nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 16:00 Uhr
02.06.2021
Der Corona-Rückblick

Inzidenz sinkt weiter, Öffnungen ab Donnerstag

Die Inzidenz-Zahlen im Landkreis sinken weiter, wobei das Testaufkommen auch im Mai ungebrochen hoch ausfiel und es gibt neue Corona-Regeln. Außerdem bekommt Nordthüringen endlich ein überregionales Impfzentrum. Das und mehr in unserem Corona-Rückblick…

SARS-Coronavirus-2 (SARS-CoV-2, Isolat SARS-CoV-2/Italy-INMI1). Elektronenmikroskopie, Negativkontrastierung (PTA). Maßstab: 100 nm (Foto: Robert-Koch-Institut) SARS-Coronavirus-2 (SARS-CoV-2, Isolat SARS-CoV-2/Italy-INMI1). Elektronenmikroskopie, Negativkontrastierung (PTA). Maßstab: 100 nm (Foto: Robert-Koch-Institut)


Im Landkreis Nordhausen werden aktuell noch 98 aktive Corona-Infektionen gezählt, die Inzidenzwerte sinken seit Ende Mai stetig und liegen aktuell bei 30 und damit unter dem bundesdeutschen Schnitt von 36,8. Die Regelungen der „Notbremse“ entfallen damit weitestgehend, dafür greifen die gestern bekanntgegebene neue Thüringer Verordnung. Für den Landkreis bedeutet das: Restaurants dürfen ab morgen wieder in ihren Innenräumen Gäste bewirten sofern diese ein negativen Testergebnis oder einen Impf- bzw. Genesungsnachweises vorlegen können. Auch die Museen, Kino und Theater können ihre Pforten ab Donnerstag wieder öffnen. Bleiben die Inzidenzzahlen niedrig, sprich unter dem Wert von 35, entfallen weitere Beschränkungen.

Quarantäne-Zahlen sinken deutlich
Aufgrund vieler familiärer Folgefälle hatten die Isolierungsmaßnahmen zwischenzeitlich über 1.000 Einwohner betroffen. Auch diese „Welle“ ebbt nun ab, die Zahl der Personen in Quarantäne liegt aktuell nur noch bei 192. Insgesamt 19 Einwohner des Kreises befinden sich noch in stationärer Behandlung, 12 davon müssen intensivmedizinisch betreut werden. Größere Infektionscluster verzeichnet der aktuelle Sonderlagebericht vom Dienstag nicht, die letzten Meldungen aus Kitas und Schulen betrafen am vergangenen Freitag jeweils lediglich eine Einrichtung mit je einem Infektionsfall.

Testaufkommen weiter hoch
Zu vermerken ist, dass trotz der „Notbremse“ im Mai das Testaufkommen nahezu unverändert geblieben ist. Wurden im April insgesamt 27.231 Schnelltests durchgeführt waren es im Mai, mit diversen Feiertagen, geschlossenen Schulen und allgemeinen „Lockdown“, immer noch 25.137. Dabei wurden im April 84 positive Ergebnisse festgestellt, eine Rate von 0,3% der durchgeführten Tests. Im Mai ergibt sich ein ähnliches Bild mit 81 positiven Ergebnissen.

Die Testzentrem im Kreis haben weiterhin geöffnet. Einzige Änderung ist die Anlaufstelle im Café Central. Hier wird es statt Teststäbchen wieder essen und trinken geben, deswegen wurde die Teststation nach nebenan in das Nordhäuser Kino verlagert. Schnelltests können im Filmpalast Neue Zeit von Montag bis Freitag jeweils von 9:00 bis 18:00 Uhr und Samstags von 09:00 bis 14:00 Uhr ohne vorherige Terminvereinbarung durchgeführt werden. Eine Übersicht zu Anlaufstellen und Öffnungszeiten gibt es auf der Corona-Setie des Landkreises.

Die Impfkampagne
Große überregionale Impfzentren gab es in Thüringen bislang nur in Gera, Meiningen und Erfurt. Der Thüringer Norden hingegen musste bis dato mit fünf regionalen Anlaufstellen auskommen, deren Kapazitäten begrenzt sind. Die Ankündigung das man auch im Norden robustere Maßnahmen aufbauen wolle, stand lange Zeit im Raum und lange tat sich nichts. Seit gestern nun kann der Impfstoff in Leinefelde im Akkord verteilt werden. Auf vier „Strecken“ könne im Drei-Minuten-Takt geimpft werden, teilt die Kassenärztliche Vereinigung mit, möglich seien somit rund 1.000 Impfungen am Tag. Das Impfzentrum hat täglich von 7.30 Uhr bis 20.30 Uhr geöffnet.

Unklar ist, wieviele Personen im Thüringer Norden bereits geimpft wurden. Landkreisbezogene Aussagen könne man nicht mehr treffen, teilt die KV auf Anfrage der nnz mit. Bei der Darstellung komme es zu „Unschärfen“, da Hausarztpraxen oder Krankenhäuser keine entsprechenden Daten an die KV meldeten, sondern ihre Meldungen direkt an das Robert-Koch-Institut weitergeben. Vollständige Daten zum Impffortschritt gäbe es daher nur auf Landesebene.

Den Landesdaten zufolge haben bisher 41,4 Prozent der Thüringer Bevölkerung eine Erstimpfung erhalten, 20,1 Prozent gelten als Vollgeimpft. In konkreten Zahlen macht das 882.737 Erst- und 429.230 Zweitimpfungen. Bliebe man beim aktuellen Impftempo, würden man in etwa 93 Tagen das Impfziel von 70 Prozent erreichen. Für Deutschland würden dieser Metrik zu Folge 87 Tage bis zum erreichen des Ziels verbleiben. Bisher haben der bundesdeutschen Statistik nach 18,8 Prozent der Bürger ihre Zweitimpfung erhalten, 43,2 Prozent haben ihre erste Impfung hinter sich. Spitzenreiter in Sachen Inzidenz bleibt mit Hildburghausen ein Thüringer Landkreis, der Kreis Nordhausen steht auf Platz 236 von 413.
Angelo Glashagel
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

02.06.2021, 17.00 Uhr
geloescht 20210614 | gerade wenn es ums Impfen mit einem noch nicht ausreichend getesteten Imstoff geht
sollten die ängstlichen Bürger sich umfassend informieren.Es gibt seit Gestern einen

Online-TV-Sender, der professionelle, alternative und unabhängige Nachrichten anbietet

AUF1 TV

bitte mal googeln und sich über Neuigkeiten , auch rund um das Impfen informieren. Das Internet macht es möglich.

10   |  21     Login für Vote
02.06.2021, 17.42 Uhr
Trüffelschokolade | Rechtsextreme Kanäle
Gelten eigentlich Telegramkanäle, Fernsehkanäle und Co. nur noch als "unabhängig" wenn sie aus rechtsextremen Umfeldern kommen?

Der neue Kanal "Auf1" stammt von einer Person, die seit vielen Jahren im rechtsextremen Umfeld aktiv ist, selbst Teil einer Neonazibande war.

Statt wirklicher Information scheint das neue Portal vor allem Desinformation zu liefern und bedient genau das Publikum der Querdenker.

DIe Überschneidungen sind hier zum Teil ja fließend. Die Nordhäuser Querdenkergruppe ist ebenfalls eng mit rechtsextremistischen Gruppen und Personen vernetzt - verbreitet man doch gerne die Inhalte und macht Werbung für die Produkte eines verurteilten Rechtsextremisten wie Sven Liebich, teilt Informationen einer rechtsextremischen Bewegung, die zum Teil auch mit Anschlägen verknüpft ist, etc.

Auf1 knüpft da an.

Wer sich bei Experten und Wissenschaft informieren will, macht lieber einen Bogen um Auf1. Wer hingegen auf Desinformation und Rechtsextremistmusnähe steht, dem sei Auf1 nahe gelegt.

18   |  15     Login für Vote
02.06.2021, 18.28 Uhr
geloescht 20210614 | man weiss ja aus welcher Ecke was herkommt und diffamiert wird
ich glaube fest daran,dass Trüffelschokolade garnicht mal weiss wovon er redet.
Und schon garnicht ,dass Kritik "Rechtsextrem" sein soll ist mir ein Rätsel.
Genauso wie man leute als Faschisten bezeichnen darf.
Die wahren Faschisten sind leider nicht mehr braun.
Hier geht es aber um Informationen wegen etwas Wichtigen für jeden .
Impfen mit mRNA. Googelt wenigstens mal was ihr da mit eurem Körper anstellt.
Die geimpften tun mir echt leid.Das dicke Ende kommt nicht gleich nach der Impfung.
Aber es kommt etwas später.

13   |  17     Login für Vote
02.06.2021, 18.46 Uhr
Bubo bubo | kurze Frage an die Trüffelschokolade...
Wem schenken Sie eigentlich Ihr Vertrauen im Hinblick auf journalistische Veröffentlichungen? Woher beziehen Sie ihre Informationen? Ich frage Sie nicht ganz wertfrei. Diskreditierung anderer Kommentatoren sollte man schon in gewisser Weise "unterfüttern".

Eine weitere Frage an Sie wär´s dann doch noch. Wer gilt nach Ihrer Sicht als Experte und an welchen Kriterien machen Sie Wissenschaft kenntlich?

Es fragt Sie ein nach deutschen Bildungsnormen zertifizierter Wissenschaftler.

Ich freue mich zutiefst über die positive Entwicklung der Inzidenzwerte (auf Bundes-, Landkreis- und kommunaler Ebene) und gehe fest davon aus, dass diese sich die nächsten Monate nicht wieder sonderlich in die Höhe bewegen werden.

Genießt das Leben! Bei diesem Wetter gibt es doch nichts schöneres als ein kühles Blondes im Biergarten zu verköstigen.

14   |  9     Login für Vote
02.06.2021, 18.51 Uhr
Bubo bubo | Korrektur...
Landesebene statt Landkreisebene, sonst wär´s doppelt gemoppelt. Beste Grüße

7   |  6     Login für Vote
02.06.2021, 18.51 Uhr
Trüffelschokolade | Kritiken
Kein Mensch sagt etwas gegen Kritiken. Kritik ist richtig und wichtig. Problematisch wird es allerdings, wenn Kritik schlichtweg Desinformation bedeutet.

Und Desinformation ist wiederum etwas, was ich kritisiere.

Wer ernsthafte, fundierte Kritik will, zieht sich nicht auf Telegram oder Auf1 zurück. Dort findet man keine ernsthafte Kritik. Dort findet man vor allem ein silohaftes Denken (falls man das Denken nennen kann), in dem Falschinformationen massiv Verbreitung finden.

Das Ironische ist immer wieder wenn es heißt: "Wacht auf, denkt selbst!"
Seltsamerweise gilt das aber in keiner Art und Weise für die eigene Person: da wird Wissenschaft abgelehnt, weil Person XY im Telegramkanal behauptet hat, dass wir alle sterben sobald wir geimpft werden. Und das "Selbstdenken" bedeutet dann lieber Pseudo-Experten und aufgeblähten Minderheiten von immer wieder widerlegten "Experten" wie Bhadti und co. mehr Glauben zu schenken als, nun ja, einem wissenschaftlichen Konsens, ist zumindest schon etwas schräg.

Teilweise wird die Wissensfeindlichkeit auch gerne zur Schau getragen. Wie hieß es doch so schön: "Die Akademiker werdens zuletzt vielleicht erst kapieren". Klar, auch unter Akademikern gibt es sehr weite Meinungsunterschiede. Aber wenn es um wissenschaftliche Themen geht und scheinbar Akademiker, die jahrelang studiert haben, oft selbst später noch Wissenschaft betrieben, seltsamerweise am wenigsten den Aussagen irgendwelcher Pseudo-Experten und Youtube-Absolventen glauben, könnte das vielleicht doch wenigstens ein wenig zum Nachdenken anregen...

16   |  14     Login für Vote
02.06.2021, 19.50 Uhr
Landarbeiter | Zu viele gute Nachrichten, oder einfach wieder nur Langeweile?
Ist doch schön, dass die Inzidenz-Zahlen sinken und das ein neues Impfzentrum in Leinefelde entstanden ist. Was gibt es denn daran schon wieder herumzugeifern? Warum soll ich mir jetzt einen TV Kanal anschauen, nach dessen Behauptungen ich seit gut zwei Monaten tot oder mutiert sein müßte?

Wahrscheinlich bin ich mit zwei akademischen Graden und ohne Wissenschaftszertifikat als Vogelkundler oder was weiß der Vultur (Geier) für ein Ding, nicht kompetent genug, selbst zu entscheiden ob ich mich impfen lasse. Also, wer hier anderen Kommentatoren Kompetenzen abspricht, der sollte das schon etwas wissenschaftlicher unterfüttern, Paule samt Uhu.

10   |  12     Login für Vote
02.06.2021, 20.22 Uhr
Betrachter | Trüffelschokolade
du hast den ersten Satz falsch formuliert. Gelten eigentlich sämtliche unabhängige Fernsehkanäle o.ä. als rechts? müsste es wohl heißen. Ist nämlich genau wie bei anderen Sachen, bist du nicht regierungskonform kannst du nur rechts sein.

10   |  16     Login für Vote
02.06.2021, 21.08 Uhr
Bubo bubo | Unsachlich, schroff, ein typischer Landarbeiter...
Traumdeutung ist auch eine Deutung werter Landarbeiter. Was sollte ich denn Ihrer Meinung nach unterfüttern? Ich habe dem User Trüffelschokolade lediglich Fragen gestellt, welche er bisher nicht gedenkt zu beantworten.

Haben Sie etwa kein Zertifikat für Ihren akademischen Abschluss in was auch immer bekommen? Haben Sie etwa falsch studiert und das gleich doppelt? Seltsam...

Ich muss Sie ein weiteres Mal enttäuschen, der "inkompetente Vogelkundler" ist bereits seit geraumer Zeit aus eigener Entscheidungsfreiheit heraus geimpft.

4   |  11     Login für Vote
02.06.2021, 21.52 Uhr
Landarbeiter | Wieso unsachlich, ich hatte nur Fragen
...die Sie leider nicht beantwortet haben Uhu.

Da ich persönlich angesprochen oder besser angegriffen wurde sei mir eine kurze Replik erlaubt.

Wir Landarbeiter sind eine sehr bodenständige und aufmerksame Gattung. Bei uns sind akademische Grade keine "Zertifikate" sondern Titel, die aufgrund von Leistung verliehen werden. Zertifikate kauft man sich beim TÜV oder bei der Dekra.

Ich stelle die Frage gern noch einmal. Was haben Sie konkret am Artikel von Herrn Glashagel auszusetzen Herr UHU? Oder wollten Sie mit ihren Suggestivfragen nur einen anderen Kommentator vorführen?

Das die Inzidenzwerte sinken lässt hoffen. Wobei ich manchmal das Gefühl habe, dass das nicht Jedem gefällt. Und damit meine ich genau die, die hier seit Jahr und Tag die Pandemie leugnen. Das ist doch irgendwie verrückt!

11   |  7     Login für Vote
02.06.2021, 22.40 Uhr
Trüffelschokolade | Quellen
Vertrauen prinzipiell erstmal niemandem uneingeschränkt. Das ist erst einmal eine gute Haltung.

Informationen möglichst breit beziehen. In meinem Fall reicht das von Medien, die gesamtgesellschaftlich eher mittig zentriert werden, zu leichten Schwenkern nach links, und vieles eher konservativ. Bis hin zu rechtsextremen Medien, weil es mich interessiert was und wie dort diskutiert wird. Durch meine Beschäftigung mit den Querdenkern natürlich auch vieles davon.
Mit anderen Worten: Anders als vieles von dem, was ich bspw. bei den Querdenkern sehe, beschaffe ich mir Informationen wenig im Silo.
(Wobei es natürlich immer auch eine gewisse Zeitfrage ist. Nicht jeden Tag kann und will man alles super gut abklappern.)
Bei bestimmten Leuten, die kommentieren, hilft es mitunter nachzuschauen wo sie Informationen herbeziehen und die Primärquellen zu suchen. Teilweise werden sie ja genannt, teilweise findet man sie durch leichtes copy & paste. Hier wurden schon ganze Kommentare im Prinzip eins zu eins von Verschwörungsseiten kopiert. Zum Teil kann man auch sofort erkennen was angesprochen wird, wenn man die entsprechenden Querdenkergruppen kurz gescannt hat. Die Suche nach Primärquellen zeigt dann meist auch auf, wie schlecht eigentlich gearbeitet wird. Da werden Sachen falsch übersetzt, Studien auf die sich bezogen wird sagen eigentlich was ganz anderes aus, es wird der Kontext verdreht und schlichtweg weggelassen, etc.

Wissenschaft ist hart umkämpft. Aber erfahrungsgemäß findet sich bei fast allem, was bestimmte Kommentatoren hier posten, sehr schnell sehr viele Widerlegungen, wenn man es nicht schon selbst gefunden und als schlichtweg Nonsens eruieren konnte. Bei bestimmten Personen kann man es eigentlich auch gleich lassen. Wenn ich sehe, wie sich auf "KriegerindesLichts99" (Beispiel) und Qanon bezogen wird, mache ich mir meist nur noch wenig die Mühe zu überprüfen. Ich hab ja viel Faszinationspotential, aber nicht endlos Zeit und Energie.

4   |  3     Login für Vote
02.06.2021, 23.08 Uhr
Bubo bubo | Titel ohne Inhalt...
Werden Sie doch nicht schon wieder unsachlich, Landarbeiter. Wo sind denn Ihre Fragen an mich? Habe ich gegeifert? Habe ich irgendwo Präferenzen für irgendwelche neu geschaffenen „Online TV-Sender“ in den Raum gestellt? Wer mit den Begrifflichkeiten Experten und Wissenschaft daherkommt sollte meiner Meinung nach schon auf Fragen reagieren können, wann denn für gewisse Person eine akzeptable Gültigkeit gegeben ist.
Vorsicht Wiederholungsgefahr!: Ich freue mich ehrlich und von ganzem Herzen über den aktuellen Glashagelschen Corona-Rückblick. Wenn jedoch von trüffelschokoladiger Seite Experten und Wissenschaft, ins Spiel gebracht werden, denke ich reflexartig an jene Klientel, nach deren Prognosen die Menschen wegen vorhergesagter abnorm hoher Inzidenzwerte auch heute den Keller noch nicht verlassen dürften. Dass die Werte in jeglicher Hinsicht (wie von rational denkenden Menschen schon vor Einsatz der Bundesnotbremse vorausgesagt) sinken, macht doch eher den Menschen zu schaffen, welche es sich im Panikmodus mit der Zeit gemütlich gemacht haben. Wo kämen wir denn hin mit sich abzeichnender Normalität?!

PS: Zertifikat ist gleichbedeutend einer Beurkundung für erbrachte Leistung, zum Beispiel eines universitären Abschlusses im Bereich der Naturwissenschaften. Nach Ihrer Logik könnte man einem „Titel“ auch nachsagen dass dieser nicht ehrenhaft sei, da er erkauft oder erschlichen werden könnte. Eine besondere Politikerspezies lässt in dieser Hinsicht grüßen.

3   |  4     Login für Vote
03.06.2021, 22.16 Uhr
Berserkertom63
Der Beitrag wurde deaktiviert – »nnz-online« ist als privates Projekt grundsätzlich nicht verpflichtet, beliebige Äußerungen und jeden Blödsinn zu veröffentlichen.
04.06.2021, 22.45 Uhr
Rogerg
Der Beitrag wurde gespeichert und die Freigabe beantragt.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.