nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 16:05 Uhr
18.09.2020
Die „Traumzauberbaum“-Kinder:

Engagement für die Umwelt

Um das Umweltverständnis von Kindern im Kindergartenalter zu fördern, müssen sie nicht mit Problemen wie dem drohenden Klimawandel oder Naturkatastrophen konfrontiert werden. Vielmehr sollte das Kind auf seine nahe Umwelt Bezug nehmen können...

So nutzten die Fachkräfte der Integrativen Kita „Traumzauberbaum“ den anstehenden World Clean-up Day 2020, zu dem auch die Stadt Nordhausen aufgerufen hat, für eine Müllsammelaktion in unmittelbarere Nähe ihrer Kita. Allerdings schon einen Tag vorher, am 18.09.20.
Die Kita-Fachkräfte erklärten den Kindern, dass Tiere, Pflanzen und auch der Mensch selber, eine saubere Natur benötigen und der Müll deshalb nicht einfach in dieser entsorgt werden darf. Die Kinder allerdings haben auf ihren Spaziergängen im Park oder am Zorgeufer schon oft Müll entdeckt und wollten helfen die Natur wieder etwas schöner zu machen.

Bei ihrer Müllsammelaktion hatten die „Traumzauberbaum“-Kinder also alle Hände voll zu tun. Mit Handschuhen und kleiner Mülltüte bestückt zog jedes Kind los, um Müll zu sammeln. Es war toll zu erleben, wie hoch motiviert die Kinder waren. Manche waren schon fast enttäuscht, wenn sie irgendwo mal keinen Müll finden konnten.

Bei der Aktion haben die Kita-Kinder fast drei Säcke Müll gesammelt. Besondere Empörung rief der Fund von drei Rollen Raufasertapete unter der Zorgebrücke hervor. Eine so große Umweltsünde konnten selbst die Fachkräfte den Kindern nicht erklären.

Abschließend beschlossen Kinder und Fachkräfte bald wieder eine Müllsammelaktion zu starten, da es viel schöner ist durch eine saubere Natur zu spazieren.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

19.09.2020, 10.38 Uhr
Der Sandmann | Umwelt,Umwelt,Umwelt......
Ich kann es nicht mehr hören.
Die indoktrinierung geht weiter und immer weiter.
2% ja genau 2% das ist der Deutsche Beitrag und hier denkt man ernsthaft man könne die Welt retten? Vor wem denn bitte schön? Vor der Dummheit einzelner?.
Deutschland geht voran und alle machen mit? Mann ich komme vor lachen nicht mehr zur Ruhe.
Hier soll alles abgeschafft werden Millionen werden ihre Jobs verlieren für was? Ein tolles Gefühl etwa?.
Zich kohlekraft Werke werden überall gebaut und wir, wir reißen alles ein und ab.
E Autos ach ja die super Lösung der jenigen die Sie sich leisten können. Und wie stellt man die her? Co2 neutral lächerlich! Und die Batterien? Die wachsen bestimmt bald auf Bäumen?.
Solar Anlagen und Windparks werden sich nie rentieren weil der Aufwand um die Herstellung und die Errichtung soviel co2 verschlingt das es kein Morgen gibt.
Hören Sie endlich auf die Menschheit zu verdummen.

8   |  11     Login für Vote
19.09.2020, 11.11 Uhr
henry12 | Der Umwelttraum
Deutschland war und ist extrem empfänglich für Ideologien und deren Demagogen.
Was zunächst einmal für alle gut klingt, wird schließlich durch Funktionäre gnadenlos ausgenutzt und missbraucht und fordert schließlich viele Opfer. Das kennen wir ja bereits.
Die Zeit der grünen Umweltdiktatur beginnt mit massenhaftem Arbeitsplatzabbau und absoluter Meinungs- und Deutungshoheit.
Was kommt dann ?

7   |  8     Login für Vote
19.09.2020, 12.45 Uhr
unpolitisch47 | 2% sind das Doppelte
Tja, Sandmann, eine Zahl allein hilft nicht: Ja, unser Anteil an der CO2-Immission ist "nur" 2%. Aber wir sind nur 1,15% der Weltbevölkerung. Also ist unser CO2-Ausstoß definitiv zu hoch und andere Länder kompensieren das.

Ihr Kommentar ist reichlich ignorant: Schauen Sie mal ihn den Harz, da können Sie sehen, was Sie nicht mehr hören wollen.

4   |  11     Login für Vote
19.09.2020, 15.12 Uhr
andreaspaul | unpolitisch47 stimmt nicht
"0,038 Prozent CO2 sind in der Luft; davon produziert die Natur 96 Prozent, den Rest, also vier Prozent, der Mensch*. Das sind dann vier Prozent von 0,038 Prozent also 0,00152 Prozent. Der Anteil Deutschlands hieran ist 3,1 Prozent."
Rechnen sie mal den Anteil Deutschlands aus (falls sie können).Dann kommen sie aus dem Lachen nicht mehr raus.
Lesen sie sich das hier oben bitte gleich mehrmals durch!
Denn so richtig verstehen das noch nicht mal GRÜNE und sie sicher auch nicht .

96% des CO2 produziert die Natur!

und die Natur sprich Erde macht mit der Erderwärmung die letzten paar Millionen Jahre was sie will.Das Problem ist nicht das CO2 sondern die Abholzung weltweit.
Da liegt der Hase im Pfeffer.Das CO2 was die Natur produziert wird wegen Fehlen von Bäumen und CO2 Vernichtung in den Ozeanen(Verdreckung der Meere) nicht durch Pflanzen gebunden/abgenommen.
Erklären sie das mal den Leuten ,die mit der Meinungs Manipulation "der Mensch ist am CO2 schuld" Geld verdienen wollen ! Der ist auch schuld !aber weil er die letzten Jahrhunderte Raubbau an der Natur betrieben hat.Diese "unfähigen Polittypen incl.Grünen" sollen Bäume pflanzen und dafür sorgen,dass die Flugzeuge und Schiffe auf den Meeren verschwinden.

8   |  5     Login für Vote
19.09.2020, 16.40 Uhr
Marco Müller-John | .....@Kiesfrau häää?
Kinder haben in Nordhausen Müll gesammelt und erklärt bekommen, das eine saubere Umwelt der kleinste Baustein zur Wahrung des eigenen Lebensraums ist.

Boah was für eine Indoktrination. Kleine Kinder werden radikalisiert und werfen nach dem Bootcamp ihren Müll unterwegs einfach in Mülleimer. Was für ein Angriff auf die deutsche Lebensweise.

5   |  9     Login für Vote
19.09.2020, 19.21 Uhr
Paulinchen | So lange...
...der in Deutschland wohl fleissigste Vielflieger, der Chef der DUH, Herr Resch, noch nicht den Weg zur Bahn gefunden hat,kann's mit der Umwelt noch nicht so kritisch sein.

Corona macht's möglich,seit dem in der Luft der Flugverkehr ausgedünnt wurde, haben wir Luftwerte aus dem Jahr 1994. Unsere Kreuzfahrtriesen werden jetzt zum Schnäppchenpreis an die Neuankömmlinge nach Griechenland geschickt. Eine Reederei will sogar so einen Dampfer verschenken. Nur der Plastikmüll dieser Dampfer befindet sich bereits in unseren Weltmeeren.

Was wird eigentlich aus den E Autos, welche in nicht allzu langer Zeit durch die Wasserstoff Autos abgelöst werden? Der Golf ist ist wohl auch nicht der Hit. Eine Fachzeitschrift bewertete in der letzten Woche das Auto. 360 km Reichweite bei verhaltener Fahrweise. Wer auf der Autobahn "mitschwimmt",der kommt aber nur so auf 260 km. Die Verarbeitung sei mangelhaft und der Preis (ab 45.000,-€). zu hoch. Die Hälfte wäre angemessen. Und damit soll sich der Otto Normalo anfreunden? Renault steht nicht besser da. Von wegen der neue Volkswagen. Letztendlich erklärt mir diese Bewertung auch, weshalb die Grünen unbedingt eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf den Autobahnen wollen.

In Wahrheit ist das der Versuch, die Bevölkerung in die Irre oder in die Zwickmühle zu führen. Am Ende stufen die Grünen dann ausgediente E Autos als Sondermüll ein und erheben einen Umweltbonus von den Besitzern. Damit bekommt dann der Staat den Kaufbonus wieder durch die Hintertür in seine Kasse. Ein Schelm,der Böses dabei denkt.

5   |  5     Login für Vote
19.09.2020, 20.48 Uhr
Marco Müller-John | .....@Winzige Paula
Die DUH fliegt meistens nach Griechenland, um dort Kreuzfahrtschiffe an die Flüchtlinge zu verschenken, weil der neue Golf nur 260 km mitschwimmen kann, obwohl er mangelhaft verabeitet wurde, damit die Grünen dann eine Steuer für geschwindigkeitsbegrenzte Autobahnfahrten- Akkus einführen werden. Was hat dieses faktenwirre Geschreibe, denn mit frühkindlicher Erziehung zu Müll zu tun ?

5   |  8     Login für Vote
19.09.2020, 22.17 Uhr
Der Sandmann | Umwelt,Umwelt,Umwelt......
Wie sie meinem Text oben entnehmen können bin ich dem Sachverhalt nicht nach gegangen.
Ich habe nichts dagegen das müll gesammelt wird im Gegenteil, finde ich es viel erschreckender das soviel müll achtlos entsorgt wird. Ja das ist eine Situation die nicht hinnehmbar ist.
Jedoch bleibt es dabei die Natur kann ohne und wird ohne co2 nicht leben können.
Und ja es sind und bleiben 2%.
Sie sollten sich mal hinterfragen wer und Wie viel er daran verdient!.
Es ist eine Utopie zu glauben das dies ernst gemeint ist.
Und was wir im Harz erleben ist die Ernte der miserablen Forst Wirtschaft. Baumsorten werden gepflanzt Hauptsache es wächst schnell. Ich kenne genug Wälder die nachwievor gesund sind. Das nennt sich dann mischwald.
Es läuft genug schief auf unserer Erde aber wir sind nicht für alles verantwortlich.
Informieren Sie sich mal über grüne im Ausland die spielen keine schmieren Komödie.
Jetzt umarmen alle Bäume um Morgen in den Flieger zu steigen mit einem guten Gefühl wie lächerlich.
Lassen Sie unsere Kinder in Ruhe und versauen sie,sie nicht schon von vornherein.
Co2 heisst leben. ENDE

2   |  5     Login für Vote
20.09.2020, 08.34 Uhr
andreaspaul
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Beitrag
20.09.2020, 08.49 Uhr
könig_gerhard | ...dass man Ansätze sucht, Kindern beizubringen,
dass das Verhalten der Erwachsenen nicht in Ordnung ist, Müll in die Landschaft zu werfen, treibt in den Kommentaren die wirrsten Stilblüten - bishin zu Strafsteuern auf E-Auto-Akkus reichen die Assoziationen, und das so auch nicht das Weltklima gerettet werden kann, und von Deutschland schon mal gar nicht.
Das ist völlig verrückt.
Kann man die Aktion nicht als das nehmen, was sie ist: "Kinder, schmeißt bitte keinen Müll in die Natur".
Was ist daran schlecht?

6   |  2     Login für Vote
20.09.2020, 17.32 Uhr
diskobolos | @andreaspaul
Da haben Sie es den Klimaforschern mal so richtig gezeigt. Mit Ihren Zahlespielereien haben Sie spekttakulär bewiesen, dass CO2 gar keinen Einfluss auf das Weltklima haben kann. Die Erforschung von physikalisch-chemischen Prozessen in der Atmosphäre ist doch Humbug.
Da D nur 1% der Weltbevölkerung hat, sollte es das Recht haben unbegrenzt CO2 in die Luft zu blasen. Und die Menschen, die in den kommenden Jahren aus ihren Wohngebieten flüchten werden, weil ein Leben dort nicht mehr möglich ist, begrüßen Sie dann persönlich. Vielleicht auch erst Ihre Kinder oder Enkel, aber das muss Sie heute noch nicht kümmern.

6   |  4     Login für Vote
20.09.2020, 18.32 Uhr
andreaspaul | das sind Zahlen diskobolos,die jedem zugänglich sind.
Und die Photosynthese ist Lehrstoff der 6. Klasse in Biologie.Die Pflanzen brauchen nun mal CO2 zum Leben.Sie verbrauchen/speichern CO2 und bilden Sauerstoff(für uns z.B.)Wenn weniger Pflanzen existieren bleibt mehr CO2 übrig.Die Pflanzen werden nun mal seit mehreren hundert Jahren auf Land vernichtet und in den Ozeanen massiv durch Verdreckung reduziert. Ist das nicht zu verstehen!? Dann tuts mir leid.

3   |  3     Login für Vote
20.09.2020, 20.04 Uhr
Boris Weißtal | Danke an die Kinder @Kommentatoren: Thema verfehlt, setzen sechs!
Hey Leute, eure Diskussion ist wichtig und richtig - aber nicht hier!

Stellt euch mal vor, ihr müsstet diesen Kindern eure idiologisch überfrachteten Kommentare vorlesen... Kinder, die auf ihre einfache und ehrliche Weise praktischen Umweltschutz betrieben haben und uns Erwachsenen auch noch den Spaziergang verschönern.
Statt euren Dank, ernten diese tollen Kinder ideologische Klugscheißerei.
Gehts noch?
Mannomann, tolle Vorbilder seid ihr!

6   |  4     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.