nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 13:11 Uhr
22.02.2021
Kirchenkreis Südharz

Weltgebetstag@home

Der Weltgebetstag 2021 kommt in bislang einmaliger Form zu den Menschen, verspricht Kathrin Schwarze, die Frauenbeauftragte des Kirchenkreises Südharz. Am 1. Freitag im März feiern ihn Christen weltweit. In diesem Jahr wurde er von den Frauen des südpazifischen Inselstaates Vanuata vorbereitet...

Vanuatu ist eines der von der Erderwärmung am stärksten betroffenen Länder. Der Wasserspiegel steigt beständig. Das überlebenswichtige Anliegen dieses bedrohten Staates darf durch die Pandemie nicht ins Hintertreffen geraten, da war sich das Frauenteam im Südharz einig. Online ist das Gebot der Stunde. „An YouTube-Gottesdienste haben wir uns im letzten Jahr gewöhnt, aber dieser ist extrem aufwendig produziert worden“, berichtet Regina Englert, die Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit.

Superintendent Andreas Schwarze selbst übernahm die Abstimmung des Hygienekonzeptes für die Gottesdienstaufzeichnung mit der Rechtsabteilung des Landeskirchenamtes. Alle Beteiligten haben an den Drehtagen äußerst verantwortungsvoll agiert. Das Material ist mittlerweile geschnitten und wird von den Frauen neugierig begutachtet. Bislang kannten alle nur die einzeln an verschiedenen Orten produzierten Teile an denen sie mitgewirkt haben.

Hannah Wand war für die ordnungsgemäße Bezeichnung der gedrehten Episoden verantwortlich - nur so kann der Schnitt hinterher funktionieren. (Foto: Evangelischer Kirchenkreis Südharz) Hannah Wand war für die ordnungsgemäße Bezeichnung der gedrehten Episoden verantwortlich - nur so kann der Schnitt hinterher funktionieren. (Foto: Evangelischer Kirchenkreis Südharz)


Kantorin Viola Kremzow, die für alles Musikalische verantwortlich zeichnet, probte sogar online. Die spätere Aufzeichnung der Gesangsstimmen unterstützte das Theater Nordhausen mit professionellen Plexiglas-Trennwänden. Eine weitere Besonderheit ist die virtuelle Menschenkette für das diesjährige Gastgeberland Vanuatu. Dazu nahmen Menschen überall im Landkreis und darüber hinaus Selfies auf. „Rund 170 sind es geworden aus den Gemeinden, sozialen Einrichtungen, dem Krankenhaus, dem Theater, der Politik“, berichtet Englert. Auch das Vaterunser ist solch ein bewegender Moment. „Jeder Pfarrbereich des Kirchenkreises ist virtuell daran beteiligt“, erzählt Krankenhausseelsorgerin Cornelia Georg.

Pfarrerin Annegret Steinke und Kathrin Schwarze sind im Video sogar in ihrer heimischen Küche zu sehen. „Normalerweise wird im Anschluss an Weltgebetstagsgottesdienste immer gemeinsam gegessen“, blickt Diana Wand vom Frauenteam zurück. Um den Zuschauern auch in diesem Jahr Appetit auf die Rezepte aus Vanuatu zu machen, wurden Zuhause kleine Kochshows gedreht.

Und auch die Länderinformation soll im Video nicht zu kurz kommen. Mit interessanten Bildern und informativen Texten stellt Kathrin Schwarze das Land vor. Weltgebetstag bedeutet: informiert beten und betend handeln, da sind gerade diese Informationen wichtig. „Jedes Jahr lernt man ein anderes Land ein bisschen näher kennen“, freut sich Christel Schmidt vom Frauenteam. Und das wird auch 2021 so sein.

Seit diesem Sonntag ist nun alles zusammengefügt. Die Techniker der Herzschlag Jugendkirche, Sebastian Ardelean, Oli Henze, Dennis Buntfuß und Hannah Wand, sind jetzt nur noch mit den letzten Feinheiten beschäftigt. Ohne sie könnte das Projekt nicht so professionell umgesetzt werden. Der Link zum You-Tube-Gottesdienst wird am 5. März um 10.00 Uhr freigeschaltet und ist von da an jederzeit abrufbar. In der Presse, auf der Homepage des Kirchenkreises www.ev-kirchenkreis-suedharz.de oder auf Facebook ist er dann zu finden. Die Rezepte zum Nachkochen kann man online und in Beuteln mit weiterem Material von der Kirchengemeinde erhalten. Und man kann den Gottesdienst auch als CD in der eigenen Gemeinde bekommen. Reinzuschauen lohnt sich!

„Auf festen Grund bauen“ - Weltgebetstag aus Vanuatu am 5. März. Frauen aus Vanuatu schenken uns die Vorlage zur Weltgebetstagsfeier 2021. Vanuatu ist eine Inselgruppe im Südpazifik und gehört zum pazifischen Feuerring. Das Land und seine Bevölkerung sind einer ständigen Bedrohung durch Naturkatastrophen wie Vulkanausbrüche, Erdbeben, Zyklone und Sturmfluten ausgesetzt. Daneben gibt es viele Schönheiten: weisse und schwarze Sandstrände, Korallenriffe, eine unberührte Natur mit einer reichen Tier- und Pflanzenwelt.

Die Menschen dieser Inseln heißen Ni-Vanuatu; sie pflegen noch ihre alten Sitten und Bräuche. Die große Mehrheit der Bevölkerung gehört einer christlichen Konfession an. Frauen aus verschiedenen Kirchen haben zum Thema „Auf festen Grund bauen“ einen Gottesdienst zusammengestellt, in welchem sie auch die Herausforderungen beschreiben, mit denen vor allem junge Menschen konfrontiert sind. In ihren Glaubensgemeinschaften finden sie Unterstützung und in ihrem Glauben Halt. „Auf festen Grund bauen“ bedeutet für sie, wie auch wir aus der Bergpredigt des Matthäus (Mt 7,24-27) lernen: auf die Worte Jesu nicht nur hören, sondern auch danach handeln.
Das deutsche Weltgebetstagskomitee wünscht Gottes Segen für alle Feiern!
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.