nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 08:20 Uhr
14.10.2021
Regionalverband Harz

Das Zepter bleibt beim Landkreis Goslar

Der Regionalverband Harz kam jüngst zur Mitgliederversammlung in Rodishain zusammen. Dabei wurde Dr. Alexander Saipa einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Im Rahmen des sich anschließenden Jahresempfangs erfolgten die Preisverleihungen des Kulturpreises Harz und des Harzer Naturparkpreises...

Für den scheidenden Landrat des Landkreises Goslar Thomas Brych war es die letzte Veranstaltung des Regionalverbandes Harz als Vorsitzender. Ab dem 1. November ist Dr. Alexander Saipa Landrat des Landkreises Goslar.

Als solcher wurde er auch von der Mitgliederversammlung des Regionalverbandes Harz zum neuen Vorsitzenden gewählt. Zudem wurden der Wirtschafts- und Stellenplan für das Jahr 2022 beschlossen. „Unser Verband ist finanziell gesund, die Geschäftsstelle einsatzfähig und es konnten wieder viele spannende Projekte umgesetzt werden“, fasste Landrat Thomas Brych das Jahr 2020 in seinem Jahresbericht zusammen. Der Regionalverband Harz habe viel in seinen Aufgabenfeldern Natur- und Geoparkträgerschaft sowie als Kulturförderer erreicht – und dies über Ländergrenzen hinweg. Die sehr gute Zusammenarbeit mit den anderen Landratskollegen und dem Oberbürgermeister der Welterbestadt Quedlinburg im Präsidium habe er immer sehr geschätzt. Matthias Jendricke, Landrat des Landkreises Nordhausen und stellvertretender Vorsitzender des Regionalverbands Harz dankte Landrat Thomas Brych für sein großes Engagement für die Harzregion.

v.l.: Verabschieden Landrat Thomas Brych (Mitte): Landrat Matthias Jendricke, Landrat a. D. Martin Skiebe, Landrat Thomas Balcerowski und Landrat André Schröder (Foto: Hellwig/RVH) v.l.: Verabschieden Landrat Thomas Brych (Mitte): Landrat Matthias Jendricke, Landrat a. D. Martin Skiebe, Landrat Thomas Balcerowski und Landrat André Schröder (Foto: Hellwig/RVH)


Prof. Martin Feustel, Abteilungsleiter im Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz überbrachte ein Grußwort der Landesregierung des Freistaats. Darin würdigte er besonders die Geoparkarbeit des Regionalverbandes Harz als wichtigen Beitrag zur Entwicklung des Geotourismus in Verbindung mit Bildung für nachhaltige Entwicklung. Der Freistaat Thüringen hatte im Jahr 2018 eine eigene Geoparkförderung aufgelegt. Gefördert werden die beiden UNESCO Global Geoparks, die Nationalen GeoParks und der Geotopschutz im gesamten Land.

Begrüßen konnte Landrat Thomas Brych beim Jahresempfang auch den ehemaligen Vorsitzenden Landrat a. D. Martin Skiebe. Da im vorigen Jahr kein Jahresempfang stattfinden konnte, war es nun möglich, Martin Skiebe, verbunden mit einem herzlichen Dank für seine engagierte Arbeit, offiziell als ehemaligen Vorsitzenden zu verabschieden.

Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von dem Flötenduo Christiane und Helene Gruppe sowie dem Gitarrenduo Amelie Schneller und Merle Ludewig von der Kreismusikschule Nordhausen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.