nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 20:17 Uhr
10.06.2021
Nnz-Forumsbeitrag zum Zustand der Straßenränder

Was macht eigentlich die Abteilung Grünpflege?

"Seit einiger Zeit bekommt man das große Grauen, wenn man sich in Nordhausen umsieht." So beginnt der Leserbrief einer Nordhäuserin, die sich fragt, wann die Straßenränder endlich mal gemäht werden sollen...

"Seit einiger Zeit bekommt man das große Grauen, wenn man sich in Nordhausen umsieht. Egal, ob man innerorts unterwegs ist, z.B. Stresemannring, oder Ortsausgang Richtung Sondershausen, oder im Gewerbegebiet zwischen Hellweg und Polizei oder die Plattenstraße zwischen Sundhausen und Bielen befährt oder auch außerhalb rund um Urbach und und und... - es sieht alles ungepflegt aus. Das Gras an den Straßenrändern ist stellenweise schon so hoch, dass man die Leitpfosten nicht mehr sieht und an machen Stellen die Grundstücksausfahrten eher einem Glücksspiel gleichen, dass man keinen Unfall baut, weil man nicht sieht, ob man freie Ausfahrt hat. Es ist schon beschämend, dass man alles so verwahrlosen lässt, zumal Nordhausen ja auch ein Außenstandort der BUGA ist.
Aber wie war das doch gleich mit dem Winterdienst? Das hat ja auch "bestens" geklappt... Vielleicht will man aber auch dem Insektensterben vorbeugen und lässt deswegen diesen Wildbewuchs stehen oder man will einige Viehzüchter unterstützen und später Heurollen draus machen. Kann man nur hoffen, dass seitens der Stadt das Chaos bald angegangen wird. Schön ist anders...
Frau S. aus N.
(Vollständiger Name ist der Redaktion bekannt)
Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

10.06.2021, 20.50 Uhr
Addi 70 | Frau S. aus N. hat recht,
leider ist das Problem im gesamten Landkreis zu beobachten. Wenn man im Dunkeln fährt, hat man das Gefühl, in einer Bobbahn unterwegs zu sein. Hohes Gras bis an die Straße, Leitpfosten nur zu erahnen. Der Wildwechsel beginnt an der äußeren Straßenmarkierung! Machen denn alle von der Straßenmeisterei Homeoffice ??

11   |  2     Login für Vote
10.06.2021, 21.00 Uhr
artemis | Tja....
Frau S. aus N., das könnte vielleicht daran liegen, dass die Beschäftigten des Grünpflegebereiches den Müll, der im gesamten Stadtgebiet und Umgebung illegalerweise von hirnlosen Zeitgenossen entsorgt wird, beseitigen müssen.
(siehe z.B. Artikel der nnz vom 7.6.2021, 15.27 Uhr, 24.Tonnen Müll im Jahr...., u.a. Beiträge) Da bleiben eben andere Sachen auf der Strecke. Langweilig ist den Mitarbeitern der Grünpflege jedenfalls nicht.

9   |  9     Login für Vote
11.06.2021, 06.48 Uhr
N. Baxter | marode
und zwar das gesamte System:
Straßenzustand, Grünpflege und auch im Winter keine Räumung etc...

Wer es immer noch nicht gemerkt hat, das alles kaputt gespart wird, dem ist auch nicht zu helfen!

8   |  2     Login für Vote
11.06.2021, 07.22 Uhr
Echter-Nordhaeuser | "Straßenränder endlich mal Mähen"
Man will vielleicht warten bis das Zeug von alleine umfällt aber im Moment bei dem Regen kann das dauern. Das hat man auch zum großen Teil gesehen im Februar wo der viele Schnee war das viele Straßenzüge nicht geräumt wurden, die Sonne hat den Rest getan aber es dauerte.

5   |  1     Login für Vote
11.06.2021, 07.55 Uhr
Sonntagsradler 2 | Irgendwie wieder klasse / Was macht eigentlich …
Na da wollen wir mal hoffen das Frau S. aus N. immer Ihre Arbeitspensum oder Arbeitsaufträge zur Vollsten Zufriedenheit Ihres Arbeitsgeber und Kollegen schafft und erfüllt.
Ich nehme an das die Kommentatoren Ihre Arbeitsproduktivität erfüllen oder erfüllt haben.Dann giebts ein Daumen hoch

2   |  12     Login für Vote
11.06.2021, 08.22 Uhr
Thüringerin | Sonntagsradler 2
Es hat auch was mit Sicherheit zu tun. Wie schon geschrieben, es ist im ganzen Landkreis so...
An manchen Straßen kann man nicht mal im Kurvenverlauf oder Kreuzungsbereiche vorrausschauen, da der Rasen wie eine Wand die Sicht versperrt. Auch in und um den Dörfern ist es echt schlimm. Bis vor einigen Jahren hatte jedes Dorf seine Gemeindearbeiter die für Ordnung sorgten, nun werden diese auch weniger und müssen übers Land und andere Dörfer Pflegen nur nicht das eigene.....
Und bevor jetzt die Frage kommt ob ich 100% leiste....mit sicherheit 99%!

8   |  2     Login für Vote
11.06.2021, 08.35 Uhr
Hans Dittmar | Abteilung Grünpflege
Wird Zeit, das die Amtszeit des Oberbürgermeisters der Herzen ausläuft. Aber 2 Jahre werden wir uns da noch quälen müssen.

6   |  1     Login für Vote
11.06.2021, 09.30 Uhr
Sonntagsradler 2 | Klasse / ein neuer Bürgermeister
und schon sind alle Naturereignisse und deren Auswirkungrn und Probleme gelöst. Klasse. :- ))))))

2   |  6     Login für Vote
11.06.2021, 13.44 Uhr
Kama99 | Gewöhnt euch daran
Ab Herbst werden wir von Grün regiert. Dann gibt es keine Grasmaht mehr an Strassen und Plätzen. Das wird dann von Pferden und Eseln abgefressen die für unsere Fortbewegung zuständig sind.

4   |  1     Login für Vote
13.06.2021, 11.44 Uhr
Pusteblume1 | Ein bisschen was hat sich getan...
... z.B. am Plattenweg Sundhausen/ Bielen oder auch vor dem Ortseingang Urbach aus Richtung alter B80 kommend... Ob das nun am Artikel lag oder doch auf der "To-do-Liste" stand sei dahin gestellt... Bleibt zu hoffen, dass der Rest auch noch folgt.
Die Strecke von Steigerthal nach Urbach sieht auch schlimm aus...

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.