nnz-online
Verdachtspunkte werden untersucht

Liegen am Theater noch mehr Blindgänger?

Dienstag, 18. Februar 2020, 09:10 Uhr
In der Stadt Nordhausen ist es Pflicht, vor Beginn eines Bauprojekts Sondierungsmaßnahmen nach Kampfmittelrückständen durchzuführen. Am Theater fanden die Experten nach routinemäßigen Untersuchungen jetzt mehrere "Anomalien". Ob es sich dabei tatsächlich um weitere Blindgänger handelt muss jetzt geprüft werden...

Wie die Stadtverwaltung mitteilt ergaben Messungen im Nachgang von Abbrucharbeiten hinter dem Theater Nordhausen "Anomalien" beziehungsweise Bombenverdachtspunkte. Ob es sich tatsächlich um Bombenblindgänger handelt, kann erst festgestellt werden, wenn diese durch die Firma Tauber Delaborierung untersucht werden. Dies erfolgt ab dem 19. Februar.

Im Fall der Bestätigung eines oder mehrerer Bombenblindgänger werden diese entsprechend der Festlegungen durch den Sprengmeister planmäßig am Sonntag, den 23. Februar 2020, entschärft. Leider nicht gänzlich auszuschließen ist, dass der Sprengmeister bei einer Gefahrenlage auch eine sofortige Evakuierung und Entschärfung anordnen kann. Der Sondierungsbereich um das Theater ist für den Zutritt Unbefugter gesperrt.

Die Termine und Veranstaltungen des Theaters Nordhausen und/oder umliegender Veranstaltungsstätten sind durch die Untersuchungen nicht betroffen.

Die wichtigsten Infos erhalten Sie wie immer in Ihrer nnz sowie auf der Homepage und den Socialmedia-Kanälen der Stadtverwaltung Nordhausen.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 nnz-online.de