tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 13:55 Uhr
21.10.2021
König-Preuss kritisiert Kampagnenplattform “TheRepublic“

„Rechten Strukturen zum Fraß vorgeworfen"

Katharina König-Preuss, Sprecherin für Antifaschismus der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, kritisiert die von führenden Christdemokraten gegründete Kampagnenplattform "TheRepublic" massiv...

„Die Kampagnenplattform dockt mit einer krassen Stimmungsmache an Rechtsaußen und AfD an: So werden u. a. Journalisten wie Anja Reschke, Georg Restle oder Jan Böhmermann und investigative journalistische Formate aber bspw. auch Anetta Kahane und die Amadeu Antonio-Stiftung in den Fokus genommen, ihre Arbeit massiv verunglimpft und sie damit rechten Strukturen zum Fraß vorgeworfen. Es sind Menschen, die bereits im Fokus rechter Strukturen stehen, so wurde bspw. die Amadeu Antonio-Stiftung von dem rechtsterroristischen Bundeswehroffizier Franco A. ausgespäht, der ebenso Anschläge auf Personen des öffentlichen Lebens geplant haben soll.

Mit einer derartigen Kampagnenplattform wird nahtlos an ähnliche Hetze von extrem rechten Strukturen und Magazinen wie "Compact" oder "Ein Prozent" angeschlossen. Dass eine solche Kampagne aus Reihen der Partei kommt, deren Mitglied Walter Lübcke Opfer genau solcher Stimmungsmache wurde, ist zutiefst erschreckend.

Wer angesichts einer massiven Bedrohungslage durch rechte Strukturen diesen noch Benzin ins Feuer gießt, anstelle solidarisch mit Betroffenen zu agieren, dessen Erklärungen gegen Antisemitismus, Rassismus und rechte Strukturen haben keinerlei Wert, sondern können maximal noch als Feigenblatt dienen", so König-Preuss.
Autor: red

Kommentare
Kitty Kat
21.10.2021, 16.43 Uhr
Hä ?
Ich lese massive Bedrohungslage durch rechte Strukturen? Als ganz normaler und neutraler Bürger sehe ich extrem stark eine massive Bedrohungslage durch ganz linke Strukturen. Also bitte, das ist dauernd im Fernsehen....Berlin, Leipzig etc. Riesige Randale. Die Linken haben ja die ganz normale friedliche Bevölkerung derart lieb, dass bei linker Randale laufend deren hart erarbeitetes Eigentum zu Bruch geht und junge Mütter und Väter, die bei der Polizei ihren Dienst für die Gesellschaft tun, in ihrer gesundheitlichen Unversehrtheit gefährdet werden. Ekelhaft.
Ich lehne jegliche Gewalt im Leben ab, egal von welcher Seite. Gewalt ist niemals eine Lösung!
Und jetzt bitte ich die linken Populisten und Dampfplauderer um eine ganz klare Stellungnahme zur Gewalt von links. Warum hörte ich bisher nie, dass ALLE Gewalt zu verurteilen ist???
grobschmied56
21.10.2021, 20.01 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Beitrag
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige