze ausgefüllt, jede Menge Menschen, viele Sprachen und ganz viel Essen aus den verschiedensten Ecken der Welt. Mit dem traditionellen "Essen der Kulturen" wurde heute die Interkulturelle Woche in Nordhausen eingeläutet...

Essen der Kulturen in der Kurzen Meile (Foto: Angelo Glashagel)
Wie oft man schon so zusammengekommen ist, das weiß man auch beim Verein Schrankenlos nicht genau, zehn Jahre sind es mit muss, vielleicht auch schon 15. Das Prinzip war auch heute das gleiche wie ehedem: jeder ist eingeladen, etwas zu essen mit in die Kurze Meile zu bringen und jeder darf sich an allem bedienen. Heraus kommt ein wildes Sammelsurium an Nudel-, Reis-, und Linsengerichten, Gebäck, Suppen, Brot, Salat und anderen Leckereien. Paella, Pelmini, Pfannekuchen - für jeden Gaumen ist etwas dabei.

Das gemütliche Beisammensein mit Schmaus, Trank und Musik eröffnet die interkulturelle Woche in Nordhausen. Unter dem Motto "Zusammen leben, zusammen wachsen" bieten 21 Vereine und Insitutionen eine breite Palette an Veranstaltungen an. Heute Nachmittag wurden in der Petersberghalle Körbe geworfen. Der Seamróg Basketball Club hatte die Mannschaft von Roter Stern Leipzig zum Freundschaftspiel geladen, das Motto hier: "Gib Fremdenhass einen Korb".

Im Weltladen ist ab morgen die kleine Ausstellung "Grenzen-Gänger" zu sehen, die Verbindungen zwischen der Flucht aus der DDR und heutigen Fluchtursachen und -schicksalen aufzeigt. Am Montag lädt man ab 16 Uhr in Nordhausen Ost zum gemeinsamen Ballspiel. Wer's nicht in den Beinen hat, hat's vielleicht im Kopf: der "Escape Room" aus dem Koffer wird am Dienstag im Jugendcafé Ost ab 14 Uhr Geschick, logisches Denken und Teamwork abfordern.

Der Mittwoch steht dann noch einmal ganz im Zeichen der guten Küche. Von 9 bis 13 Uhr wird im "Haus der Generationen" interkulturelle gekocht, ab 14 Uhr organisiert der Kreisjugendring einen Kochnachmittag im Jugendclub Ost und die Johanniter laden ab 14:30 Uhr zu "Milchcafé international" in ihr Vereinshaus am Hüpedenweg.

Am Donnerstag wird man zwischen 13 und 15 Uhr auch im Clubhaus die Chance haben, die Rätsel des Escape Rooms gemeinsam zu knacken.

Der Verein Schrankenlos wird sich am Freitag mit dem Thema Seenotrettung befassen und das ganz praktisch. Eigentlich wollte man dazu an die Zorge, doch die führt nicht genug Wasser. Deswegen wird man ab 15 Uhr auf den Brunnen zwischen Rautenstraße und Landesgartenschaugelände ausweichen. Am Abend bittet das Jugendclubhaus ab 17 Uhr zur internationalen Frauendisco.

Die Woche endet sportlich. Am Samstag wird auf dem Hohekreuz-Sportplatz ab 13 Uhr der Cricketschläger geschwungen und am Sonntag wird man sich um 9:30 Uhr der Aktion "Fairlauf dich nicht" anschließen können, die vor dem großen City-Lauf auf die rund 3,3 Kilometer lange Strecke führt. Rennen muss man dabei nicht unbedingt, auch spazieren ist erlaubt.
Angelo Glashagel
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 nnz-online.de