tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 16:30 Uhr
22.10.2021
Bleicherode

Besuchsverbot ab Montag auch in Bleicheröder Klinik

Ab Montag, den 25. Oktober, herrscht in der Helios Klinik Bleicherode Besuchsverbot. In dringenden Fällen wird es Ausnahmeregelungen geben, teilte die Klinik jetzt mit...

Anzeige MSO digital
Die Helios Klinik Bleicherode reagiert auf die steigenden Infektionszahlen und verhängt daher ab Montag, den 25. Oktober, erneut das Besuchsverbot für die Klinik. „Wir bedauern diesen Schritt sehr, denn wir wissen, wie wichtig der persönliche Kontakt zu Angehörigen ist“, erklärt Alexandra Jung, Assistentin der Klinikgeschäftsführung. „Dennoch halten wir das Besuchsverbot für wichtig, um unsere Patienten und Mitarbeiter zu schützen und um die stationäre und ambulante Patientenversorgung aufrecht zu erhalten“, sagt Jung.

Ausnahmeregelungen gäbe es nur in medizinischen Notfällen. Alle Besucher, die als Ausnahme das Klinikgebäude betreten dürfen, unterliegen der 3G-Regel und müssen den jeweiligen Nachweis dafür parat halten. Zusätzlich müssen alle Besucher einen schriftlichen Nachweis zur Kontaktnachverfolgung ausfüllen.
Autor: red


Kommentare
Fienchen
22.10.2021, 18.33 Uhr
Im Pflegeheim
Auch im Rolandhaus kann man ab Montag nur noch mit Termin für 30 Minuten in der Cafeteria (mit Abstand) seinen Angehörigen sehen. Eine Katastrophe..... Mein Vater ist schwer erkrankt und hat extrem abgebaut.... ich bin verzweifelt.
Halssteckenbleib
22.10.2021, 19.15 Uhr
Ab Montag Besuchsverbot....
Könnte auch heißen ab Montag sparen.Weniger reinigen weniger Desinfektionsmittelverbrauch usw.Schlimm schlimm.Fienchen ich fühle mit Ihnen und wünsche Ihren Vater rasche Besserung.Bin in einer ähnlichen Situation.
NDH45
23.10.2021, 09.36 Uhr
Besucherverbot.
klar ist, das wir den virus nicht so in den griff bekommen werden. dies ist der falsche weg, patienten brauchen besuch, auch um den heilungsprozess zu beschleunigen. und warum erst montag. Achja der virus hat ja am wochenende frei. lch lag erst vor kurzen im shk..schlimm. und solange " system unrelevante " Personen nur als Nummer gelten, werden weiter 10.000 de "systemrelevante " veranstaltungen mit über 10.000 den besuchern die stadien und Großveranstaltungen ohne abstand und maske ihre freue und unmut herausschreien können und genehmigt werden. wobei der kinder und breitensport ausfällt. also Frisöre, Kleinunterhalter, trauernde, medizinisches personal u.u.u, geht in stadien und brüllt den vordermann/frau in den nacken als gebe es kein halten mehr und nicht vergessen, nehmt die patienten mit, da könnt ihr ungestört und ohne maske stundenlang quatschen, die cafe' s werden geschossen....... achja wir schaffen das.

achja eins noch in gaststätten muss man wieder zettel ausfüllen...in stadien nicht....
Kritiker86
23.10.2021, 15.01 Uhr
Wer...
hat schon wieder an der Uhr gedreht? Ist es denn schon wieder zu spät?
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige