eic kyf msh nnz uhz tv nt
Mo, 16:08 Uhr
18.09.2023
Das Deutschlandwetter

Und noch eine Zugabe des Spätsommers

In den kommenden Tagen steht uns ein Auf und Ab der Temperaturen bevor. Ebenso wechselhaft zeigt sich dabei auch das Wetter. Nach viel Regen und Wind setzt sich zu Beginn des astronomischen Herbstes ruhiges Hochdruckwetter durch...


Nach einem Temperaturrückgang am Dienstag geht es am Mittwoch schon wieder bergauf. Auch das Wetter ist wieder deutlich ruhiger. Bei viel Sonnenschein werden verbreitet um 25 Grad erreicht.

In der Westhälfte weht dabei aber noch ein ruppiger Wind. Grund dafür ist die Nähe zu Tiefdruckgebieten, die sich bereits von Großbritannien her nähern.

Am Donnerstag zeigen sich Wetter und Temperaturen in Deutschland zweigeteilt. In Berlin und München wird es mit Höchstwerten bis 29 Grad voraussichtlich noch etwas wärmer. Aus Westen leiten dagegen Regenwolken eines Tiefs einen markanten Temperaturrückgang ein. Am Freitag regnet es auch in den anderen Landesteilen.

Vor dem Wochenende ist es dann vielerorts nass und oft unter 20 Grad kühl. In München werden im Dauergrau sogar nur rund 15 Grad erreicht.

Anzeige symplr
Gute Chancen auf Altweibersommer
Zum Wochenende setzt sich nach aktuellem Stand hoher Luftdruck durch. Damit wird es pünktlich zum astronomischen Herbstanfang trocken und die Sonne kommt häufiger hervor.

Dabei dreht der Wind auf West und die Temperaturen pendeln sich um 20 Grad ein. In den südlichen Landesteilen ist es dabei etwas wärmer als im Norden. Wie lange sich das Hoch gegen die mächtigen Atlantiktiefs behaupten kann, ist noch offen. Derzeit sieht es aber danach aus, dass uns der Altweibersommer bis Anfang Oktober erhalten bleibt.

Pollenflugvorhersage für Deutschland
Nur noch wenige Pollen in der Luft
Bei trockenem Wetter fliegen noch vereinzelt letzte Gräser- und Kräuterpollen. Die Mengen sind jedoch äußerst gering.

Auch Ambrosiapollen sind selbst im Osten und Süden des Landes kaum noch relevant.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr