nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 21:00 Uhr
11.06.2021
Seniorenwerk Nordhausen investiert:

Intensivpflege und Verwaltung

Wer mit aufmerksamen Blick durch die Parkallee in Nordhausen fährt oder durch den Stadtpark in Richtung Gerhardt-Hauptmann-Straße unterwegs ist, sieht seit einigen Wochen emsige Betriebsamkeit auf dem Gelände der alten Ziegelei „An der Parkallee“...

Modell des neuen Pflegezentrums am Stadtpark (Foto: Seniorenwerk) Modell des neuen Pflegezentrums am Stadtpark (Foto: Seniorenwerk)

Auf der rund 6.600 Quadratmeter großen Brachfläche laufen seit März Aufräum- und Sanierungsarbeiten, um die Bebaubarkeit der Fläche herzustellen. Auf dem Gelände wird die Seniorenwerk gGmbH ein ambulantes Versorgungszentrum errichten.

Anzeige MSO digital
In 12 Appartements werden die Versorgungsmöglichkeit für hilfebedürftige Menschen im Setting der außerklinischen Intensivpflege entstehen. Auf dem aktuellen Stand der Pflegewissenschaft wird die pflegerische Ausstattung mit Zentralmonitoring und ausschließlich Pflegefachpersonal die Versorgung 24 Stunden täglich gewährleisten. "In Zusammenarbeit mit den zuständigen Krankenkassen wird derzeit ein zukunftsweisendes Versorgungskonzept entwickelt, welches den Anforderungen der durch den Gesetzgeber neu geschaffenen Gesetzeslage entspricht", so Geschäftsführer Christian Döring.

Im 1. Und 2. Obergeschoss entstehen 25 Plätze für Kurzzeit- bzw. Verhinderungspflege. Hier werden Menschen nach Krankenhausaufenthalt für einen Zeitraum bis zu sechs Wochen betreut, um die Rückkehr in die eigene Häuslichkeit zu ermöglichen. In einem zweiten Gebäude wird die Finanzverwaltung sowie die Administration der Intensivpflege Nordthüringen einziehen. Schulungsräume für die Seniorenwerk Akademie runden das Bauvorhaben ab.

Insgesamt werden rund 8,5 Millionen Euro durch das gemeinnützige Unternehmen investiert, um die Pflegeinfrastruktur im Landkreis Nordhausen zukunftsfest zu machen. Die Übergabe des Objektes wird wohl zum Ende des 2. Quartals 2022 erfolgen.

Die Seniorenwerk gGmbH ist seit 1992 am Markt etabliert. Derzeit werden täglich rund 1.500 Menschen in sechs Pflegeeinrichtungen und drei ambulanten Pflegediensten in Thüringen, Niedersachen und Rheinland-Pfalz von etwa 900 Mitarbeitern versorgt.
Es geht voran zwischen Zorge und Parkallee - Seniorenwerk investiert (Foto: Seniorenwerk gGmbH)
Es geht voran zwischen Zorge und Parkallee - Seniorenwerk investiert (Foto: Seniorenwerk gGmbH)
Es geht voran zwischen Zorge und Parkallee - Seniorenwerk investiert (Foto: Seniorenwerk gGmbH)
Es geht voran zwischen Zorge und Parkallee - Seniorenwerk investiert (Foto: Seniorenwerk gGmbH)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.