nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 12:00 Uhr
04.05.2021
Inzidenz gestiegen, Notbremse greift voll

Ab Donnerstag ist wieder dicht

Nun ist es offiziell, nachdem der Landkreis an drei aufeinanderfolgenden Tagen deutlich über den vorgegebenen Grenzwerten der „Bundesnotbremse“ gelegen hat, werden ab Donnerstag neue Einschränkungen für Handel, Kindergärten und Schulen greifen…

SARS-Coronavirus-2 (SARS-CoV-2, Isolat SARS-CoV-2/Italy-INMI1). Elektronenmikroskopie, Negativkontrastierung (PTA). Maßstab: 100 nm (Foto: Robert-Koch-Institut) SARS-Coronavirus-2 (SARS-CoV-2, Isolat SARS-CoV-2/Italy-INMI1). Elektronenmikroskopie, Negativkontrastierung (PTA). Maßstab: 100 nm (Foto: Robert-Koch-Institut)


Im Landratsamt wartet man noch auf die neue Thüringer Landesverordnung, welche die Regeln der „Bundesnotbremse“ im Freistaat rechtlich verankern wird und die heute endlich veröffentlicht werden soll. Doch was kommen wird, das weiß man schon. Nachdem gestern von 80 ausstehenden PCR-Tests insgesamt 21 positiv ausfielen, wurden im Kreis die beiden verbliebenen Grenzmarken, die Inzidenzwerte von 150 und 165, in den letzten drei Tagen gerissen. Konkret bedeutet das: die Kindergärten und Schulen machen ab Donnerstag wieder zu. Ausgenommen ist die Notbetreuung und der Unterricht für Abschlussklassen.

Anzeige MSO digital
Änderungen gibt es auch für den Einzelhandel. Statt „Click and Meet“, also dem Einkauf nach Terminvereinbarung und negativem Schnelltest, heißt es jetzt „Click and Collect“, also Abholung statt Einkaufsbummel. Ausgenommen ist hier der Lebensmittelhandel, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörakustiker, Tankstellen, Zeitungsverkäufer, Buchhandlungen, Blumenläden, Tierbedarfs- und Futtermittelmärkte, Gartenmärkte und der Großhandel.

Um die Regelungen der Notbremse wieder aufheben zu können muss der Kreis an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter dem Schwellenwert von 165, respektive 150, liegen. Am übernächsten Tag könnten dann wieder Öffnungsschritte erfolgen. Sonn- und Feiertage zählen hier nicht. Da kommende Woche Himmelfahrt gefeiert wird, werden die Maßnahmen der Notbremse demnach mindestens zwei Wochen greifen, selbst wenn die Zahlen rapide sinken sollten.
Angelo Glashagel

Korrektur: Sonn- und Feiertage unterbrechen die Zählung zwar, heben sie aber nicht auf. Theoretisch könnten die Regelungen also kommende Woche ein Ende finden, wenn die Inzidenzwerte bis Mittwoch unter 165 bleiben
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

04.05.2021, 12.08 Uhr
Leser X | Soviel zum Thema Modellregion
Modellregionen sollen Erkenntnisse liefern. Dieses Ziel wurde eindeutig erfüllt. Es kam, was kommen musste. Die "Spaziergänger" taten ihr übriges.

Am Ende hilft nur Füße still halten, bis die Impfquote hoch genug ist. Dann bekommt nur noch Corona, wer unbedingt will.

24   |  23     Login für Vote
04.05.2021, 13.01 Uhr
Halssteckenbleib | Quatsch wer sagt denn das?
Das die Spaziergänger an erhöhter Inzidens überhaupt Schuld sind. Wurden die alle nach den Spazierengehen getestet? Sowas wird doch vielen versucht einzutrichtern. Wacht endlich mal auf Leute. Dieses falsche Spiel geht sonst nie zu Ende.

22   |  23     Login für Vote
04.05.2021, 13.31 Uhr
Marino50 | Notbremse und mehr....
Das war doch klar, dass über Himmelfahrt und auch Pfingsten alles dicht sein wird. Uns könnte es sonst zu gut gehen. Es zeigt sich doch wieder, die Geschäfte, die geschlossen haben, sind schuld daran. Was für ein Nonsens hier läuft, muss doch wohl nun auch der Letzte merken. Es wird sich auch nichts ändern wenn alle geimpft sind. Nächstes Jahr geht der Spaß vorn los. So ist es auch bei Grippe. Corona ist die neue Grippe. Das Ziel wird auch sein, dass nur noch Briefwahlen durchgeführt werden. Der Hintergrund ist klar.

24   |  20     Login für Vote
04.05.2021, 13.57 Uhr
Bürger 0815 | Demokratie
Wer Werte und Normen einer demokratischen Gesellschaft zur Manövriermasse macht wie Angela Merkel, der arbeitet am Zerfall der Demokratie. ( Gertrud Höler )

20   |  17     Login für Vote
04.05.2021, 14.22 Uhr
Tamara Jagellovsk | ... bis die Impfquote hoch genug ist. Dann bekommt nur noch Corona, wer unbedingt will.
Genau, Corona bekomme ich dann von den geimpften.
Die bleiben nämlich Überträger.

Tamara Jagellovsk GSD

16   |  21     Login für Vote
04.05.2021, 14.27 Uhr
diskobolos | Schneidiger Satz von Gertrud, aber
wie bei jeder starken Vereinfachung eben auch falsch. A. M. ist immerhin demokratisch in dieses Amt gewählt.
Die Normen (Gesetze, Verordnungen) wollen doch offensichtlich ganz andere nicht einhalten. Und die sind nicht legitimiert für das Volk zu sprechen, auch wenn sie das glauben.

19   |  17     Login für Vote
04.05.2021, 14.50 Uhr
Capone | Hochmut kommt vor dem Fall
Ich habe das eigentlich genau so erwartet. Die Zahl der entdeckten Fälle ist abhängig von der Anzahl der durchgeführten Tests. Exakt bis zur Landratswahl stimmte die Statistik, man konnte sich als Macher präsentieren und andere Landkreise beschulmeistern. Nunmehr brechen die Dämme. Zum Glück sitzt der Zauberlehrling selbst in Quarantäne und kann nichts verschlimmbessern.
Bleibt zu hoffen, daß uns Stefan Nüssle mit Ruhe und Konsequenz dahin führt wo Eichsfeld, Kyffhäuser und Unstrut -Hainich inzwischen längst sind.

14   |  12     Login für Vote
04.05.2021, 16.16 Uhr
icke58 | Chef nicht an Bord!!
Schon geht's den Bach runder aber er kommt ja bald wieder und regelt es dann. IHR werdet es sehen..

4   |  7     Login für Vote
04.05.2021, 16.56 Uhr
ChristianNDH | So ist es eben.....
.... besonders erfreulich ist die Konsequenz aus Sicht unserer Kinder. Besonders die Schulkinder werden sich freuen.

Ich persönlich "bewundere" die super konsequente Haltung unserer Bundesregierung. Als Vater eines schulpflichtigen Kindes kann ich nur staunen.

Ich persönlich warte vergeblich seit Jahren auf die gleiche Konsequenz in anderen Themen, wie bei der Notbremse.
Welche ? Ach da fallen mir viele ein:

Verfolgung von Kriminellen und deren schnelle Verurteilung und die anschließende Vollstreckung des Urteils.
Schnelle Abschiebung von abgelehnten Asysbewerbern.
Schnelle Instandsetzung von zerfallenen Straßen, Schulen, öffentlichen Gebäuden. Die schnelle Reform des Förderalismus. Usw. usf.

Ich befürchte, dass ich auf all das lange warten kann.

Mein Kind wird weiter von zu Hause aus lernen und sich vor langer Weile in der Nase bohren.

21   |  7     Login für Vote
04.05.2021, 17.57 Uhr
Sigmund | Erleichterungen
Wie es heißt soll es Erleichterungen für voll Geimpfte und Genesene geben. Sie brauchen keinen Test mehr zu machen. Auf der anderen Seite sagt man aber, dass Geimpfte so wie Genesene das Virus auch in sich tragen. Die Impfung hilft nur dem Geimpften das er nicht erkrankt, aber andere infiziert kann. Wie soll man das verstehen. Dürfen die Geimpften andere anstecken?

18   |  6     Login für Vote
04.05.2021, 18.32 Uhr
kfz-xparts | Wir haben bald fertig...
Wenn ich hier so manch Kommentare lese, ich verstehe die Welt nicht mehr...alle machen auf, nur Deutschland testet die Zahlen hoch und alle sitzen nickend, mit Maske auf dem Sofa und klatschen der Pleitewelle entgegen.
Nach dem ganzen Maskenfasching, Skandalen, Impfcaos, Koruptionen usw. ... und dann sind wieder Querdenker und Spaziergänger Schuld...
Baustoffe, Holz und PVC werden knapp, Lebensmittelpreise schießen durch die Decke... so langsam müßte doch auch bei dem letzten der normal, gesunde Menschenverstand einsetzen und so manch Sache Hinterfragen, und nein, ich Leugne Corona nicht... über UAE, Ungarn, Kroatien, Mallorca, Schweden, Romänien usw. lacht die Sonne, über Deutschland die ganze Welt.
Bis zur Wahl werden die Zahlen dahin getestet wie sie sein sollen.

25   |  8     Login für Vote
04.05.2021, 19.32 Uhr
Kritiker2010 | Die Spaziergänger sind schuld!
- Alles wird gut, wenn wir brav sind und bis 2024 nur zur Impfung vor die Tür gehen ... oder bis 2026 ... oder 2030.

- An den Infektionen sind immer nur Party-süchtige junge Leute schuld ... und Demonstranten - aber nur die Rechten.

- Alle, die an Covid-19 erkranken, sterben innerhalb kürzester Zeit allein auf der Intensivstation.

- Man kann nur durch die Impfung gerettet werden und die ist immer und absolut wirksam. Die schütz übrigens auch gegen Krebs, Demenz und Haarausfall.

... und vom Küssen wird man schwanger.

17   |  5     Login für Vote
04.05.2021, 19.44 Uhr
grobschmied56 | Würde man...
... den links und grün verstrahlten Gegnern der Bundesrepublik Deutschland nur halb so viel Aufmerksamkeit widmen und nur halb so viel Widerstand entgegensetzen wie dem Chinesen - Virus, dann könnten wir uns womöglich noch retten!
Dem stehen allerdings Anja Reschke, Georg Restle und der ganze Rattenschwanz der' Haltungs-Mediathek' und Regierungs-finanzierter NGOs entgegen!

14   |  5     Login für Vote
04.05.2021, 19.53 Uhr
Kama99 | Spätestens ...
im Oktober hat der Zirkus ein Ende. Nicht weil die meisten geimpft sind, sondern weil sich kein Politiker mehr profilieren muß. Das ist doch alles nur noch erbärmlicher Wahlkampf was hier dem Bürger zugemutet wird.

7   |  5     Login für Vote
04.05.2021, 19.59 Uhr
Boni | An Marino50,
Ich lach mich tot. So ein Stuss. Briefwahl? Haha. Nachdenken! Nicht q...denken!

5   |  11     Login für Vote
04.05.2021, 20.43 Uhr
Henkel | Leser X
Ich gehe jede Wette ein, dass alle, deren Immunsystem versagt, also Alte, Kranke usw. genauso an oder mit Corona versterben wie es aktuell vor der Impfung war. Die meisten starben eh nur "mit". Man wird natürlich, wie ich vor Monaten vorhersagte, die Tests ändern. Vor zwei Tagen wurde die neue Maßgabe der WHO gepostet. Nur noch 28 Zyklen bei Geimpften. Da 90++% sowieso nur positiv getestet werden, kann man so herrlich manipulieren. Denn zwischen 28 und 45 Zyklen sind Welten. Alles läuft nach Plan. Und ich wette außerdem, dass sich Dtl. an diese Vorgabe hält. Entgegen der Empfehlung, positive Tests mit einem zweiten Test zu überprüfen und auch den CT Wert zu beachten. Wird nicht gemacht.

Und was die Spaziergänger betrifft, da wird niemand krank. Auch ein linksverdrehtes Hirn sollte es mal begreifen. Die Chance, auf einen wirklich infizierten zu treffen ist erstmal sehr gering. Dann müsste man eine lange Zeit sehr, sehr nah zusammen sein, was bei einem Spaziergang nicht passiert. Ist man also über eine lange Zeit nah beisammen, da reichen keine 10 min, hat man laut Studie aus Irland eine Chance von 0,5%. Und davon werden 85% nicht krank. Wer will, kann das mal ausrechnen. Da stolpert eher jemand über einen Grashalm und bricht sich das Genick.

13   |  5     Login für Vote
04.05.2021, 21.15 Uhr
Rob2000 | Gibt's denn auch
mal ein Statement von ein der so schwer erkrankt war? Falls man mal was von irgendwem hört der positiv war, der sagt nur...is wie ne Grippe . Oder haben die die infiziert waren eine Aussage sperre?

2   |  1     Login für Vote
04.05.2021, 22.09 Uhr
sima
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB.
04.05.2021, 22.11 Uhr
Oberstudienrat | ....aus meinem Bekanntenkreis:
eine Freundin arbeitet als Erzieherin und hat sich vor etwa 6 Wochen mit Corona infiziert. Sie hatte einen sehr leichten Verlauf. Insgesamt fühlte sie sich 3 Tage etwas schlapp mit leichtem Fieber. Sie ist mit robuster Gesundheit gesegnet und mit Anfang 40 keiner Risikogruppe zugehörig.

Heute (6 Wochen danach) schon länger wieder Corona-negativ, hat sie immer noch kaum einen Geschmackssinn, wird schnell müde und ist insgesamt körperlich weniger belastbar....ob sich das wieder ändert ist ungewiss. Sie sagte zu mir: "Ich fühle mich wie um 20 Jahre gealtert"

Ich finde es daher vernünftig, das Risiko einer Infektion so gering wie möglich zu halten.

3   |  3     Login für Vote
04.05.2021, 22.48 Uhr
grobschmied56 | Letzte und erschütternde...
... Erkenntnis der Medizinmänner:
Hundert Prozent aller Menschen sterben
AN
MIT
ODER IM ZUSAMMENHANG
VON
HERZSTILLSTAND!

Frau Merkel, Herr Drosten, Herr Lauterbach!
Werden Sie munter! Unternehmen Sie endlich etwas!
Wie kann man es dulden, daß Menschen einfach so Sterben?
Verhindern Sie HERZSTILLSTAND!
Verbieten Sie den TOD!
Schaffen Sie ein TODES-SCHUTZGESETZ!

5   |  2     Login für Vote
04.05.2021, 22.54 Uhr
Rogerg | Lauterbach wechselt schon mal die Seite
Der "Gesundheitspapst" schwofelte heute im ZDF:
Er sagte, dass bei einem PCR Test mit einem CT Wert von über 30 der "INFIZIERTE" nicht ansteckend ist.
Das ist dasselbe was die "bösen Möchtegern-Wissenschaftler" und auch der Hersteller des PCR-Tests schon von Anfang an den Regierungen zu Bedenken gaben.

Auch unsere Regierung wird diese "neue Wahrheit" geschickt zu vertuschen versuchen, wollen sie doch nicht der Freiheitsberaubungen im großen Stil angeklagt werden.
Selbst wenn nur die Hälfte der Gesamtinfizierten in Deutschland falsch eingeschätzt wurde, wären auch die Hälfte der daraus folgenden Quarantänen aller Kontaktpersonen nicht gerechtfertigt gewesen.
Laut Recherche bei mehreren Gesundheitsämtern pro Infizierter im Durchschnitt 8 Quarantänen.
So schlimm wie das für die Betroffenen auch war, um so wichtiger ist es, dass diese traurige Realität ans Tageslicht kommt.

5   |  0     Login für Vote
05.05.2021, 07.46 Uhr
Kritiker2010 | Erfahrungen mit Corona/Covid-19
Soll kein Chat werden, aber sorgt vielleicht für Erhellung ...
Persönliche Bekannte und Verwandte mit überstandener Infektion im LK Nordhausen:

1. weiblich, ca. 67 Jahre:
Zeitraum: 2019 (noch vor Verkündung der Pandemie)
Symptome: ca. 4-6 Wochen grippeähnliche Symptome inkl. Lungenentzündung, danach mehrere Wochen Kurzatmigkeit und reduzierte Belastbarkeit, ratlose Ärzte

2. weiblich, ca. 38 Jahre:
Zeitraum: Mitte 2020
Symptome: ca. 2 Tage verminderter Geschmackssinn, sonst keine

3. männlich, ca. 50 Jahre:
Zeitraum: Ende 2020
Symptome: moderate grippe-ähnliche Symptome

4. weiblich, ca. 45 Jahre
Zeitraum: Ende 2020
Symptome: starke grippe-ähnliche Symptome

5. Mutter + Kind, ca. 32 + 2 Jahre
Zeitraum: Mitte 2020
Symptome: moderate grippe-ähnliche Symptome

Von weiteren Personen kennen ich nur indirekte Berichte. Diese reichen von "vollständig symptomlos" über Behandlung im Krankenhaus bis hin zu Todesfällen - letztere ausnahmslos im sehr hohen Alter und bereits in Erwartung des baldigen Ablebens, da mit schweren Vorerkrankungen gebeutelt.
Personen mit belegten Langzeitschäden, die aus Covid-19 resultieren, kennen ich bisher nicht.

4   |  4     Login für Vote
05.05.2021, 08.18 Uhr
Rosi21 | Hört euch mal die Rede
von Guido Westerwelle FDP vom13.05.2011, das war vor 10 Jahren!
- an,
und dann mal mit der jetzigen Zeit vergleichen!
Bitte ! ! !

1   |  0     Login für Vote
05.05.2021, 11.45 Uhr
Henkel | Oberstudienrat
Passiert bei Grippe alles auch. Da gibt es sogar noch alte Videos der Marke "bleib Gesund" im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Fragen Sie doch mal die Fälle, ob man geschaut hat, ob noch andere Viren dabei waren. Wird nämlich nicht gemacht, nur bei Sentinel Patienten. Krank-Corona Viren- alles klar. Außerdem kommt es auch darauf an, wie sich der kranke während der 3 Tage verhalten hat. Es gibt ein Sprichwort: Eine Erkältung kommt 3 Tage, bleibt 3 Tage und verschwindet in 3 Tagen. Deshalb ist es alles nur Gerede, bevor man den Fall nicht überprüft. Ich habe schon Erkältungen gehabt, da konnte ich erst nach ca. 10 Wochen wieder richtig trainieren. Alles kein Teufelszeug. Da muss man erstmal seine ganzen Ernährungsverluste wieder ausgleichen usw. Es gibt sogar bei Erkältung und Grippe den späteren Herztod. Die Menschen wurden nie wieder fit. Vom Kind bis Greis. Können Sie alles überprüfen, durch massenhaft Berichte aus der Vor- Corona Zeit. Heute wird alles nur noch so daher geschwätzt, damit sich die Menschen so sehr fürchten und sich impfen lassen.

5   |  0     Login für Vote
05.05.2021, 12.01 Uhr
Oberstudienrat | Henkel...
...dann macht es natürlich keinen Sinn sich und andere vor bekannten Risiken zu schützen....

kein Chat...ich wurde angesprochen und reagiere - EINMAL

0   |  7     Login für Vote
05.05.2021, 12.33 Uhr
Henkel | Sinn
Es macht immer Sinn, sich vor Krankheiten zu schützen. Wie verunsichert und daneben muss man sein, wenn man das überhaupt schreiben muss. Da etliche Maßnahmen, die Sie aus Hysterie als Schutz empfinden, genau das Gegenteil bewirken, kann man Menschen, die meinen alles außen vor zu lassen, weil es ja nur noch Corona gibt, nur bedauern. Sie haben sich doch sicherlich auch versucht in Grippezeiten keine zu bekommen. Oder haben Sie sich den Winter über daheim eingeigelt? Um so gut wie jedes Risiko auszuschließen? Ihr Hypochonder habt völlig die Kontrolle über Nutzen und Schaden bei Maßnahmen verloren. Und es ist Euch völlig gleich, wer alles Schaden nimmt, um die wahnhafte theoretischen Coronainfektionen hinter jeder Ecke zu verhindern. Ihr seid nicht solidarisch, dass könnt Ihr Euch abschminken. Ihr seid verstört und glaubt jeden Mist, selbst wenn er zweifelsfrei widerlegt ist und nutzt untaugliche Mittel wie den PCR Test falsch. Und zwar absichtlich.

4   |  2     Login für Vote
05.05.2021, 14.35 Uhr
Oberstudienrat | impfen...
...also gegen eine Influenza lasse ich mich jedes Jahr impfen (wahrscheinlich bin ich deswegen auch ein Hypochonder - im Übrigen ist das jemand, der sich Krankheiten einbildet - etwas lax ausgedrückt), warum also nicht gegen Corona ?

Ansonsten hätte ich gerne den Sinn gewusst, der hinter der Handlungsweise der verschiedensten Regierungen weltweit steht. Diese sind weitgehend identisch (Lockdown, Kontaktbeschränkungen, Homeoffice - manche mehr manche weniger, manche per Gesetz, andere per Empfehlung, wieder andere mit drakonischen Strafen) - wenn auch in verschiedener Ausprägung. Warum sollte es im Interesse dieser Regierungen sein, wenn sich die Menschen fürchten ? Warum sollten Staatssäckle und Wirtschaft derart belastet werden, wenn es unnötig wäre ? Welchen Sinn ergäbe das ?

Die Bundesnotbremse war ja am Ende auch dem Wunsch vieler Menschen geschuldet, bundeseinheitliche Regeln zu haben....

3   |  5     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.