tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 14:19 Uhr
13.05.2022
Niedersachswerfen

Straßensperrung zum Start der Badesaison

Straßensperrung am Freibad in Niedersachswerfen (Foto: Susanne Schedwill) Straßensperrung am Freibad in Niedersachswerfen (Foto: Susanne Schedwill)
Die Gemeinde Harztor hat seit Freitagnachmittag den unbefestigten Feldweg, die Verlängerung der Straße Kirchberg, für den Autoverkehr gesperrt. Hintergrund ist der Start der Badesaison am Sonntag im Niedersachswerfer Freibad, das sich in der Straße Kirchberg befindet...

„Der Feldweg hat sich seit der Sperrung der Geschwister-Scholl-Straße leider zu einer inoffiziellen Umleitungsstrecke entwickelt. Da wir am Sonntag hier die Freibadsaison eröffnen, mussten wir jetzt handeln. Die Straße ist sehr eng, was schon zu normalen Zeiten zu Problemen führt, weil zwei Autos kaum aneinander vorbeipassen“, sagt Harztor-Bürgermeister Stephan Klante, selbst Anwohner, in einer Pressemitteilung der Gemeinde. Nicht nur Einheimische, auch Ortsfremde, darunter Lkw, hätten die Verbindung zwischen Niedersachswerfen und der Landstraße genutzt. Der Verkehr habe in den vergangenen Tagen zugenommen, so Klante.

029
Vor allem Kinder, die in den kommenden Wochen und Monaten zu Fuß oder per Rad in das Bad kommen, würden durch den inoffiziellen Durchgangsverkehr auf der engen Straßen gefährdet, so Klante. Mit der Sperrung wolle man die Verkehrssituation auf der Straße zum Freibad wieder beruhigen. Für Radfahrer ist der Feldweg weiter geöffnet.

Die offizielle Umleitung für die gesperrte Geschwister-Scholl-Straße in Richtung Neustadt und Harzungen führt von Niedersachswerfen über Ilfeld. „Auch ich muss nach Harzungen und Neustadt über Ilfeld fahren“, sagt Klante. Lkw müssen eine noch größere Umleitung in Kauf nehmen, sie führt über Nordhausen fahren.
Autor: red

Kommentare
Firebreather
13.05.2022, 16.51 Uhr
Alles richtig soweit aber...
Das seit dem "Autofreien Campus" (gefühlt 3qm Autofrei) sämtlicher Verkehr durch die Schulstraße (eng und ohne Bord vom Gehweg) geleitet wird, was eine große Gefahr für die Grundschüler darstellt, interessiert nicht.
Also falls er sich Gedanken um die Kinder machen sollte, sollte er dort beginnen!
Klar, dass ihn der Verkehr vor der eigenen Haustür stört...
blondchen
13.05.2022, 19.15 Uhr
Tatsächlich
Ist der Verkehr in der Schul, -bzw Albertstr. seit der Verkehrsberuhiging viel schlimmer geworden zumal niemand die Einhaltung der Halteverbote kontrolliert. Aber hier wohnt ja kein Bürgermeister.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.