nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 15:30 Uhr
12.08.2020
44. internationales Neustadtreffen 2022

Neustadt sucht 1000 Betten

Der Kurort Neustadt wird im Jahr 2022 erstmals das "internationale Neustadttreffen" ausrichten. Dieses Treffen aller Orte und Städte mit dem Namen „Neustadt“ wird dann zum 44. Mal stattfinden. Erwartet werden tausende Gäste und für die sucht die kleine Stadt schon jetzt ausreichend Schlafplätze...

Neustadt wird in zwei Jahren das 44. internationale Neustadttreffen ausrichten (Foto: Susanne Schedwill) Neustadt wird in zwei Jahren das 44. internationale Neustadttreffen ausrichten (Foto: Susanne Schedwill)

„Unser Neustadt hat die Chance sich selbst und die Region zu präsentieren. Wir erwarten mehr als 10.000 Gäste aus anderen Orten mit dem Namen Neustadt in Deutschland und Europa. Wir möchten unseren internationalen Gästen sowie Besuchern ein guter Gastgeber sein und planen für das Festwochenende vom 9. bis 11. September 2022 ein interessantes und abwechslungsreiches Programm“, freut sich Neustadts Ortschaftsbürgermeister Dirk Erfurt.

digital
Noch sind knapp zwei Jahre Zeit, doch schon jetzt beginnen die Vorbereitungen für das Fest: „Allein in Neustadt können wir unsere Gäste nicht mit Schlafplätzen versorgen“, sagt Erfurt. Er startet deshalb einen Aufruf unter dem Motto „Neustadt sucht Betten“.

Aufgerufen sind alle Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen im gesamten Landkreis Nordhausen und darüber hinaus: Wer seine Betten für das Septemberwochenende 2022 schon fest einplanen lassen möchten, kann sich in der Neustädter Touristinformation melden. „Bei Frau Feyer laufen alle Fäden zusammen. Sie sammelt die Gastgeber, deren gemeldete Betten, Preise und vermittelt zwischen Gästen und Gastgebern“, erklärt Erfurt. Gesucht werden gut 1000 Gästebetten in Neustadt, Harztor und der Region.

Wichtig: Auch Privatleute können ihre Gästezimmer gern zur Verfügung stellen. „Wer darauf Lust hat, kann sich auch gern bei Frau Feyer melden“, so Erfurt. Frau Feyer wird dann gern den auszufüllenden Fragebogen zur Verfügung stellen.

Neustadt in Europa ist die größte Städtefreundschaft und Städtepartnerschaft in Europa und umfasst aktuell 38 Städte, Gemeinden und Ortsteile mit dem Namen „Neustadt“ in neun europäischen Ländern, davon 27 in Deutschland, zwei in Österreich, eine in Ungarn, drei in der Tschechischen Republik, in Polen, in den Niederlanden, in Finnland in der Slowakischen Republik sowie Rumänien.

„Dieses 44. Internationale Treffen wird mit seiner Ausstrahlung nach Thüringen und in den Harz mit großer Nachhaltigkeit für unsere gesamte Region werben. Tourismus, insbesondere das Hotel- und Gastronomiegewerbe, aber auch die Vermarktung unserer regionalen Produkte werden nachhaltig von diesem Treffen profitieren. Unsere Region, insbesondere der Kurort Neustadt, haben die Möglichkeit langfristig neue Gäste und Kunden einzuwerben“, ist Erfurt überzeugt. Neustadt ist eine Ortschaft der Landgemeinde Harztor.

Gastgeber, die ihre Betten zum Neustadttreffen vermieten wollen, können sich bereits jetzt an Frau Feyer unter Telefon 03 63 31 / 46 277 oder per E-Mail unter info@neustadt-harz.de wenden.
Susanne Schedwill
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

12.08.2020, 16.03 Uhr
Wolfi65 | Das wird wohl nicht klappen
Selbst wenn noch Betten aus anderen Bundesländern dazu kommen sollten, wird das Kleine Städtchen gnadenlos überrannt werden.
Ich stelle mir 10.000 Besucher in der Burgstraße von Neustadt vor.
Ich fahre öfters mal an den Gondelteich, um ein wenig von der stinkenden und verpesteten Luft in Nordhausen abstand nehmen zu können.
Aber wenn das wirklich mit diesen sogenannten internationalen Treffen Gestalt annehmen würde, dann ist es mit der Ruhe und Beschaulichkeit des Luftkurortes vorbei.
Ich möchte mal wissen, auf wessen Mist dieses Vorhaben gewachsen ist?!
Ich hoffe wohl nicht von dem Mann, dessen selbigen Namen er von der Landeshauptstadt von Thüringen trägt.

5   |  10     Login für Vote
12.08.2020, 17.32 Uhr
Petra G | Gut nu Wolfi
Wieder nur meckern nicht wahr, alles mies reden aber zur Entspannung hinfahren,das ist in Ordnung aber bloß keine Veranstaltung. Das ist Ihnen wohl ein DORN im Auge. Der Herr Erfurt hat als Bürgermeister von Neustadt mehr erreicht und getan als ,den Rest des Satzes kann sich jeder selber denken. Ich wünsche jedenfalls viel Erfolg bei dem 44. internationalen Neustadtreffen.

7   |  5     Login für Vote
12.08.2020, 18.17 Uhr
Wiejerschderfer | So sehe ich das auch...
....@ Petra G.
Für Neustadt ist das die Gelegenheit, sich zu beweisen und zu repräsentieren.
Zumal ja hier der Aufruf schon 2 Jahre vor dem Ereignis stattfindet und ich denke, es werden viele sich als Gastgeber melden.
Ich drücke Neustadt die Daumen...

4   |  4     Login für Vote
12.08.2020, 18.19 Uhr
aha222 | Jetzt schon...
...für 2020 planen??? Man weis ja nicht mal ob man in drei Wochen ne Geburtstagsfeier planen kann, soll oder darf!? Corona sei dank.

4   |  4     Login für Vote
12.08.2020, 18.22 Uhr
Wolfi65 | Viel erreicht hat man im kleinen Städtchen
Aber was will man den vielen Gästen bieten?
Eine kleine Kirche, zwei kleine Hotels.
Eine Burgruine und ein kleiner Gondelteich.
Ein Kaffee und ein Fleischer.
Ja dann wird es langsam eng.
Noch nicht einmal einen Supermarkt gibt es in Neustadt mehr.
Also Petra G .
Es wird eng für die Ausrichtung so eines Events.
Nicht jeder, der zwei Kästen Bier im Keller stehen hat, ist auch Besitzer einer Brauerei.
Und dann kommt noch die Frage der Anreise.
So viele Parkplätze sind nötig, da ja Neustadt keine Bahnanbindung hat.
Und kommen Sie mir bitte nicht mit dem Dorfbus.
Ach ja.
So viele Unklarheiten.
Neustadt am Harz ist nicht Berlin und Berlin ist nicht Duisburg.

4   |  4     Login für Vote
12.08.2020, 18.31 Uhr
aha222 | Berichtigung...
...ich meinte natürlich 2022 und nicht 2020. Sorry.

4   |  2     Login für Vote
12.08.2020, 19.02 Uhr
Petra G | Meine Güte
Kommt es darauf an , wieviel Kaffees,s es gibt ,wieviel Kirchen u.s.w. Nee das drum herum macht es aus. Ich frag mich ernsthaft warum Sie nach Neustadt an den Gondelteich fahren ,wenn Neustadt ja so langweilig ist . Gibt ja nur eine Kirche ,Kaffee ;Hotel,s und sonst nix.
Dann bleiben Sie mal getrost zu Hause im Sept.

3   |  6     Login für Vote
12.08.2020, 20.14 Uhr
Kama99 | Mehr als ...
500 kommen doch eh nicht. Wer schlau ist informiert sich vorher im Internet und das war's dann.

4   |  4     Login für Vote
12.08.2020, 22.26 Uhr
H.M | Lacher...
...Saison...Urlaub... man fährt vor 20 Uhr durch den Ort... Bürgersteige sind hoch geklappt... nichts hat mehr offen. Wer soll sich hier treffen?

Mal ganz ehrlich...hier sollen Urlauber kommen? Vielleicht auf den Campingplatz. Hier ist was los. Wo sonst noch?? Der Ort ist tot. Der Ort wird immer wieder hochgejubelt in Sachen Tourismus... dann muss ich aber auch was bieten...nicht nur am Wochenende. Wo ist hier ein Konzept? Einzelne Unternehmer können das nicht retten.....

5   |  1     Login für Vote
12.08.2020, 22.44 Uhr
Wiejerschderfer | Nun langst aber...
.... @ Wolfi65.
Auf der einen Seite erklären Sie Neustadt zu Ihrer Wohlfühloase, nur um gleichzeitig den Ort in Misskredit zu ziehen. Armselig....
Mit Sicherheit gibt es Kriterien, die man erfüllen muß, um so ein Treffen auszurichten.
Wenn Sie als gefrusteter Nordhäuser sich nichtmal Gedanken machen können, weil in Ihrer Stadt nichts mehr los ist, müssen sich andere nicht dafür nicht runterziehen lassen. Besser machen lautet hier die Devise.
Und zu Kama99 ,den Artikel erst lesen, ihn verstehen und dann kommentieren. Und nicht andersrum.
Auf solche Gäste kann Neustadt getrost verzichten

1   |  5     Login für Vote
13.08.2020, 06.19 Uhr
Wolfi65 | Eine große Verwechslung
Hier scheint Ruhe und Abgeschiedenheit, mit Massentourismus und Eventsucht verwechselt worden zu sein.
Ich habe nie behauptet, dass bei meinen Besuchen in Neustadt unbedingt was los sein muss.
Ich fahre ja auch nicht zum Camping nach Halle-Neustadt, oder zum Tanken nach Görsbach.

3   |  1     Login für Vote
13.08.2020, 09.14 Uhr
otto | da
haben sich bei den Kommentaren ja mal wieder einige Dummschwätzer und Ahnungslose gefunden.
Wenn man oder Frau keine Ahnung von Neustadt haben - so sollte man schweigen - ganz einfach nur schweigen!!
Wolfi65 - klasse Kommentare, vor allem so sinn frei!

0   |  6     Login für Vote
13.08.2020, 09.48 Uhr
Wolfi65 | Genau
Die deutsche Sprache hält für solche Momente verschiedene Ausdrucksweisen vor.
Einmal das Wort Sinnlos und einmal das Wort Zwecklos.
Das Letzte ist ist bei meinen Vorschreiber unbedingt im orthographischen Zusammenhang anzuwenden.
Ausser undurchdachter Kritik kommt da nicht viel herüber.
Ich würde mal schreiben..Thema vollkommen verfehlt, da keines angeführt.

4   |  1     Login für Vote
13.08.2020, 11.40 Uhr
marco2020 | @Petra G.
Was hat der tolle Herr Erfurt hier im Ort geschafft?Was???
Dass vieles zugrunde geht,alles stirbt...dass im so hoch angepriesenen Kurort tagtäglich unzählige LKWs durchbrettern ohne Tempo zu drosseln,den Luftkurort verpesten...an Wochenenden tausende Motorräder wie Geisteskranke durchknallen....was hat er geschafft bitte?!
So ein Schmarrn!!!
Und ja,ich wohne in Neustadt!!!
Ich werde ganz sicher keine Betten für Fremde zur Verfügung stellen und sicher schon gar nicht zu Corona-Zeiten!
Sollen die Organisatoren sich vorher Gedanken machen und nicht jetzt!
Es gibt Hotels,Ferienwohnungen etc.
Aber Veranstaltungen wie diese anzupreisen und zu organisieren ohne nachzudenken...das wundert mich hier unter dem Bürgermeister nicht.Im Gegenteil!
Träumen Sie weiter Petra G.!

In dem Sinne....

5   |  1     Login für Vote
13.08.2020, 12.14 Uhr
coco66 | Nichts
gegen ein Neustadttreffen aber ich stelle mir gerade bildlich
vor,wie sich an einem Tag 5-7000 Menschen zwischen
Burgastrasse, Gondelteich und Burgruine bewegen.Das wäre das Gleiche,wenn in Nordhausen zum Altstadtfest an
einem Tag 50.000 Gäste sich angesagt hätten.Es würde
einfach nicht gehen.Die Organisatoren sollten noch einmal nachdenke.Oder ist heute der 1.April.Hm...

5   |  0     Login für Vote
13.08.2020, 12.23 Uhr
Pusteblume1 | Wenn man die meisten Kommentare liest,
kann einem echt der Kragen platzen. Grrrrrr.
Hat eigentlich schonmal einer drüber nachgedacht bzw. aus dem Artikel herausgelesen, dass das vielleicht ein "Wechseltreffen" ist, also das bisher schon in 43 anderen Neustadt's ein Treffen organisiert wurde?? Ich glaube nicht, dass die 43 anderen Städte eine Größe von Berlin, Duisburg, Düsseldorf oder sonstwas hatten. Da waren mit Sicherheit auch ein paar beschauliche Örtchen dabei. Und mit Sicherheit werden auch nicht 10.000 Leute auf einmal durch die Burgstraße wandern. Ich weiß z.B., dass die Trachtengruppe auch immer mal zu solchen anderen Treffen gefahren ist und es immer super gewesen sein soll. Sicher ist es eine Herausforderung für "unser" Neustadt, hier eine Menge Leute zu beherbergen und zu versorgen, aber das ist EINMAL in wieviel folgenden Jahren??? Und es wird auch nicht jeder mit seinem eigenen Auto anreisen, so dass Neustadt in Abgasen ersticken muss. Also bitte.... Statt sich zu freuen, dass wir uns mal präsentieren können gibts wieder nur Gemecker.... Einfach nur zum ... naja. Wolfi kann ja für die Zeit an den Gondelteich im Nordhäuser Stadtpark. Da sieht er vielleicht noch ein paar schicke Tiere.

1   |  5     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.