nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 09:00 Uhr
11.06.2021
Lichtblick

Was ist mit "denen" da?

„Ihr seid nicht mehr Fremde, oder Gäste ohne Rechte. Ihr gehört dazu!“ Das schreibt uns der Apostel Paulus ins Stammbuch. Das sagen wir gern weiter, in Sonntagsreden jedenfalls. „Ihr gehört dazu!“ So soll es sein. Soweit die Theorie, Pfarrer Steffen Pospischil siniert im Lichtblick über die Praxis...

Und was ist mit „denen da, die ….“, mit denen an die wir gerade gar nicht gern denken? Auch sie gehören dazu. Aber? … Sie merken es beim Lesen vielleicht nicht so, aber ich komme beim Schreiben grad ins Stocken. Das „Aber“ ist da und ich bekomme es nicht weg.

Anzeige MSO digital
Wir merken es in den öffentlichen Debatten so schnell, wie schwer es uns gemeinsam damit fällt, wirklich alle als gleichberechtigte Mitbürger anzunehmen. Wir spüren die Spaltungen in der Gesellschaft, die Spannungen. Frieden scheint bedroht. Und ich stocke, weil es mir selbst schwer fällt, wirklich Teil des Friedens zu sein. Das macht mir Angst.

Wie gut, dass Paulus uns erinnert: Christus kam und verkündete Frieden. Frieden für Euch in der Ferne und Frieden für die in der Nähe. Christus schaut nicht auf das, was trennt. Er sieht nicht auf das, was anders ist oder komisch bei „denen da, die….“. Er sieht jeden von uns als Menschen. Die, die nahe sind und die in der Ferne. Die, die uns fremd sind sieht er als Menschen. Und uns auch, die wir anderen fremd sein mögen. Darum sind wir vor ihm gleichberechtigte Mitbürger — sogar Mitbürger der Heiligen. Wir alle. Gleichberechtigt.

Wir alle: Eingeladen in seinen Frieden. Das macht mir Hoffnung. Ich wünsche Ihnen ein gesegnetes Wochenende! Bleiben Sie gesund und zuversichtlich.

Ihr Steffen Pospischil
Pfarrer im Vertretungsdienst für den Evangelischen Kirchenkreis Bad Frankenhausen - Sondershausen
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.