nnz-online
Kulturszene aktuell

4. Chormeile in der Musik-und Bergstadt Sondershausen

Sonntag, 22. September 2019, 20:51 Uhr
Der heutige Sonntag stand in Sondershausen ganz im Zeichen der Kunst und Kultur. So war Sondershausen heute Treffpunkt vieler Chöre zum öffentlichen Singen bei der nun schon traditionelle Chormeile von Nordthüringen...

Zur Chormeile 2019 des Kreischorverbandes Nordthüringen e.V., welche am Sonntag in der Stadt Sondershausen stattfand, waren alle Liebhaber der Laienchormusik herzlich eingeladen. I

4. Chormeile in der Musik-und Bergstadt Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Nach dem Kanon Mit Frohsinn und Gesang mit den teilnehmenden 14 Chören, ging es zu den drei verschiedenen Auftrittsorten.

Mir Frohsinn und Gesang

Den Chor dirigierte Kreischorleiterin Ines Engel.


Das Chortreffen fand im Bürgersaal der Cruciskirche, im Carl-Schroeder-Saal und im Foyer des Landratsamtes mit jeweils einem 10-minütigen Programms statt und das Gute dabei für die Besucher des Konzerts, man musste keinen Eintritt bezahlen.
Wer "Sitzefleisch" hatte, konnte einfach von 13:45 Uhr bis 16:30 Uhr sitzenbleiben können und hätte alle Chöre gehört, denn die wechselten den Auftrittsort. Oder man lief einfach mit seinem Lieblingschor mit und hörte ihn mehrfach.

4. Chormeile in der Musik-und Bergstadt Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Eröffnet wurde das Chortreffen gemeinsam mit allen Chören auf dem Markt von Sondershausen bei schönstem Wetter und dem Schirmherren der Chormeile Bürgermeister Steffen Grimm (pl) und Steffen Lupprian, für den Kreischorverband Nordthüringen e.V.. Grußworte gab es von Vizelandtagspräsidentin Dorothea Marx (SPD).

4. Chormeile in der Musik-und Bergstadt Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Eröffnet hatte das Chortreffen der gemeinsame Auftritt vom Frauenchor Berka und dem Frauenchor „Eintracht“ Obergebra.

Chor-Obergebra-Berka


Danach schwärmten die Chöre aus und begeben sich zu den drei Auftrittsorten und begann ab 13;45 mit ihren Auftreten..

Der Chorverband Nordthüringen besteht aus 23 Chören mit über 500 Mitgliedern. Alle zwei Jahre findet das Kyffhäusersingen und die Chormeile statt. 2012 fand die erste Chormeile in Sondershausen statt, mit 6 Chören. 2015 folgte Nordhausen und 2017 Bad Frankenhausen auch bereits mit 14 Chören.

4. Chormeile in der Musik-und Bergstadt Sondershausen (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Nachdem alle 14 Chöre auf allen drei Bühnen gesungen haben, trafen sich die ca. 200 Sängerinnen und Sänger gegen 16.45 Uhr wieder auf dem Marktplatz zum Abschluss.
Hier war kn allerdings bereits bei einem weiteren Konzert das 16:45 in der Trinitatiskirche Sondershausen begann.

Im Rahmen der Interkulturellen Woche im Kyffhäuserkreis fand ab 14:00 ein Gottesdienst mit dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen“ begleitet mit Chor + Band „Glaubhaft“ für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes.

Da um 14;00 Uhr gar in Schlossmuseum eine Ausstellungseröffnung mit Gerd Mackensen stattfand (Bemerkenswerte Ausstellung eröffnet) hatten die Sondershäuser doch Probleme zu entscheiden, wo geht man vor Schreck zuerst hin.

Der Kreischorverband Nordthüringen e.V. möchte sich an dieser Stelle bei allen Sängerinnen und Sängern, welche an diesem Chorfestival teilnehmen ganz herzlich bedanken. Ebenso danken wir der Stadt und dem Kulturamt von Sondershausen sowie dem Landratsamt des Kyffhäuserkreises für die tolle und große Unterstützung, sowie bei allen Auftrittsorten.


Folgende Chöre waren zu hören:

1. Frankenhäuser Frauenchor

2. Frauenchor Berka

3. Frauenchor „Eintracht“ Obergebra

4. Frauenchor „Nova Cantcia“ Großwechsungen

5. Frauenchor Clingen

6. Chorensemble „Cantamus“ Nordhausen

7. Sondershäuser Madrigalisten

8. Männergesangverein „Eintracht“ Sundhausen

9. Männergesangverein „Harmonie“ Werther

10. MGV Neustadt/Harz

11. Albert-Fischer-Chor Sondershausen

12. Chorgemeinschaft Berka-Jecha

13. Männerchor „Goldene Aue“

14. Männergesangverein Holzsußra
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 nnz-online.de