nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 17:21 Uhr
12.06.2021
Wahl auf dem Parteitag der FDP Thüringen

Kemmerich bleibt Landesvorsitzender

Mit einiger Spannung wurde der heutige Landesparteitag der Freien Demokraten Thüringens erwartet. Als dem Parteivorsitzenden und Ministerpräsidenten für einen Tag vom Bundesvorstand die Spitzenkandidatur für die nächste Landtagswahl verboten wurde, hatte er angekündigt, trotzdem für den Vorsitz der Landespartei zu kandidieren …

Anzeige MSO digital
Jetzt ist klar: Thomas L. Kemmerich bleibt Landesvorsitzender der FDP Thüringen. Auf dem 37. Ordentlichen Landesparteitag wurde er heute mit einer glatten Zweidrittelmehrheit von 66,67 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt. Auf den Mitbewerber Hagen Hultzsch entfielen 28,95 Prozent.

„Ich danke für das große Vertrauen, das mir die Delegierten entgegenbringen. Und ich danke ausdrücklich auch meinem Gegenkandidaten. Es ist ein Zeichen gelebter Demokratie, eine Wahlmöglichkeit zu haben“, sagte Kemmerich. „Jetzt kommt es darauf an, dass wir gemeinsam sowie mit aller Kraft in den Wahlkampf starten. Wir wollen als Freie Demokraten auch zur Bundestagswahl eine starke, wahrnehmbare Kraft in Thüringen bleiben.“

Der Landesparteitag wird morgen fortgesetzt.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

12.06.2021, 17.42 Uhr
Heimathistoriker | Ob wieder eine Order von "oben" kommt?
Das ist jetzt dei große Frage. Oder folgt gar ein Versuch eines Parteiausschlußverfahrens?

Ich bin sehr gespannt wie die Bundes-FDP und der Vorsitzende C. Lindner, der ja allem Anschein nach seine "Truppe" auch nicht im Griff zu haben scheint, reagieren wird.

Fragen über fragen,

Ihr ottO treberT

7   |  7     Login für Vote
12.06.2021, 18.14 Uhr
Bubo bubo | Die Basis zählt...
Die Entscheidung wird manchen, auch auf bundespolitischer Ebene zwar nicht schmecken. Nichtsdestotrotz ist es eine Basisentscheidung, welche auch von den höchsten Parteigremien akzeptiert und respektiert werden muss.

Mal schauen, wie "obige" Unterstützung im anstehenden Bundestagswahlkampf samt möglicher thüringischer Landtagswahl aussehen wird. Wird man den Thüringer Parteikollegen wieder in den Rücken fallen?

9   |  4     Login für Vote
12.06.2021, 18.29 Uhr
Trüffelschokolade | Landesvorsitzender
Damit ist er aber noch nicht zum Spitzenkandidaten erklärt?

Falls doch, wäre er wortbrüchig.

Wobei das nicht erstaunlich wäre.
Ich meine, wer plakatiert "Eine Glatze, die im Geschichtsunterricht aufgepasst hat" und dann mit Rechtsextremisten paktiert, ist schon was besonderes. Oder später dann einem rechtsextremismusnahen Verein spenden will. Nur kurz später auf rechtsextremen Demos mitläuft.

Es ist erstaunlich und traurig wie die FDP ihren eigentlich Kern der Freiheit aufgibt um Leute zu wählen, die wie kaum ein anderer in den letzten Jahrzehnten parteischädigend agierten.

8   |  18     Login für Vote
12.06.2021, 20.13 Uhr
Bubo bubo | Falsche Annahme werter Trüffel...
Bitte sparsam bleiben mit Begriffen wie "paktieren"! Wer sind Sie denn, die ominöse Anstalt für politische Bildung?

Der universell gültige Kern der Freiheit wird in heutigen Zeiten leider nach allen Regeln der Kunst kaputt gehetzt, so dass Sie, Trüffel, als beispielhafter, rot lackierter Totengräber demokraltischer Kultur, nicht viel Mühe aufwenden müssen, um alles was nicht ins links-kommunistische Weltbild passt, als das Grundübel zu deklarieren.
Nein Danke! Freiheit statt Gleichmacherei! Arbeitsleistung muss sich lohnen und nicht verhöhnt werden!

18   |  7     Login für Vote
12.06.2021, 23.11 Uhr
grobschmied56 | Ganz klar...
... gelbe Karte für Trüffel und seine ziemlich übellaunige Schmähung des FDP - Politikers. Ganz besonders stößt mir die überhebliche Art auf, sich über äußere Merkmale von Politikern lustig zu machen. Das ist unter der Gürtellinie und unter Niveau.
So etwas schickt sich nicht. Ts, Ts, pfui!
In zahlreichen Kommentaren habe ich mich über linke und grüne Politiker geäußert, jedoch stets sachbezogen.
Sehr billig wäre es gewesen, sich über das Gesicht von Susanne Hennig Wellsow zu mokieren.
Derartiges würde mir niemals einfallen. Jedem, der so etwas versucht, falle ich sofort in die Parade!
Das ist unfair! Das ist unanständig! So was tut man nicht!
Ich kann die Frau nicht ausstehen. Wegen ihrer politischen Gesinnung.
Aber nichts auf der Welt könnte mich dazu bewegen, sie zu verspotten, ihres Aussehens wegen. Wer so etwas tut, hat den Grobschmied zum Feind.
Klingt komisch, ist aber so - in dem Moment, in dem wer einen Politiker wegen seines Aussehens oder seiner sexuellen Neigung angreift und verhöhnt, da hat er den Grobschmied GEGEN SICH!
Ich mag die LINKEN nicht.
Ich mag die GRÜN_*Innen nicht.
Ich mag deren Politik und Forderungen nicht.
Aber Anstand, Fairness und Respekt voreinander sollen schon sein.
Hohn und Spott über körperliche Eigenschaften von Politikern - das verbitte ich mir, das zeugt nicht von großem Sportsgeist (Teefax).
:-)

11   |  8     Login für Vote
13.06.2021, 01.57 Uhr
Oberstudienrat | Nana... Ganz ruhig, grobschmid...
.. Ich denke mal, der Trüffel hat nur die wahlwerbung und nicht den FDP-Landeschef gemeint...

Und spätestens seit Bruce Willis ist eine Glatze auch kein Makel mehr... Ein Kennzeichen für rechtsradikale sowieso schon lange nicht mehr... Also, grobschmied... Mal kurz nachdenken, die schnappatmung in den Griff bekommen und dann kommentieren....

Im Übrigen ist die FDP im Grunde die Partei, die mir am nächsten ist... Nicht rechts, nicht links... Sondern eine Partei, die die Wirtschaft fördert und somit den Wohlstand nährt - als Koalitionspartner genau die richtigen (von der Leine lassen, darf man die allerdings nicht - dann ist es vorbei mit unserem schönen Sozialstaat..)

6   |  11     Login für Vote
13.06.2021, 10.37 Uhr
Trüffelschokolade | Wahlplakate
Man muss schon sehr böswillig Sachen interpretieren wenn man mir jetzt noch vorwirft mich über Thomas Kemmerich wegen äußerer Merkmale lustig gemacht zu haben.

Der einzige Bezug auf sein Äußeres war ein direktes Zitat von einem FDP-Wahlplakat - der Glatzenspruch stammt von der FDP selbst. Nicht von mir.

6   |  4     Login für Vote
13.06.2021, 10.56 Uhr
diskobolos | Bubo bubo, so war es nicht
"Wird man den Thüringer Parteikollegen wieder in den Rücken fallen?"
War es nicht gerade umgekehrt: Kemmerich hat gegen eindeutige Beschlüsse seiner Partei verstoßen. Wegen seines abenteuerlichen Winkelzugs flogen seine Hamburger Parteifreunde aus der Bürgerschaft.
Vor der Landtagswahl erwartet nun der Thüringer Wähler ein klare Position der FDP zur AFD.
Eine irgendwie geartete Zusammenarbeit würde die Partei wohl aus dem Landtag fegen.

5   |  6     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.