nnz-online
NABU verlieh Titel „Schwalbenfreundliches Gebäude“

Auszeichnung ganz besonderer Art

Donnerstag, 07. Juli 2022, 08:29 Uhr
Stefanie Ogkler nimmt die Auszeichnung entgegen (Foto: S.Staubitz) Stefanie Ogkler nimmt die Auszeichnung entgegen (Foto: S.Staubitz)
Die Nordhäuserin Stefanie Ogkler durfte schon häufig Auszeichnungen entgegen nehmen - als mehrfache Landesmeisterin im Springreiten, als erfolgreiche Pferdezüchterin oder als Platzierte bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres des Landkreises Nordhausen. Seit gestern kommt der Reihe dieser Ehrungen eine weitere, ganz besondere hinzu...


Der Kreisvorsitzende des NABU, Holger Thiemt, überreichte Stefanie Ogkler als Vertreterin der Reitanlage Ogkler die Plakette für ein „Schwalbenfreundliches Gebäude“. Die Verleihung der Plakette erfolgte im Reitstall der Familie Ogkler in Anwesenheit von Peter Höhns als Vertreter der Nordhäuser Ornithologen und Astrid Koschorreck, Leiterin der Natura 2000-Station Südharz/Kyffhäuser.
Früher wurden die Schwalben als Glücksbringer verehrt, heute sind sie in ihrer Existenz bedroht. Schwalben finden immer seltener geeignete Möglichkeiten zum Nisten, sanierte Gebäude und eine intensivierte Landwirtschaft erschweren ihnen ihr Dasein. Thüringenweit geht der Bestand an Rauchschwalben stetig zurück. Umso erfreulicher ist es, dass viele Vertreter dieser Art im Sommer ständig bei Familie Ogkler am Stadtrand von Nordhausen über Haus und Hof kreisen und die Pferdeställe bewohnen. Hier sind sie genauso gerne gesehen wie die dort lebenden Vierbeiner. Jedes Jahr sind in den Ställen zwischen 20 und 30 Nester zu beobachten, in denen gebrütet wird. In den vergangenen Wochen ist die erste Brut ausgeflogen und nun wird bereits die zweite vorbereitet.
Die Tatsache, dass auch mitunter ein „Klecks“ von den Schwalben auf ein Auto oder das Sattelzeug fällt, gehört ganz natürlich dazu. Die daraus resultierende Mehrarbeit stellt für die Betreiberin der Reitanlage aber niemals einen Grund dar, den Schwalben den Zuflug zu den Ställen zu erschweren.

Stefanie Ogkler freut sich sehr über diese Anerkennung ihres naturschutzfachlich wertvollen Engagements. Die fliegenden Glücksbringer können sicher sein, dass sie bei den Ogklers auch in der Zukunft gern gesehene Gäste sind.

Die Plakette mit dem Titel „Hier sind Schwalben willkommen“ verleiht der NABU in jedem Jahr an Personen, die sich besonders für den Schutz von Rauch- und Mehlschwalben einsetzen. Diese Auszeichnung konnte am Mittwoch außerdem an den Geflügelhof Schulze in der Gemeinde Großwechsungen für das Engagement zum Erhalt wertvoller Nistplätze für die Schwalben übergeben werden.
Autor: red

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de