nnz-online
SpG Urbach/Windehausen/Bielen

D-Junioren sichern sich das Double

Dienstag, 05. Juli 2022, 09:15 Uhr
Nachdem sich die D1-Junioren der Spielgemeinschaft aus der Goldenen Aue am vorletzten Wochenende mit einem deutlichen 0:9-Auswärtssieg in Oberheldrungen die Kreismeisterschaft sichern konnte, stand am Samstag das Kreispokalfinale auf dem Plan...

Kreismeister und Kreispokalsieger: die D-Junioren der Spielgemenschaft (Foto: Christian Hoffmann) Kreismeister und Kreispokalsieger: die D-Junioren der Spielgemenschaft (Foto: Christian Hoffmann)

Die Saison 2021/22 begann leider mit schlechten Nachrichten für das von Candy Grune, Christian Hoffman, Sebastian Kaiser und Steffen Wilhelmi trainierte Team. Der eigentliche Plan, die Saison in der Verbandsliga zu bestreiten, wurde leider durch nicht nachvollziehbare Begründungen seitens der Jugendausschüsse vom NTKFA und TFV über den Haufen geworfen. Trotz vorheriger Zusagen dieser Gremien blieb uns der Start in dieser Liga verwehrt.

Die Enttäuschung hielt aber nur kurz und wir haben in vielen Leistungsvergleichen gegen Gegner der Verbandsligen gezeigt, dass wir auf diesem Niveau mithalten können. Siege gegen Sondershausen (5:3), Wacker Nordhausen (7:0), Eichsfeld Mitte (7:2) und Schlotheim (5:3) haben dies untermauert.

Neben diesen guten Spielen wurde der Fokus auf die Kreisliga, Kreisoberliga und den Pokal nicht verloren. In allen Wettbewerben sind wir ohne Niederlage bei lediglich zwei Unentschieden, gegen Wipperdorf und Greußen, geblieben.

Vor dem letzten Spieltag der Kreisoberliga war die Tabellensituation sehr spannend und wir mussten das letzte Spiel gewinnen. Dies gelang sehr souverän mit dem 0:9 in Oberheldrungen und in diesem Spiel sicherte sich Lennox Schneegans (7 Tore!) zusätzlich die Torjägerkanone mit 21 Treffern.

Pokalfinale: SpG Urbach I FSG 99 Salza I 3:0 (0:0)

Bei sonnigem Wetter fand am vergangenen Samstag das sehr gut organisierte Pokalendspiel in Krimderode statt. Die Aufregung und Nervosität merkte man den Spielern schon vor dem Spiel an und dies spiegelte sich in der ersten Halbzeit des Spiels auch wider.

Salza war hochmotiviert und sehr zweikampfstark, was unser Spiel nach vorn deutlich behinderte. Die Bälle wurden zu ungenau gespielt, so dass der Gegner immer wieder in Ballbesitz kam und uns anrannte. Dennoch ergaben sich zwei gute Tormöglichkeiten, die der Salzaer Torwart in großer Manier entschärfen konnte. Danach war Salza am Drücker und hatte gute Chancen in Führung zu gehen. Die beste Chance konnte unser Torwart Max Hufenbach gerade noch an den Pfosten lenken. Die Führung für die Gäste wäre zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient gewesen, aber es blieb beim 0:0 zur Halbzeit.

In der Halbzeitpause galt es für die Trainer die richtigen Worte zu finden, um die Aufregung der Spieler abzulegen. Dies hatte gefruchtet und wir sahen ein anderes Team in Halbzeit zwei. In der Defensive konnten die meisten Zweikämpfe gewonnen werden und nach vorn kamen wir immer wieder zu gefährlichen Abschlüssen. Aber Lennox Schneegans und Paul Koschlick scheiterten noch am überragenden Keeper von Salza.

In der 45. Minute war er dann aber machtlos als Lennox Schneegans nach tollem Pass von Marius Schröter zuerst seinen Gegenspieler stehen ließ und dann unhaltbar den Ball in die Maschen netzte. Nur fünf Minuten später nutzte erneut Lennox einen tiefen Ball von Linus Brodhuhn zum 2:0. Salza wurde nur durch Standards gefährlich und konnte wenige Minuten vor Schluss einen Kopfball ans Lattenkreuz setzen. Der Schlusspunkt blieb aber uns vorbehalten. Zuerst spielte Max Weidemeyer zu Lennox Schneegans der noch am Torwart scheiterte. Aber Paul Koschlik war zur Stelle und nutze den Abpraller in letzter Minute zum 3:0 Endstand.

Am Ende und aufgrund der zweiten Halbzeit geht der Sieg sicher in Ordnung, wobei das Spiel auch anders hätte laufen können. Ein großes Kompliment an die Truppe von Salza, die uns einen ebenbürtigen Pokalfight auf Augenhöhe geliefert hat. Wir wünschen dem Team für die Zukunft alles Gute und hoffen weiter auf solche spannenden Begegnungen gegeneinander.

Aufstellung SPG Urbach: Max Hufenbach, Moritz Niemann, Linus Brodhuhn, Marius Schröter, Anton Schulze, Paul Koschlik, Jannis Lutze, Lennox Schneegans, Luis Albert, Constantin König, Max Weidemeyer, Ricky Werkmeister, Lennard Klemann, Felix Walter, Emil Ostmann

Im Anschluss an das Pokalfinale fand die Abschlussfeier mit über 100 Gästen in Urbach auf dem Sportplatz mit allen Spielern der D1 und D2 statt. Hier konnten alle die Saison gebührend feiern und es wurden von Eltern und Verein noch einige Präsente für die Mannschaften überreicht. An dieser Stelle noch einmal ein großer Dank an die Eltern und die Vereine für die Organisation und Unterstützung.

Nun gilt es den Blick nach vorn zu richten, denn die Saison wird am kommenden Samstag für beide D-Juniorenteams bei einem gutbesetzten Turnier zum Sportfest in Windehausen ausklingen.
Christian Hoffmann

Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de