tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 17:31 Uhr
15.10.2021
Der Anfang ist gemacht

Harzhaftes aus dem Automat

Da steht er nun, der erste "Harzomat". In einem der nördlichsten Orte des Freistaates, in Rothesütte, wurde am Nachmittag der erste Harzomat feierlich in Betrieb genommen. Und nicht der halbe, vermutlich der ganze Ort feierte mit. Die nnz natürlich auch...

Alles bereit für die Kundschaft (Foto: nnz) Alles bereit für die Kundschaft (Foto: nnz)
Torsten Meyer ist in Rothesütte geboren und aufgewachsen. Und Torsten Meyer ist - gemeinsam mit seiner Frau Anja - passionierter Jäger. Beide verstehen sich in erster Linie auch als Heger und Pfleger und beide lieben den Harz.

Natürlich kann bei den Meyers frisches Wild gekauft werden, wie das bei Jägern nun mal so üblich ist. Doch was ist mit den Spezialitäten, die aus dem Fleisch gezaubert werden können? Torsten Meyers Idee war: Wir stellen hier in Rothesütte, unweit der B4, einen Selbstbedienungsautomaten auf und füllen ihn mit harztypischen Produkten. Gesagt, getan. Nun steht der erste "Harzomat" direkt neben der nach Sophienhof abbiegenden Kreisstraße. Er ist nicht zu übersehen.

"Wir wollten ihn unbedingt mit Produkten aus dem Harz füllen, nicht nur aus dem Thüringer Teil. Getränke aus Blankenburg, Hanföl aus Windehausen, Gebäck aus Stolberg oder Käse aus Westerhausen. Und natürlich durch die Fleischerei Fessel veredeltes Wild: Hanfsalami, Suppen, Sülze, Bockwurst, Bratwurst oder Leberwurst im Glas, all das wartet im Harzomat auf die Kundschaft. Den Honig steuern Meyers selbst bei, nur die veganen Früchtegummis für die kleinen und vielleicht auch großen Genießer, die kommen aus dem Schwarzwald, "im Harz konnten wir leider keinen Produzenten finden", bedauern die Meyers im Gespräch mit der nnz.

Anja und Torsten Meyer sind die Initiatoren des Projektes (Foto: nnz) Anja und Torsten Meyer sind die Initiatoren des Projektes (Foto: nnz)
Mit seiner Idee der regionalen Kreisläufe begeisterte Meyer auch die hiesige Leader-Gruppe, so dass mit seinem Eigenkapital und einer 60prozentigen Förderung nun dieser Automat an den Start gehen kann. Die Bezahlung der Produkte ist bar oder mit Karte möglich, alles wird digital überwacht und eine Vergrößerung innerhalb des jetzigen Standortes ist möglich.

Zum Start hatten die Meyers die Rothesütter eingeladen und fast so schien es, als wären sie alle seiner Einladung gefolgt. Anja und Torsten Meyer freuten sich über den gelungenen Auftakt, denn neben den Einwohnern waren Jagdgenossen und die Bürgermeister von Harztor und Ellrich in den Norden des Landkreises Nordhausen gekommen.

Rothesütte ist um eine Kleinigkeit reicher geworden. Sie soll ein Anfang sein. Wer Torsten Meyer kennt, der weiß, dass es hier nicht um unternehmerischen Gewinn geht, der Mann ist und bleibt Rothesütter, der heute erst einmal mit seinen Nachbarn und Freunden feiert. Wie das in einem Dorf nun mal so üblich ist.
Peter-Stefan Greiner
Autor: psg

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige