nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 07:37 Uhr
10.02.2020
Sturmtief "Sabine"

Bundesstraße 4 gesperrt

Das Sturmtief "Sabine" in einer ersten Welle über den Nordthüringen hinweggezogen. Wir haben eine erste Bstandsaufnahme. Schwerpunkt war die B4. Update Verkehr rollt seit 12:30 wieder.


Die B4 musste am Abend zwischen Neuheide und Hain voll gesperrt werden. Nach einem Unfall konnten selbst die Rettungskräft die Unfallstelle nicht betreten.

Starke Sturmboen hatten auf der B4 "Im Wäldchen" zahlreiche Äste und auch einzelne Bäume auf die Straße kippen lassen. Zwei Autofahrer konnten den Bäumen nicht ausweichen, ihre Fahrzeuge kollidierten mit diesen. Glücklicherweise kamen die Insassen ohne Verletzungen davon, der Schock aber sitzt tief.

Da die Einsatzstelle in einem Waldstück liegt, der Sturm immer wieder Äste abbrach entschlossen sich die Rettungskräfte zu einer Vollsperrung der B4, die immer noch anhält. Im Einsatz die Feuerwehr Sondershausen-Stockhausen mit 18 Mann.

Auch die Kameraden der Harztor-Feuerwehren sind im Einsatz. Hier war am Rosensteg an der B4 ein Baum in eine Stromleitung gestürzt. Derzeit wird der Strom in diesem Bereich durch den Energieversorger abgeschaltet, damit die Kameraden den Baum entfernen können. Dazu muss die Bundesstraße in diesem Bereich ebenfalls gesperrt werden.
Sabine wütete (Foto: S. Dietzel)
Sabine wütete (Foto: S. Dietzel)
Sabine wütete (Foto: S. Dietzel)
Sabine wütete (Foto: S. Dietzel)
Sabine wütete (Foto: S. Dietzel)
Sabine wütete (Foto: S. Dietzel)
Sabine wütete (Foto: S. Dietzel)
Sabine wütete (Foto: S. Dietzel)
Sabine wütete (Foto: S. Dietzel)
Sabine wütete (Foto: S. Dietzel)
Sabine wütete (Foto: S. Dietzel)
Sabine wütete (Foto: S. Dietzel)
Sabine wütete (Foto: S. Dietzel)
Sabine wütete (Foto: S. Dietzel)
Sabine wütete (Foto: S. Dietzel)
Sabine wütete (Foto: S. Dietzel)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.