tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 09:39 Uhr
02.08.2022
NABU-Insektensommer geht in die zweite Runde

Hummeln haben keinen Urlaub

Die Aktion Insektensommer geht vom 5. bis 14. August in die zweite Runde. Aus diesem Grund ruft der NABU Thüringen erneut alle Insektenfans dazu auf, Sechsbeiner zu zählen. Hummeln stehen dabei in diesem Jahr besonders im Fokus...

Kein Urlaub für Hummeln
„Im Gegensatz zu uns Menschen haben Hummeln jetzt für Urlaub kaum Zeit. Die gemütlichen Brummer arbeiten den ganzen Sommer hindurch,“ sagt Ronald Bellstedt der Sprecher des Landesfachausschusses für Entomologie im NABU Thüringen.

029
„Hummeln bilden Völker und sind derzeit mit der Brutpflege, der Instandhaltung des Nestes und mit der Nestverteidigung beschäftigt. Doch diese Betriebsamkeit dauert nicht mehr lange, denn diese Insekten bilden sogenannte Sommerstaaten die nur wenige Monate lang existieren. Vom Hummelstaat bleiben nur die überwinternden Jungköniginnen übrig, die im nächsten Jahr ein neues Volk bilden können.“ Die plüschigen Kunstflieger stehen in diesem Jahr beim Insektensommer des NABU besonders im Fokus. „Kannst Du Hummeln am Hintern erkennen?“, lautet die Entdeckungsfrage 2022 für alle, die zum ersten Mal genauer bei den Insekten hinschauen. Die häufigsten Arten, die bei uns vorkommen, sind Ackerhummel, Steinhummel und Erdhummel. Man kann sie an dem Muster auf ihrem Hintern auseinanderhalten. Hilfe zur Bestimmung findet sich auf der Internetseite des NABU Thüringen.

Die Steinhummel ist im Sommer schwer beschäftigt (Foto: Kathy Büscher/NABU) Die Steinhummel ist im Sommer schwer beschäftigt (Foto: Kathy Büscher/NABU)


Wie kann ich teilnehmen?
Zum Insektensommer sollen alle Sechsbeiner erfasst werden. Dazu sind bundesweit Groß und Klein aufgerufen. Beobachtet und gezählt werden kann fast überall. Egal ob im eigenen Garten oder im Urlaub bei einer Pause beim Wandern im Wald oder an einem See - das Beobachtungsgebiet sollte nicht größer sein als etwa zehn Meter in jede Richtung vom eigenen Standpunkt aus. Gezählt wird bis zu einer Stunde. Gemeldet werden die Beobachtungen per Online-Formular oder mit der kostenlosen Web-App NABU Insektensommer. Beide Meldewege sind unter www.NABU-Thueringen.de/insektensommer abrufbar.

Wer Schwierigkeiten mit dem Bestimmen von Insekten hat, der kann das mithilfe des NABU-Insektentrainers üben. Alle Infos zum Insektensommer unter: www.NABU-Thueringen.de/insektensommer

Zusatzinformationen für Kinderforscher
Kinder entdecken neugierig die Welt und lernen die Natur unvoreingenommen kennen. Der NABU möchte daher gemeinsam mit Familien und Kindern in die Vielfalt der Insektenwelt eintauchen. Schließlich haben viele Forscher irgendwann mal klein angefangen. Unsere Insektenbotschafterin Biene Maja und ihre Freunde zeigen, wie spannend Sechsbeiner sind und die Raupe Nimmersatt lädt zum Spielen ein. Das alles finden Sie auf unserer Kinderseite: www.NABU.de/insekten-kinder
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.