nnz-online

Pokalergebnis von 2008 wiederholt

Donnerstag, 28. Juli 2011, 06:49 Uhr
Klare Feldüberlegenheit heißt nicht immer klares Ergebnis. Das zumindest ist die Erkenntnis aus der ersten Halbzeit des Freundschaftsspiels von Wacker Nordhausen gegen Siemerode, von dem Klaus Verkouter berichtet...


Alexander Töpfer erzielte mit einem Flachschuss das 0:1 (34. Min.). Doch zuvor und danach gab es Wackermöglichkeiten zu Hauf. Eine gute Kombination über die rechte Bahn endete mit einem Pfostenschuss von Robert Knopp (10.). Nach einer Viertelstunde traf Pascal Biank nur die Latte. Großchancen im Minutentakt folgten. Auch Jan-Philipp Rose traf nach 40 Minuten aus spitzem Winkel nur den Außenpfosten. So blieb es bis zur Pause beim mageren Vorsprung.
In der 50. Minute war es wieder Töpfer, der die Vorarbeit von Knopp zum Ausbau der Führung nutze. Nach einem Stellungsfehler erzielte Trümper in der 70. Minute den 1:2-Anschlusstreffer und wenig später brannte es wieder vor Greschkes Gehäuse. Nach diesem kurzen Aufbäumen der Gastgeber besann sich Wacker wieder. Aber erst ein Foulelfmeter, an Torsten Klaus verwirkt, stellte die Weichen endgültig auf Sieg, nachdem Töpfer den Strafstoß zum 1:3 verwandelt hatte (79.).

Robin Teichmann wurde dann fünf Minuten vor dem Ende von Rose gut angespielt und erzielte den vierten Wackertreffer. Der torhungrige Töpfer stellte mit einer feinen Einzelleistung zwei Minuten vor Schluss den 5:1-Auswärtssieg sicher. Damit gewannen die Nordhäuser an gleicher Stelle mit dem gleichen Resultat wie beim Pokalkampf im Jahre 2008. Nur die Torschützen waren andere.
Klaus Verkouter

0:1 Töpfer 34. Min.
0:2 Töpfer 50. Min.
1:2 Trümper 73. Min.
1:3 Töpfer 79. Min. (FE)
1:4 Teichmann 83. Min.
1:5 Töpfer 88. Min.

Wacker: Heidrich (46. Greschke) - Töpfer, Ebert, Taute, Langer, Raczka, Teichmann, Knopp, Rose, Biank, Klaus
Autor: nnz

Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 nnz-online.de