nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 07:00 Uhr
13.05.2021
Künftiger Autohof bei Werther

Bratwurst und mehr an der "Hoffnung"

Es tut sich was am künftigen Autohof an der A 38 bei Werther. Beide Aktivitäten haben mit kulinarischen Angeboten zu tun. Eine davon haben wir verkostet...

Zum Anbeißen (Foto: nnz) Zum Anbeißen (Foto: nnz)
Aufmerksamen Kraftfahrern, die auf der "alten B80" unterwegs sind, ist der Verkaufswagen sicher schon aufgefallen. Das ist eigentlich nichts besonderes. Eigentlich. Das Besondere ist der Standort, direkt neben dem immer noch geschlossenen Hotel, das aktuell den Namen "Werther Hof" trägt.

Anzeige MSO digital
Dort verkaufen Birgit und Peter Maas aus Braunlage Thüringer Bratwurst, Knacker und selbstgemachten Nudelsalat. Die zweite Besonderheit ist die "heimatliche Herkunft" des Ehepaars. Sie betreiben in Braunlage ein Hotel mit 53 Betten und haben - wie viele andere Unternehmungen dieser Branche - mit den immer noch währenden Folgen der Pandemie zu kämpfen.

Durch einen Zufall sind die beiden auf die "Hoffnung" gestoßen. Auf das Hotel und auf den in der Nachbarschaft entstehenden Autohof. Da Birgit und Peter in ihrer Heimat nicht allzu viel zu tun haben, wollen sie die Lage, den Standort oder die Verkehrssituation bei Werther sondieren. Ein wenig hatte die Investorengruppe des Autohofes "nachgeholfen", denn wo gibt es in Nordhausen Thüringer Bratwurst unmittelbar an einer Ausfallstraße und dann noch in unmittelbarer Nähe zur Autobahn, so ihr Argument?

Obwohl hier auf dem großen Parkplatz bei Werther viel Platz ist, können die Maasens keine Stehtische und keine Sonnen- oder Regenschirme aufstellen. Auch das Wetter ist nicht unbedingt einladend in diesen Tagen.

Birgit und Peter Maas verkaufen bei Werther Thüringer Bratwurst (Foto: nnz) Birgit und Peter Maas verkaufen bei Werther Thüringer Bratwurst (Foto: nnz)
Momentan gibt es die Original Thüringer Bratwurst (eine Forderung der Grundstücksbesitzer) zwischen 11 und 17 Uhr. Es könnte möglich sein, dass die in den kommenden Tagen noch variiert wird, denn eigentlich steht der "gemeine Ossi" etwas früher auf und könnte eine Wurst bereits zum zweiten Frühstück verzehren. All das wollen Birgit und Peter Maas in den nächsten Wochen erkunden.

Immer mal geht der Blick der Hotelbetreiber aus Braunlage rüber zum Hotel bei Werther. Auf die Frage angesprochen, ob sie sich dafür interessieren, antwortet das Paar eher zurückhaltend. Man wolle sondieren.

Nicht mehr sondieren, sondern ansiedeln wollen die Verantwortlichen der Fast-Food-Kette den nächsten Mc. Donalds. Dafür, so erfuhr die nnz beim Bratwursttest, seien die entsprechenden Verträge zwischen Investoren und der Systemgastronomie in trockenen Tüchern. Dem Vernehmen nach entsteht damit ein zweiter Mc- Donalds in unmittelbarer Nähe der Rolandstadt. Nur: der bei Werther wird sehr viel größer werden als der in Richtung Bielen. Fachleute sprechen unter anderem von einem zweispurigen Drive-In. Man kann also sehr gespannt sein, wie es an und neben der "Hoffnung" weitergeht. Und vielleicht - so das Wetter es will - beißen einige Wanderer heute zum Männertag bei Werther in eine Thüringer Bratwurst.
Peter-Stefan Greiner
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

13.05.2021, 07.34 Uhr
Peterchen1983 | Ein 2. MC Donalds?
Na da wird sich der Betreiber in Bielen aber freuen!
Eine ander Fastfoodkette wäre doch sicher besser, denn etwas Abwechslung zu der „Goldenen Möwe“ wäre ganz nett!

8   |  0     Login für Vote
13.05.2021, 08.40 Uhr
Gehard Gösebrecht | Das ist mir schon klar
Dass in Braunlage nichts mehr in der Hotellerie los ist, war schon vor Corona abzusehen.
Die leerstehenden Gästehäuser im niedersächsischen Vorzeigeort an der ehemaligen Zonengrenze geht mehr und mehr die Puste aus.
So denkt der " gemeine Wessi" darüber nach, seine Brötchen im Osten zu verdienen, wo noch was los sein könnte.
Schließlich hat man ja den Osten finanziert.
Also geht es aus dem Harz an die A38, wo noch gebaut werden soll.
Hier kann man sich noch niederlassen, bis die amerikanische Fastfoodkette auch diesen Raum erobert hat.
Man wird sehen, wie sich das entwickelt.

4   |  9     Login für Vote
13.05.2021, 08.50 Uhr
alterNeunordhäuser | @Peterchen
Das ist in NDH so. Deswegen kommt auch in die Südharz Galerie ein REWE und leider kein Kaufland, obwohl sehr viele Anwohner das begrüßt hätten. Nachdenken darf man darüber nicht, das ist die Politik derer, die so etwas genehmigen.

11   |  2     Login für Vote
13.05.2021, 09.31 Uhr
emmerssen | Die Müllberge
von Mc Donalds werden also auch an der Autobahn Abfahrt in Werther entstehen. Ich hoffe daran wurde bei der Vetragsunterzeichnung auch gleich gedacht. Also meine Begeisterung hält sich in Grenzen.

12   |  2     Login für Vote
13.05.2021, 10.51 Uhr
artemis | So wird es werden
100% Zustimmung zum Kommentar von emmerssen. Der nächste Schandfleck im Landkreis Nordhausen ist also schon beschlossene Sache.

6   |  3     Login für Vote
13.05.2021, 11.29 Uhr
nordfreak | Fragen
Erste Frage: warum erkennt niemand von den Gastronomen aus der Region, dass hier vielleicht ein kleines Bratwurst-Geschäfts zu machen ist?
Zweite Frage: Warum ist der Betreiber einer Gaststätte dafür verantwortlich, was die Kunden mit den Überresten machen? Möglichkeiten der Entsorgung gibt es doch auch im Krug bei Bielen?
Antwort: Es sind immer die Menschen, wie wir alle hier, die für Zu- und Umstände verantwortlich sind.

11   |  5     Login für Vote
13.05.2021, 12.45 Uhr
Fönix | Selbst am "Vatertag" findet der typische Nordhäuser
noch etwas zum Nörgeln, wenn jemand von außerhalb private Initiative ergreift. Im Übrigen kann ich mich den Ausführungen von Nordfreak nur anschließen.

Den beiden Aktivisten wünsche ich viel Erfolg. Samstag werde ich auf jeden Fall einmal vorbeischauen, Appetit habe ich jetzt schon...

10   |  5     Login für Vote
13.05.2021, 12.48 Uhr
Andi Macht | Durch den Autohof
werden allerdings die Menschen angezogen, die sich nicht benehmen können. Ich denke da an Müll, Fäkalien, Kriminalität, abgefahrene Bordsteine...

4   |  6     Login für Vote
13.05.2021, 12.49 Uhr
Grisu76 | Werthers Autohof
Ich finde es gut, dass sich langsam was tut im Bereich des Autohofs und hoffentlich auch beim Hotel.
Schade das ausgerechnet Niedersachsen in Nordthüringen Thüringer Bratwurst verkaufen.
Es gibt anscheinend nicht genug Nordthüringer Gastronomen, die Interesse an an einen Bratwurststand hatten.
Zur FastfoodGastronomie auf dem Autohof, natürlich wäre Burger König oder der in Nordhausen schon mit einer Filiale ansässigen Sandwich Imbiss eine Alternative gewesen, der Hühnerflügel Brater wäre auch noch eine Idee, aber wenn das goldene M eine zweite Filiale eröffnet, dann soll das so sein. Dem Standort in Bielen wird es nicht wirklich stören.
Da Bielen scheinbar schon lange kein Franchise Betreiber mehr ist, sonder direkt vom großen MC geleitet wird, wird wohl die neue Filiale auf dem Wertherberg auch direkt vom Unternehmen betrieben.
Bin gespannt ob es bei einen Umbau und Renovierungen des Hotels bleibt oder ob es sogar abgerissen und neu gebaut wird. Und ob der geplante Einkaufsmarkt auch kommt.

5   |  1     Login für Vote
13.05.2021, 19.18 Uhr
Frank Tabatt | Ordnung bei Mc
Da gibt es doch eine ganz einfache Lösung - die heisst Pfandsystem , für jedes Verpackungsteil 10 cent Pfand - die Konsumenten kommen trotzdem , aber so hätten Leute die jeden Cent umdrehen müssen eine weitere Einnahmequelle und für alle wird die Umgebung sauberer- Wenn jemand einen besseren Vorschlag hat - bitte....

5   |  1     Login für Vote
14.05.2021, 21.01 Uhr
eisfee | Viel Glück
Ich wünsche dem Betreiberehepaar Maas bei seinem Vorhaben ganz viel Erfolg, viel Glück und gute Geschäfte !!!

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.