nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 11:16 Uhr
07.06.2021
Inzidenz unter 35

Ab Mittwoch greifen weitere Lockerungen

Am heutigen Montag liegt der Inzidenzwert im Landkreis Nordhausen den fünften Werktag unter 35. Deshalb gelten ab Mittwoch, 9. Juni, die Regeln für diesen Schwellenwert...

Ab Mittwoch fallen weitere Corona-Einschränkungen (Foto: fotoblend/pixabay.com) Ab Mittwoch fallen weitere Corona-Einschränkungen (Foto: fotoblend/pixabay.com)


Damit entfällt die Testpflicht beispielsweise in der Innengastronomie, bei Freizeitangeboten in geschlossenen Räumen wie Kino und Hallenbad, in Fitnessstudios, Tanzschulen und Beherbergungsbetrieben.

Auch die Kontaktbeschränkungen werden weiter gelockert, in geschlossenen Räumen sind Treffen mit bis zu zehn haushaltsfremden Personen zulässig, für Treffen unter freiem Himmel gibt es nur noch Empfehlungen. Privaten Veranstaltungen müssen nicht angezeigt werden. Öffentliche Veranstaltungen sind anzeigepflichtig beim Landratsamt, mindestens zwei Werktage im Voraus per E-Mail an Erlaubniswesen@lrandh.thueringen.de. Eine Testpflicht besteht nur bei Veranstaltung in geschlossenen Räumen.

Dies gilt auch für Veranstaltungen des organisierten Vereinssport. Auch Diskotheken dürfen jetzt öffnen, brauchen allerdings die Erlaubnis des Landratsamtes, die mindestens zehn Werktage vorher beantragt werden muss, Testpflicht und Kontaktnachverfolgung bleiben bestehen.

In Schulen bleibt es ebenfalls zunächst bei der Testpflicht, die Maskenpflicht gibt es nur noch im Schulgebäude, nicht mehr im Unterricht. In Musik- und Jugendkunstschulen entfällt die Personenbegrenzung, Chor- und Orchesterproben sind jetzt auch in geschlossenen Räumen erlaubt, die Testpflicht und Kontaktnachverfolgung bleibt bestehen. Alle Regeln der Thüringer Corona-Verordnung sind online abrufbar unter https://www.tmasgff.de/covid-19/rechtsgrundlage.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

07.06.2021, 11.41 Uhr
N. Baxter | endlich
weg mit diesen Gesichtsschleier...

Gut das nun auch endlich die Kindern zum Sport und in die Schulen zur Normalität zukehren können.

5   |  4     Login für Vote
07.06.2021, 13.02 Uhr
Jörg Thümmel | die neue thüringer Verordnung
ist defakto die Festschreibung der dauerhaften Maskenpflicht und der Genehmigungspflicht für Veranstaltungen ohne jegliche Begründung einer Inzidenz, da dafür keine Untergrenze einer Inzidenz oder auch kein sonstiger beendender Faktor festgelegt ist.

Quasi dauerhafte Maskenpflicht und Meldepflicht durch die Hintertüre.

13   |  6     Login für Vote
07.06.2021, 13.35 Uhr
geloescht 20210614 | nicht nur das Herr Thümmel
Die Bundesregierung hat Gefallen am "Notstandsgesetz"(Infektionsschutzgesetz) gefunden.Von wegen läuft zum 30.06.21 aus.
Die „epidemische Lage von nationaler Tragweite“ wird erneut verlängert werden. Der bis zum 30. Juni geltende Notstand wird mindestens bis Ende September 2021 fortbestehen(habe ich gelesen). Dazu muss der Bundestag abermals die Notlage feststellen.
Und die Notlage wird ab Herbst sicher wieder festgestellt.

Auf ein Neues in Angsthysterie liebe Coronajünger.Ihr denkt doch wohl nicht im Ernst durch das Impfen ist der Spuk zu Ende!?
Das Sterben ist nicht abgewendet?
Das Impfen wird euch auch nicht helfen.
Das Einzigste was helfen könnte.
Ihr müsstet die Richtigen wählen.
Aber wer macht das schon in seiner "Angstschleife".
Wer Links,....Rot.......Grün....wählt macht das bis zum "Jüngsten Tag".
Sonst wäre ja was nicht in Ordnung mit der heilen Welt bei Mutti.

11   |  9     Login für Vote
07.06.2021, 14.42 Uhr
tannhäuser | Na ja...
...Lauterbach hat sich gerade davon erholt, von Springer-Bild und den Lesern verbal vermöbelt zu werden wegen seiner vielen Falsch-Prognosen, da wird es nicht lange dauern, bis er der Kanzlerin beispringt.

Und wenn es nach der Wahl wieder Monate bis zur Bildung einer neuen Regierung dauert, wird der von Merkel ausgerufene status quo bis ins neue Jahr anhalten.

Und dann wird Lauterbach die nächste Welle ankündigen und vorschlagen, dass wir Männer eine Spritze in die Hoden verpasst bekommen, damit unsere Spermien schon vorgeimpft sind.

9   |  9     Login für Vote
07.06.2021, 15.12 Uhr
HisMastersVoise | Maßlose Ignoranz !
Wenn fast 90 000 Tote nicht ausreichen, um die Gefahr um Corona zu beweisen, dann braucht es wohl noch mehr Opfer. Denn diese Gesetze sind die Reaktion auf eine aktuelle Bedrohung. Die niedrigen Zahlen basieren auf der niedrigen Testquote. Es wird also nicht all zu lange dauern, bis wir wieder genug zum jammenr haben werden, da die gerade erreichten Ergebnisse wieder zunichte gemacht wurden. Warum ist denn Südafrika so stark von Corona betroffen, wenn dort doch so viel Sonne und Vitamin D zu finden ist. Genau diese Ignoranz und Sorglosigkeit von der anticoronalen Fraktion wird uns mit hoher Warscheinlichkeit in eine vierte Welle mit all den bekannten Einschränkungen führen. Wann begreifen hier endlich alle, das das kein Sprint sondern ein Marathon sein wird. Ich stelle mich doch auch nicht als Raucher in den abgebrannten Wald für die Zigarette danach. Die These, das die " Andere Partei" das im Herbst viel besser machen wird ist reines Wuschdenken. Aber Corona liebt alle Menschen, und nimmt dabei die Ungeimften und die Unvorsichtigen am liebsten. Und jeder kann da draußen gerade die neuen Corolancer bewundern. Das was die Regierung gerade durchführt, nennt sich Brandwache. Damit sollte jedem hier seine Verantwortung klar sein. Und die heißt " Nicht wieder kokeln!!"

11   |  19     Login für Vote
07.06.2021, 15.49 Uhr
Henkel | FkPanicVoice
Südafrika hat gerade Winter, den gibt es auch in anderen Ländern, nicht nur Germoney. Was die 90000 Toten in Wirklichkeit sind, stand sogar in den Mainstreamzeitungen, weil es selbst denen zu dumm wird. Und nein, andere Parteien können es mit Leichtigkeit besser machen. Lesen Sie den letzten Codac Bericht, die Lockdowns + Bundesnotbremse waren, wie vorhergesagt, total sinnlos und haben nur die negativen Auswirkungen völlig verschärft. Irgendwann muss doch der Punkt kommen, wo der letzte Coronajünger merkt, was die Merkel und ihre Berater für Stuss erzählen. Mit welchen Inzidenzen wurde uns gedroht? Nichts ist eingetreten. Die Belegungen der Intensivstationen waren manipuliert. Und Eure alles rettende Impfung entpuppt sich als schwerwiegende Sache. Einfach mal die letzten Untersuchungsergebnisse der japanischen Gesundheitsbehörde mithilfe internationaler Experten lesen. Daran haben sogar Befürworter gearbeitet und die Versuche ausgewertet. Ergebnis: Gute Idee, aber in die Hose gegangen. Nicht wenige Geimpfte werden es noch merken. Mein Bedauern hält sich in Grenzen.

Dtl. hat keinen wirklich funktionierenden Ausstiegsplan. Der Tierarzt hat selbst für Inzidenzen von kleiner 10 noch Maßnahmen im Gepäck. Hohl.

16   |  9     Login für Vote
07.06.2021, 15.50 Uhr
tannhäuser | Die meisten Menschen...
...beweisen doch Verantwortungsbewusstsein, HMV!

Ich war auf keiner Demo und bloß, weil ich mir die Maulwindel erst beim Betreten des Supermarktes überziehe und nicht schon beim Aussteigen aus dem Auto auf dem Weg zum Einkaufswagen und mit diesem unterwegs zum Haupteingang bin ich doch kein Leugner.

Und unsere selbst- und fremdernannten Experten prügeln genüsslich auf die "Schon länger hier Lebenden" ein und verschweigen schamvoll, dass Liefer- und Paketdienste manche Straßen, in denen nicht Horst und Elfriede wohnen, ihre Mitarbeiter dort nicht mehr hinschicken und kapitulieren davor, dass auf antisemitischen Anti-Israel-Demos die Verstöße gegen Masken- und Abstandsgebote strafrechtlich beinahe vernachlässigbar sind im Vergleich zum dort grassierenden Hass?

Und dann regen sich hier Hinter-Der-Gardine-Beobachter denunziatorisch über Anti-Corana-Regeln-Spaziergänger in NDH und SDH auf?

17   |  5     Login für Vote
07.06.2021, 16.07 Uhr
geloescht 20210614 | es gibt ein Sprichwort ich möchte aber natürlich keinem zu nahe treten
"Gegen Dummheit kämpfen selbst Götter vergebens"

10   |  6     Login für Vote
07.06.2021, 16.55 Uhr
Kritiker86 | Bald..
ist Corona vorbei. Habt nur noch ein wenig Geduld. Ein weiteren Lockdown wird es nicht mehr geben. Regionale Ausbrüche...und ein kleines Flämmchen werden immer wieder glühen. Maskenpflicht wird auch bald fallen. Wartet noch 2, 3 Monate ab, dann ist es wieder fast wie früher.

12   |  1     Login für Vote
07.06.2021, 17.27 Uhr
Leser X | Und dann?
Wenn Corona kein Thema mehr sein wird, müssen sich hier wohl manche Kommentatoren neu erfinden. Den Verlust eines Schwurbel-Reflexes muss man ja erst mal kompensieren.

6   |  10     Login für Vote
07.06.2021, 17.31 Uhr
gandalf | @andreaspaul
"Die Richtigen"...ist das etwa diese Ansammlung braungefärbter Schreihälse, welche sooo gern zum "bürgerlichen Lager" gehören möchte und Wahlbetrug als einzige plausible Begründung für ihre gestrigen Stimmenverluste in Sachsen-Anhalt vorbringen konnte??? Diese Minderheit legt fest, wer "dumm" ist, und wer nicht...selten so gelacht!

8   |  11     Login für Vote
07.06.2021, 18.14 Uhr
Fischkopf | @ HisMastersVoise
Ihr Beitrag kann doch nach 2 Jahren Corona nur ironisch gemeint sein, oder ?
Ansonsten bin ich über soviel Naivität echt sprachlos.

13   |  6     Login für Vote
07.06.2021, 19.12 Uhr
N. Baxter | "fast wie früher"
das würde ich gern glauben aber für realistisch halte ich das leider nicht:
- leere Kassen, bei Rente, Krankenkassen und die Soziale sowieso, d.h. länger buckeln und noch mehr abdrücken
- Datenschutz und Überwachung nehmen zu, die ersten Leaks von Gesundheitsdaten folgen
- freies Reisen, vielleicht aber vermutlich vorher einmal komplett "durchleuchten" lassen
- Politik: Dauererlass und Notstand, als neues Machtinstrument...
- tbc

9   |  8     Login für Vote
07.06.2021, 19.48 Uhr
Piet | Bitte
Lassen Sie sich impfen HMV am besten mehrfach und im voraus. BITTE.

12   |  6     Login für Vote
07.06.2021, 23.17 Uhr
Rogerg | Stück für Stück - Freiheit zurück!
Ich habe die Befürchtung, dass spätestens nach der Wahl die nächsten Horrorprognosen von Lauterbachern&Co für weiteren Unsinn sorgen könnten.
Auch wenn im Sommer die Pandemie fast zu Ende scheint, werden weiterhin Ungeimpfte diskriminiert werden und sich einige Mit-Täter aus Medien, Politik,
Wissenschaft und Institutionen für Manches rechtfertigen müssen.
Viele von denen könnten dann selbst zu Schwurblern und Impfschäden- Leugnern werden.
Wusstet Ihr, das die "schweren Impfschäden" laut Paul Ehrlich Institut nur 0,02 Prozent aller Geimpften betrifft?
Wusstet Ihr, dass die "schweren Corona- Verläufe" laut RKI nur 0,02 Prozent aller Getesteten betrifft?
Deshalb gibt es ja auch berechtigterweise "keine Impfpflicht".

Mich eingeschlossen, kenne ich nun schon 3 Menschen persönlich, die Ihren Job ungeimpft nicht mehr ausführen dürfen.

Soviel zum Thema: "Lockerungen" und "zurück zur Normalität"

8   |  6     Login für Vote
08.06.2021, 12.58 Uhr
diskobolos | An Ihren Zahlen kann einiges nicht stimmen
Aus den aktuellen Zahlen ergibt sich, dass ca. 2,4 % der Corona-Infizierten bis jetzt schon gestorben sind. Dazu kommen noch die, die noch sterben werden und alle anderen schweren Folgen (Long Corona).
Die Risiken bei einer Infektion sind also weit größer als bei einer Impfung. Aber das sollte man vernünftigerweise ja auch annehmen.

Hätte ich kleine Kinder, wäre ich auch dafür, dass Erzieherinnen sich impfen lassen, im eigenen Interesse und für die Familien der Kinder.

4   |  5     Login für Vote
08.06.2021, 23.18 Uhr
Rogerg | Zahlen und Prozentrechnungen@Discobolos
Mein hochverehrter, nicht linieñtreuer Lehrmeister hat uns damals mit Blick auf die Planerfüllungen zu DDR-Zeiten gesagt: " Seid vorsichtig, wer etwas in Prozent ausdrückt, könnte manipulieren oder gar belügen wollen"
So ist's ja auch heute noch.

Die schweren Nebenwirkungen von 0,02 Prozent aller Geimpften kommen schliesslich vom Paul Ehrlich Institut.
Über Todesfälle an und im Zusammenhang mit der Impfung oder Long-Vaccine-Schäden können wir derzeit nur genau so mutmaßen, wie über Long-Covid.

2   |  4     Login für Vote
09.06.2021, 07.30 Uhr
Jörg Thümmel | @HisMastersVoise
Mein Kollege, Südafrikaner seines Zeichens, ist vor drei Wochen aus seinem Heimaturlaub zurückgekehrt. Zu diesem Zeitpunkt war Südafrika auf Level 1 von 5 möglichen Level, was bedeutet, dass es keinerlei Einschränkungen des öffentlichen Lebens gab und selbst Diskotheken und Bars geöffnet hatten, ich glaube die gibt es in Deutschland schon gar nicht mehr oder?

Derzeit ist RSA in einem very light Lockdown, sprich regional in Stufe 2 von 5, was bedeutet, dass Bars um 23:00 Uhr geschlossen werden müssen.
Und das isses dann auch schon an Horrormeldungen über RSA. Zumindest scheint das Land so sicher zu sein, dass der Bundesgesundheitsbankkaufmann im Mai eine Reise dorthin unternommen hatte.

Also in diesem Sinne

3   |  1     Login für Vote
09.06.2021, 07.55 Uhr
diskobolos | Ach Rogerg,
die Nichtlinientreue Ihres Lehrmeisters hat in Bezug auf die Prozentzahlen heute keine Bedeutung. Die Zahl des Paul-Ehrlich-Institut hatte ich gar nicht angezweifel. Die andere ist die falsche. Kann jeder leicht nachrechnen. Damit stimmt dann auch meine Schlussfolgerung und die ist die wesentlichere Aussage.

3   |  3     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.