nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 09:30 Uhr
04.05.2021
Polizeibericht

Gepinkelt und geschossen

Zu einer Auseinandersetzung der besonderen Art kam es gestern Nachmittag in Nordhausen. Einzelheiten wie immer in Ihrer nnz...

Gepullert (Foto: Jose Jesus Herrerias Garcia auf Pixabay ) Gepullert (Foto: Jose Jesus Herrerias Garcia auf Pixabay )
Ein 33 Jahre alter Mann pinkelte gestern Nachmittag in der Bochumer Straße, in der Nähe des Rewe-Marktes, gegen einen Baum. Das wiederum missfiel einem 24jährigen Bewohner, der die Szenerie von seinem Balkon aus beobachtete.

Anzeige MSO digital
Der Mieter war so erzürnt, dass er seine Wohnung verließ, auf den Mann am Baum zulief und ihn bedrohte. Der allerdings zog eine Schreckschusspistole und schoss. Der 24jährige schien dadurch nicht beindruckt und schlug auf den Verrichter der Notdurft ein.

Schließlich konnten erst Beamte der Polizei dem Treiben ein Ende setzen. Wie sich bei der Überprüfung der Personalien herausstellte, war der 33jährige im Besitz eines Kleinen Waffenscheins. Ob es sich bei der Abgabe der Schüsse um Notwehr handelte, werden die weiteren Ermittlungen zeigen.

Jedenfalls wurden seitens der Polizei mehrere Anzeigen gefertigt, so zum Beispiel wegen Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz.,
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

04.05.2021, 10.19 Uhr
Flitzpiepe | Komisches Deutsch
Wenn einem etwas NICHT missfiel, dann gefiel es ihm!
Also dem 24 jährigen gefiel das Hinpinkeln?
Häh?
_________________________________________________
Anmerk. der Red: Wurde natürlich korrigiert - vielen Dank !

2   |  2     Login für Vote
04.05.2021, 10.32 Uhr
bella123blau | Lange Weile
der 24 jährige hatte wohl lange Weile ?

6   |  1     Login für Vote
04.05.2021, 13.06 Uhr
Psychoanalytiker | Es gab mal eine Zeit ...
... da gab es noch öffentliche Toiletten, die sogar kostenlos waren. Deutschlandweit mehren sich aber Toilettenangebote, bei denen 50 Cent oder mehr zu löhnen sind. Und selbst wenn es Rabatt-Coupons gibt, so werden diese nicht sehr häufig eingelöst.

Es gibt aber auch Länder auf dieser Erde, wo der Toilettengang kostenlos ist. Und die dortigen Toiletten sind oft sauberer, als unsere deutschen.

Ich persönlich finde, dass der ach so großartige Förderalismus dafür Sorge zu tragen hätte, dass heutige Baumpinkler saubere und kostenfreie öffentliche Toiletten vorfinden könnten. Aber hierzulande gelten ja nur Verdienstmöglichkeiten und reich werden.

So, jetzt gehe ich in den Garten. Da habe ich ganz hinten einen Apfelbaum gepflanzt ....

8   |  0     Login für Vote
04.05.2021, 13.19 Uhr
Gehard Gösebrecht | Beim Pinkeln erschossen?
Was konnte man dem Artikel entnehmen.
Der Pinkler wurde von einem Anwohner beim Pinkeln beschossen.
Der Anwohner hat "noch" einen Waffenschein für die Gaspistole und es steht noch nicht fest, ob dieser in Notwehr gehandelt hat.
Tja das ist so eine Sache mit der Notwehr.
Nicht in Notwehr handelt derjenige, welcher sich ohne Not in den Einflussbereich des vermeintlichen Täters und damit sich ohne ersichtlichen Grund in eine gefährliche Situation begibt.
Das heisst.... Es hat zu keiner Zeit eine Notwehrsituation bestanden, da der vermeintliche aufmerksame Anwohner keinen Grund hatte, bewaffnet auf den Wildpinkler zuzugehen um dann noch das Feuer auf den Unbewaffneten zu eröffnen.
Hier ist jemanden der kleine Waffenschein in den Kopf gestiegen.
Ergebnis für den Pistolero.
Bedrohung und versuchte gefährliche Körperverletzung.
Gegebenenfalls noch ein Verstoß gegen das Waffengesetz.
Na dann viel Spass

2   |  7     Login für Vote
04.05.2021, 14.20 Uhr
Suedharzer15 | Falsch verstanden, den Artikel Herr G.G.
nicht der Pinkler wurde beschossen, sondern er selbst hat auf den Anwohner geschossen.

8   |  0     Login für Vote
04.05.2021, 14.56 Uhr
Heimathistoriker | Zum Glück...
war es "nur" eine Gaspistole und keine mit Projektilpistole. Aber man stelle sich nur die Kommentare vor, wenn ein Migrant die Pistole gezogen hätte! Man bin ich froh dass dieses mal kein "Ausländer" verwickelt war! Obwohl, vielleicht war ein Vorfahre von einer der beiden einer...? Wer weiß das schon so genau? (Mal sehen wer den satirischen Seitenhieb versteht.)

ottO treberT

PS: Man kann ja froh sein dass er nur Gepinkelt und nicht Geschissen hat... (Ebenfalls wieder satirisch gemeint!)

2   |  7     Login für Vote
04.05.2021, 15.20 Uhr
Marino50 | Schreckschusspistole
Da war doch erst vor kurzem ein Vorkommnis mit einer Schreckschusspistole.
Es ist eine Unsitte, dass Männer wie Hunde an Bäume pinkeln müssen. Das sind sicher alte Triebe aus der Steinzeit.

4   |  3     Login für Vote
04.05.2021, 15.36 Uhr
Halssteckenbleib | Was ist da so schlimm dranne??
Es ist doch ganz normal zu pinkeln. Der Mann hats doch bestimmt gut gemeint und wollte den Baum ein wenig Dünger spendieren. Mein Gott kann doch sein das dieser Pinkelmann vielleicht Blasenprobleme hat. Aber soweit denk ja niemand. Weit und breit ist auch keine Toilette zu finden. Und wenn dann nur Abzockerei für ein völlig normal menschliches Pinkelbedürnis. Hätte der junge Mann anstatt zu den Pinkler zu gehen sein Balkon gefegt dann wäe das gescheiter gewesen. Was gehts mich an wer da wo hin pinkelt.... Heutzutage gönnt ja keiner mehr den anderen den Dreck untern Fingernagel. Kranke Gesellschaft......

5   |  4     Login für Vote
04.05.2021, 15.41 Uhr
Realist 1.0 | @bella123blau, für ungebildete wie sie erkläre ich es einmal
ist nach §138a STGB § 183a StGB Erregung öffentlichen Ärgernisses( Was dazu noch eine Ordnungswidrigkeit mit Bußgeld von 35-5000Euro). Wo kommen wir da hin wenn jeder seine Notdurft, in der Öffentlichkeit verrichtet. Der Waffenschein, sollte man denn 33 jährigen abnehmen. Denn das was dieser getan hat, war garantiert keine Notwehr. Das ist heutzutage sowieso ein Armutszeugnis, das jeder Depp einen kleinen Waffenschein beantragen kann. Was dabei rauskommt, kann man ja an diesem
Negativ Beispiel sehen.

6   |  2     Login für Vote
04.05.2021, 15.48 Uhr
artemis | was da geschah, ist natürlich nicht in Ordnung,aber...
...was für eine sinnfreie und teilweise lustige, die Lebenswelt an Fröhlichkeit bereichernde Diskussion. Einfach klasse:-)))

4   |  1     Login für Vote
04.05.2021, 16.11 Uhr
Halssteckenbleib
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB
04.05.2021, 19.00 Uhr
GerKobold | gehts noch...
da wird einfach so eine Schreckschusswaffe abgefeuert...weil man sich beim "Pinkeln" bedroht fühlt eventuell war es NOTWEHR...???

Ich war mit meinem Hund Gassi er pinkelt an einen Zaun,der Besitzer des Zauns ärgert sich und holt seine "Kalaschnikow" raus und schießt GottseiDank daneben,Polizei kam aber er hatte ja eine Waffenbesitzkarte war im Schützenverein und hatte ein Berechtigung für die Waffe...eventuell war er Reservist oder Ex Polizist!


So natürlich alles Satire aber wo Leben wir den in TEXAS???

ich könnte "Kot..."

4   |  1     Login für Vote
04.05.2021, 19.02 Uhr
Gehard Gösebrecht | Jetzt habe ich das verstanden
Der genervte Anwohner wollte den Wildpinkler an die Binde und deswegen zog der Pinkler selbstverständlich in absoluter Notwehr, die Pistole.
Klingt komisch, war wohl so.
Also wird jetzt in Zukunft bei kleineren Unstimmigkeiten sofort die Waffe gezogen.
Aber was mache ich ohne Waffenschein, wenn mich jemand angreift?
Zum Handy greifen und Hilfe bei den Ordnungshütern suchen?
Da wird wohl der Notarzt schneller vor Ort sein.

4   |  1     Login für Vote
04.05.2021, 19.29 Uhr
Realist 1.0
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anm. d. Red.: Verstoß gegen AGB
05.05.2021, 09.16 Uhr
GerKobold | Notarzt für wen?
also wenn mir das passiert(das ich angegriffen werde ...weil irgend jemand etwas an mir nicht passt) dann braucht derjenige einen Notarzt und eventuell die Polizei ;-)

Ist aber nur meinen sehr wachsamen Hund geschuldet,der lässt Niemanden näher als 2m an mich ran...passt mir gut gerade in Coronazeiten;-)

Leute habt Spaß und bitte immer OHNE WAFFE!!!

1   |  1     Login für Vote
05.05.2021, 09.21 Uhr
Psychoanalytiker | Es ist genug Geld da ...
... tönte im Jahr 2015 (2016) der damalige Staatssekretär der Finanzen, Jens Spahn, in die Mikrofone der damals auf solche Sätze (in Bezug auf Flüchtlingsströme) lauernden Medienvertreter. Soll das Bundesfinanzministerium doch "heute" im Rahmen der Förderalismus-Hilfe den Städten und Gemeinden Gelder für den Bau und kostenlosen Betrieb von vielen öffentlichen Toiletten zur Verfügung stellen.

Nun, dafür ist bestimmt nicht genug Geld da, in diesem (wie immer betont wird) ach so wirtschaftlich reichen Land.

An Marino50 und an Gerhard Gösebrecht (seriös UND stark ironisch) gerichtet: JA, es sind Triebe aus der Steinzeit. Damals wurden die Frauen von ihren Männern noch an den langen Haaren in die Höhlen gezogen und dort beschützt. Heute sollen wir nicht mal mehr im Stehen pinkeln. Und wenn man dann als Mann im Stehen an einen Baum pinkelt, regen sich unsere Frauen und gezwungener Maßen zum Sitzpinkler gewordenen Männer halt auf. Und NEIN, der Baumpinkler sollte bestimmt nicht an die Binde, sondern vielleicht an seinen Schlips gefasst werden. Und das wäre Notwehr ...

1   |  2     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.