nnz-online
Aktuelles zur Corona-Lage im Landkreis

Testzentren werden wieder hochgefahren

Sonntag, 28. November 2021, 14:50 Uhr
Landratsamt (Foto: nnz-Archiv) Landratsamt (Foto: nnz-Archiv)
Der Landkreis Nordhausen reagiert auf die gestiegene Anzahl von Neuinfektionen mit dem Coronavirus und besetzt wieder mehrere Teststationen im Kreisgebiet. Neue Tests werden geordert und Landrat Jendricke bedankt sich...

„Vielen Dank an die sechs Teams aus Freiwilligen Feuerwehren, die am Wochenende rund 500 Quarantänebescheide in unserem Landkreis ausgefahren haben und ebenso an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitsamt, die auch am Wochenende wieder zur Fallerfassung und Kontaktnachverfolgung im Einsatz waren“, sagt Landrat Matthias Jendricke.

Bei 551 festgestellten Corona-Infektionen in den letzten sieben Tagen ist auch die Anzahl der Kontaktpersonen entsprechend gestiegen. Betroffen sind u.a. diverse Schulen und Kitas. Angesichts der gestiegenen Testanforderungen hat der Landkreis in dieser Woche weitere Testzentren eingerichtet, auch um vor Arbeitsbeginn Testmöglichkeiten zu schaffen, mit aber auch ohne vorherige Terminvereinbarung.

„Wir testen jetzt in Nordhausen in der Zorgestraße und in der Wiedigsburghalle sowie im Kulturhaus in Bleicherode ab 6 Uhr morgens, in Ellrich ab 7:30 Uhr“, so Jendricke. Außerdem arbeite der Landkreis daran, in der nächsten Woche ein zusätzliches Testzentrum in Heringen zu eröffnen. Da die Mitarbeiter verpflichtet sind, die Identität zu prüfen, muss man ein Ausweisdokument mitbringen, auch für Kinder (Schülerausweis oder Chipkarte der Krankenkasse reicht aus).

Der Landrat hat zudem die Katastrophenschutzbehörde beauftragt, Schnelltests zu beschaffen, da sich bereits erneut Engpässe auf dem Markt und weitere Preissteigerungen abzeichnen - aus Sicht des Landrates unverständlich vor dem Hintergrund der 3G-Regel am Arbeitsplatz, die der Bund jetzt erlassen hat und man dies mit entsprechenden Testkapazitäten vorbereiten müssen.

Wer einen positiven Schnelltest hat, wendet sich bitte umgehend an seinen Hausarzt, um einen PCR-Test machen zu lassen. Erst bei einer Bestätigung des Schnelltests werden Quarantänemaßnahmen veranlasst. Kontaktpersonen ohne Symptome können die Quarantäne vorzeitig beenden, allerdings empfiehlt der Landkreis, hierzu nicht auf einen PCR-Test zurückzugreifen, da hier die Termin- und Laborkapazitäten bereits sehr beansprucht sind und die Ergebnisse länger dauern. Nach sieben Tagen ist ein „Freitesten“ auch mit einem Schnelltest möglich, wo das Ergebnis sofort vorliegt.

Hier alle Testmöglichkeiten im Überblick:
Testzentrum Zorgestraße
Zorgestraße 15
Mo-Fr: 06:00-19:00 Uhr,
Sa: 09:00-14:00 Uhr,
So: 09:00-13:30 Uhr
Online-Terminbuchung

Wichtig: Sie brauchen eine E-Mail-Adresse.
Kurzfristige Schnelltests sind auch ohne Voranmeldung möglich.
Bitte registrieren Sie sich online und bringen Sie die per E-Mail erhaltene Registrierung ausgedruckt mit, um einen schnellen Ablauf zu ermöglichen.
(Telefon-Hotline für Rückfragen: 03631-9119201 - Mo-Fr 8:00-11:00 Uhr)

Testzentrum Wiedigsburghalle
Hohensteinerstraße 9a
Mo-Fr: 06:00-08:30 Uhr

Ellrich
Rettungsdienst Ellrich, Nordhäuser Weg 2
Mo-Fr: 07:30 - 17:00 Uhr,
Samstag nur nach Vereinbarung;
Telefonzeiten: Montag Freitag 10:00 14:00 Uhr, Tel. 0160 96316757;
E-Mail: info@emergency-medical-service.de

Ilfeld
Neanderklinik, Neanderplatz 6
Mo-Do: 10:00-12:00 Uhr,
Fr: 09:00-12:00 Uhr

Sollstedt
Schwimmhalle, Friedeweg 144:
Mo-Fr: 13:00-17:00

Bleicherode
Kulturhaus Glück auf, Bahnhofstr. 56
Mo-Fr: 06:00-08:30 und 17:00-20:00


In Planung:
Heringen, Sporthalle Grund- und Regelschule, (vorrausichtlich ab Mittwoch, Zeiten werden noch bekanntgegeben).
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de