nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 16:37 Uhr
10.10.2021
Nordhausen

Stadtumbau begutachtet

Ende September begrüßte Oberbürgermeister Kai Buchmann das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und das Landesverwaltungsamt zur Stadtumbaubereisung der Stadt Nordhausen, die seit 2020 aufgrund der Corona-Pandemie bereits mehrfach verschoben worden war...


Neben Vertreterinnen und Vertretern des Bauministeriums und des Landesverwaltungsamts nahmen auch u.a. Peter Uhley, 2. ehrenamtliche Beigeordneter der Stadt Nordhausen, Andreas Wieninger, Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Umwelt, Inge Klaan, Geschäftsführerin Städtische Wohnungsbaugesellschaft mbH Nordhausen, von der WBG eG Südharz die beiden Vorstände Sven Dörmann und Steffen Loup, Mitarbeitende der Begleitforschung sowie Martin Juckeland als Amtsleiter und Beschäftigte des Amts für Stadtentwicklung.

Anzeige MSO digital
Gemeinsam mit den langjährigen Partnern SWG und WBG aus der AG Wohnen, konnte die Stadt die Gelegenheit nutzen, von der nachhaltigen Stadtentwicklung zu berichten und vor allem auf die Herausforderungen für die Stadt Nordhausen und die Wohnungsunternehmen in der Zukunft einzugehen.

Beim Rundgang durch die Altstadt konnte die positive Entwicklung des innerstädtischen Stadtquartiers gezeigt werden. Des Weiteren wurden die künftigen Projekte wie Blasiikirchplatz, Rosengasse / Wiedigsburg und Entwicklung des Altendorfer Kirchviertels als IBA-Projekt gezeigt.

Anschließend fuhren die Teilnehmenden in die Stadtumbaugebiete 2.2 Nordhausen- Nord und 2.1 Nordhausen-Ost. So wurden durch das Amt für Stadtentwicklung die Projekte des Rahmenplan Nordhausen-Nord – ebenfalls ein Projekt der Internationalen Bauausstellung, klimagerechte Quartiersentwicklung, die barrierefreie Aufwertung der Fuß- und Radwege sowie der öffentlichen und halböffentlichen Aufenthaltsflächen im Stadtteil, erläutert. Im Stadtteil Ost wurden die Herausforderungen zur Stabilisierung des Wohnungsmarktes und der weiteren Aufwertung des Wohngebietes erläutert.

Die Vertreterinnen und Vertreter des Landes Thüringen zeigten sich von den Ergebnissen der Stadtentwicklung überzeugt. Interessant und nachahmenswert wurde die langjährige freiwillige Zusammenarbeit der Stadt und Wohnungswirtschaft in Nordhausen mittels der „Arbeitsgruppe Wohnen“ empfunden. Am 13. Oktober 2021 wird sich die AG Wohnen 2.0 zu ihrer 37. Sitzung der zusammenfinden, erstmals nun mit mehreren neuen AG-Mitgliedern aus der privaten Wohnungswirtschaft in Nordhausen. Die Unterlagen zur Stadtumbaubereisung können unter www.nordhausen.de abgerufen werden.

Stadtumbau-Bereisung  (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen) Stadtumbau-Bereisung (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen)

Bereits 2005 und 2008 waren die für die Städte- und die Wohnungsbauförderung jeweils zuständigen Minister bzw. Staatssekretäre sowie das Thüringer Landesverwaltungsamt in Nordhausen, um sich ein Bild vom Stadtumbau in Nordhausen sowie vom Erfolg der ausgereichten Fördermittel zu machen. Die Bereisung der 42 Kommunen, die aus dem Stadtumbau sowie den anderen Programmen der Städte- und Wohnungsbauförderung gefördert werden, wird seit Programmbeginn 2002 in größeren Zeitabständen durchgeführt.

Die jüngste Bereisungs-Runde begann bereits 2016 und fand nun in Nordhausen ihrem Abschluss. Gemeinsam mit der Begleitforschung zum Stadtumbau in Thüringen werden die Ergebnisse zeitnah in einer Broschüre zusammengefasst und veröffentlicht.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

11.10.2021, 12.45 Uhr
Tora | Alle zufrieden
Man hat sich wieder einmal kräftig (MUS um den Bart geschmiert), wie es so schön heißt. Weiter möchte ich hier nichts dazu sagen. Alle sind zufrieden, nur der Bürger nicht.Woran mag das wohl wieder liegen?

2   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.