nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 19:34 Uhr
14.10.2021
Ilfelder hoffen auf nächste Saison

Ortschafträte besichtigen Waldbad

Heute besichtigten die Ilfelder Ortschaftsräte den Baufortschritt im Waldbad. Der Rückstand, aufgrund von fehlenden Materialien, konnte aufgeholt werden und dennoch, es bleibt viel zu tun…

Eine neue Filteranlage wurde vor ein paar Jahren bereits gebaut, diese muss nun an das sanierte Becken angeschlossen werden. Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen wird es für die Badbesucher in Ilfeld einige Änderungen geben.

Anzeige MSO digital
“Die Haltestangen am Beckenrand sind verschwunden. Stattdessen gibt es nun rundum eine Auftrittkante“, erläuterte heute Matthias Mügge den Ortschaftsräten. Dadurch konnte die Wasserkante im Becken angehoben werden. Die Sprunggrube wurde auf vielfachen Wunsch vertieft. „Das Ilfelder Freibad bekommt nun einen 3 Meter Sprungturm, der auch schon in Planung ist“, sagte Mügge. Geplant sind weiterhin zwei Startblöcke und ein Sprungbrett. Auch der Übergangsbereich zwischen dem Nichtschwimmerbecken und dem Schwimmerbereich wurde neugestaltet. Hier gibt es keine Kante mehr, sondern eine Schräge. Beide Bereiche werden durch eine Kette optisch getrennt. Eine neue Betonwand mit Bewehrung wurde am Beckenrand zur HSB-Strecke gebaut. Die Hangsicherung hatte, neben vielen anderen Arbeiten, der Harztor-Bauhof übernommen. Noch in diesem Jahr soll das Schwimmbecken mit einer Folie ausgekleidet werden, erste Arbeiten konnten heute die Ortschaftsräte besichtigen. Bademeister Tino Schneider hofft nun rechtzeitig im nächsten Jahr zur Saisoneröffnung die ersten Badegäste im sanierten Ilfelder Waldbad begrüßen zu können.
Sandra Witzel
Ortschaftsräte im Ilfelder Waldbad (Foto: Sandra Witzel)
Ortschaftsräte im Ilfelder Waldbad (Foto: Sandra Witzel)
Ortschaftsräte im Ilfelder Waldbad (Foto: Sandra Witzel)
Ortschaftsräte im Ilfelder Waldbad (Foto: Sandra Witzel)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.