nnz-online
Ilfelder Pavillon eingeweiht

Das Tüpfelchen auf dem i

Sonntag, 12. September 2021, 12:21 Uhr
Die Neugestaltung des Ilfelder Kurparks begann mit dem Bau des Hexenspielplatzes, heute wurde nun der neue Pavillon eingeweiht, im nächsten Jahr soll zum Abschluss noch ein neuer Maibaum gesetzt werden. Ilfeld hat sich auf dem Weg gemacht, den Kurpark zu belebenů

Eigentlich sollte der Pavillon schon im letzten Jahr eingeweiht werden, vorgesehen waren lediglich Sanierungsmaßnahmen. Es stellte sich als schwieriges Projekt heraus, denn auch der Sockel des bereits 1952 errichteten Pavillons war beschädigt.

In den letzten Jahren wurde der Pavillon im Ilfelder Kurpark immer wieder saniert, weiß Klaus Liebenrodt, Ortschronist und Mitglied in der Interessengemeinschaft „Ilfelder Heimatmuseum“, zu berichten. Der erste öffentliche Auftritt durch Mitglieder der FDJ an diesem Platz, der zuerst als Konzertplatz geplant war, fand 1954 statt. Für insgesamt 60.000 Euro steht nun ein Neubau hier und auch der Geräteschuppen im Ilfelder Kurpark wurde saniert. Möglich waren die Baumaßnahmen durch eine LEADER-Förderung mit Mitteln aus dem europäischen Landwirtschaftsfond. „Wir brauchen wieder solche Begegnungsmöglichkeiten“, begrüßte Landrat und Vorstandsvorsitzender der RAG Südharz, Matthias Jendricke, die vielen Besucher. Neben der Einweihung wurde von Ortschaftsbürgermeisterin Petra Gerlach auch ein kleines Herbstfest geplant, bei dem sich viele Ilfelder Vereine präsentierten. Um 15.00 Uhr erwartet die Besucher ein Überraschungsprogramm der Kindergartenkinder, bis 18.00 Uhr kann im Kurpark noch gebummelt werden. Für das leibliche Wohl sorgt das Team des Sachswerfer Handwagens.
Sandra Witzel
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de