nnz-online
Enormer Sachschaden ist entstanden

Zahlreiche politische Schmierereien im Stadtgebiet

Donnerstag, 09. September 2021, 15:00 Uhr
Unbekannte besprühten in der Nacht zum Donnerstag mindestens 13 Gebäude und Einrichtungen im Stadtgebiet Nordhausen mit politischen Parolen. Hierbei nutzten die Täter blaue und grüne Sprühfarbe. Betroffen sind neben dem Rathaus und dem Brunnen, Hausfassaden am Kornmarkt und der Rautenstraße

Schmierereien rund ums Rathaus. Inzwischen hat der Bauhof die Fassaden wieder gereinigt. (Foto: PI NDH) Schmierereien rund ums Rathaus. Inzwischen hat der Bauhof die Fassaden wieder gereinigt. (Foto: PI NDH)

Empörung heute Morgen bei den Händlern und Besuchern des Nordhäuser Wochenmarktes, als die den Rathausplatz betraten. Auch in den sozialen Netzwerken zeichnet sich eine klar ablehnende Haltung der Nordhäuserinnen und Nordhäuser gegen diese infantile und kriminelle Aktion ab. Zu lesen waren Schlagzeilen wie „Nie wieder Faschismus“, „Nazis keine Bühne geben“ oder „Fight AFD“. Der entstandene Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.


Der städtische Bauhof begann sofort mit der Beseitigung der Parolen. Aufgesprüht wurden die Parolen mutmaßlich von Menschen aus dem politisch linken Lager, die gegen die Wahlkampfveranstaltung der AfD am Samstag protestieren wollten. Weitere Schmierereien wurden auch auf dem Gelände des Petersberges festgestellt.

Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Nordhausen, unter der Telefonnummer 03631/960 zu melden.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de