nnz-online
FDP-Innenexperte lehnt paiuschale Rassismus-Überprüfungen ab

Rassismusdebatte ist negativ für Thüringen

Montag, 28. September 2020, 13:07 Uhr
Der innenpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Dirk Bergner, lehnt die Forderung der CDU nach einer generellen Rassismus-Überprüfung für Teile des öffentlichen Dienstes ab...

„Wenn wir uns nur darum streiten, wie wir das Misstrauen überprüfen können, dann werden wir sehr bald ohne Bedienstete dastehen.“ Bergner beruft sich dabei auf vielzählige Studien, die in Thüringen einen Personalmangel im öffentlichen Dienst spätestens ab 2030 sehen.

„Wir befinden uns in einem Wettbewerb mit anderen Bundesländern und der Wirtschaft - da sind solche Diskussionen wahrlich keine Werbung für den Arbeitsort Thüringen“, mahnt Landtagsvizepräsident Bergner. Dabei gehe es nicht darum, die Augen vor bestehenden Problemen zu verschließen, sondern das große Ganze zu sehen: „Mit dieser Debatte gestalten wir ungewollt eine Negativwerbung und können uns die Millionen Euro für das Personalmarketing dann auch gleich sparen.“
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2019 nnz-online.de