nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 16:04 Uhr
14.10.2021
Nachpflanzungen werden vorbereitet

Trockenschäden im Stadtpark sollen ausgeglichen werden

Im Stadtpark wird derzeit die erste Nachpflanzaktion für gefällte Bäume vorbereitet. Damit beginnt die Stadtverwaltung mit der geplanten Neupflanzung, die in den kommenden Jahren für den Verlust von fast 80 Großbäumen durch die Trockenheit der Jahre 2018 bis 2020 notwendig ist...

„Wir werden den Substanzverlust der Vorjahre nicht in einem Ritt und im selben Umfang ersetzen können, da die Auswirkungen der Trockenheit noch einige Fällungen in den Folgejahren erforderlich machen werden“, so Stadtförster Axel Axt.

„Bei den Neupflanzungen ist es aber unsere Zielsetzung, sinnvolle und hochwertige Pflanzungen an geeigneten Standorten durchzuführen. Ein Teil der Bäume wird in Kooperation mit der Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN) über eine Ersatzpflanzung für gefällte Bäume realisiert,“ ergänzt Dirk Küchenthal, koordinierender Baumkontrolleur der stadtverwaltung Nordhausen.

Im Stadtpark bereitet man die Neupflanzungen vor, welche die Trockenschäden der letzten Jahre ersetzen sollen (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen) Im Stadtpark bereitet man die Neupflanzungen vor, welche die Trockenschäden der letzten Jahre ersetzen sollen (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen)


Geplant sind zunächst Nachpflanzungen an 18 ausgewählten Standorten mit folgenden Baumarten:

  • Schwarz-Pappel
  • Spaeths Erle
  • Kaukasische Flügelnuss
  • Blut-Buche
  • Gemeine Buche
  • Ulme
  • Tulpenbaum


Als Vorbereitung zur Nachpflanzung wurden durch die Firma Tauber Delaborierung Standortuntersuchungen durchgeführt. Die ausgehobenen Pflanzlöcher wurden mit geeignetem Pflanzsubstrat aufgefüllt. Die Neupflanzungen sind für Oktober/ November dieses Jahres geplant.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.