tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 07:20 Uhr
12.05.2022
SPD-Expertin Dr. Klisch zum heutigen Tag der Pflege:

Verbesserung der Pflege nicht vergessen

Die SPD-Gesundheitspolitikerin Dr. Cornelia Klisch verweist zum Tag der Pflege, der jährlich am 12. Mai begangen wird, auf Maßnahmen, die die Rahmenbedingungen für Pflegende nachhaltig verbessern sollen...

029
„An erster Stelle möchte ich allen Pflegekräften und pflegenden Angehörigen im Freistaat für ihre tagtägliche Arbeit generell und insbesondere in den letzten beiden Pandemiejahren danken. Für uns ist es zentral, die Arbeitsbedingungen und die Bezahlung der Pflegekräfte spürbar und nachhaltig zu verbessern. Dafür braucht es mehr Tarifbindung. Unsere langfristige Vision ist, gemeinsam mit den Gewerkschaften eine 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich in der Pflege flächendeckend erreichen zu können. Uns ist aber auch bewusst, dass rund 80 Prozent der Pflegebedürftigen daheim gepflegt werden. Auch die vielen pflegenden Angehörigen haben deshalb unsere Aufmerksamkeit verdient“, so die Sprecherin für Gesundheit und Pflege. Außerdem unterstützt Dr. Klisch die Forderung der Barmer Thüringen, wonach das Gesundheitsministerium aufgefordert wird, sich der Mehrheit der Länder anzuschließen und im Sinne der Transparenz die Berichte der Heimaufsicht zu veröffentlichen.

Dass bessere Arbeitsbedingungen der Garant für Nachwuchs bzw. Berufsrückkehrer im Pflegebereich sind, hat jüngst eine Studie der Arbeitnehmer*innen-Kammern Bremen und Saarland gezeigt. Hunderttausende Pflegekräfte würden bei verbesserten Arbeitsbedingungen ihre Stunden erhöhen oder überhaupt in den Beruf zurückkehren.

„Ein weiterer wichtiger Aspekt ist Lohngerechtigkeit. Wir unterstützen deshalb das Vorhaben der Ampelkoalition im Bund, die Gehaltslücke zwischen Kranken- und Altenpflege zu schließen mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln. Gleiches gilt natürlich auch für die Gegenfinanzierung, wo wir für eine solidarisch finanzierte Pflege-Vollkaskoversicherung werben“, so Dr. Klisch.
Autor: red

Kommentare
Game Over
12.05.2022, 10.53 Uhr
Verbesserung der Pflege nicht vergessen
Oh je man kann es langsam nicht mehr hören bzw lesen. Immer wieder die gleiche sinnlose quatscherei. Passieren tut einfach nichts und wieder nichts. Nur dummes Geschwätz!
Mir bluten schon die Ohren.
Wie viele Jahre wird das schon angemahnt?

Naja das dumme Volk will es ja auch nicht anders.
Schönen Tag!
Ebbe
12.05.2022, 19.29 Uhr
Ach ja,
die SPD , hat seit vielen Jahren mit in der Regierung gesessen und die Pflegekräfte - Pflegekräfte sein lassen , sich nicht weiter gekümmert und nun will man sich kümmern , wahrscheinlich nur um in ein besseres Licht gerückt zu werden. An den Pflegekräften liegt der SPD doch in Wahrheit nichts!
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.