tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 12:42 Uhr
20.05.2022
FDP: Soziale Marktwirtschaft ist kein kollektiver Selbstbedienungsladen

Aussetzen von Hartz-IV-Sanktionen hilft nicht

Empfängern von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II (Hartz IV) droht ab kommenden Jahr keine empfindliche Verkürzung der Leistungen mehr, wenn sie Jobangebote ablehnen oder Termine beim Jobcenter schwänzen. Dazu äußerte sich Thomas L. Kemmerich, Sprecher der Freien Demokraten im Thüringer Landtag...

029
„Diese Entscheidung karikiert die soziale Marktwirtschaft und macht aus ihr einen kollektiven Selbstbedienungsladen. Einfach nur nett sein zu wollen, verbessert die Situation der Hartz-IV-Empfänger nicht im Geringsten. Richtig ist und bleibt, sowohl auf Fordern als auch Fördern zu setzen. Die Betroffenen brauchen effektive Weiterbildungsmaßnahmen und erleichterte Zugänge zum ersten Arbeitsmarkt. Auch ein Erhöhen der Hinzuverdienstmöglichkeiten würde ihnen helfen. Nun aber werden sie regelrecht ermuntert, alle Fünfe gerade sein zu lassen, denn das Geld kommt so oder so aufs Konto. All die Menschen, die mit harter Arbeit ihr täglich Brot verdienen, und auch all die Unternehmen, die händeringend auf der Suche nach Personal sind, müssen sich angesichts dieser Alimentierung vorkommen wie in einem falschen Film.“
Autor: red

Kommentare
BerndLuky
20.05.2022, 13.31 Uhr
Nur mal so...
neben bei gesagt!
Eine Familie mit 3 Kindern (V+M+3K) bekommen im Monat etwa 1700€ H4 + Kindergeld!
Ich selber 3 Kinder + Frau bekomme bei einem Stundenlohn von 11€ (40st Woche) nicht mal 1700€ Lohn (+/-)!
Manchmal frag ich mich, wieso ich überhaupt Arbeiten gehe!
roni
20.05.2022, 13.37 Uhr
Unglaublich
das wird die Arbeitsverweigerer aber freuen. Ein Schlag ins Gesicht derer, die den Lebensunterhalt dieser "Leistungsempfänger" erarbeiten müssen. Arbeit ist genug vorhanden, aber in der sozialen Hängematte liegt es sich ja so bequem.....
Helena2015
20.05.2022, 14.46 Uhr
Falscher Film?
Nun nicht nur hier läuft ein falscher Film, denn im Moment ist ganz Deutschland ein falscher Film.

Es ist für ein normal funktionierendes Hirn eines Menschen nicht mehr zu fassen, was in diesem Land abgeht.

Ich wundere mich ja täglich, dass sich unsere "Grüne Pest" überhaupt noch ins Ausland traut, denn ernst nehmen kann man ihre Politik nicht.
Aber leider stürzt gerade diese ein ganzes Land in den Abgrund. Jeder Bürgermeister einer kleinen Gemeinde müsste bei derartigen politischen Verfehlungen die Vertrauensfrage stellen, aber diese Politiker erscheinen unantastbar.

Man kann überhaupt nicht begreifen, wo die Wählerstimmen herkamen. Waren das etwa die Jungendlichen, die weiterhin freitags blau machen wollten?
DonaldT
20.05.2022, 15.30 Uhr
Aussetzen von Hartz-IV-Sanktionen
Ein logischer Schritt, unterliegen doch viele Andere von Haus aus keinen Sanktionen (weil sie einen anderen "Status" haben?).

Aber wieso laufen die Sanktionen erst 2023 aus?
fastechternordhäuser
20.05.2022, 15.52 Uhr
Im falschen Film?
Wenn ich mich recht erinnere, ist ihre Partei, Hr.Kemmerich, Mitglied der Regierungskoalition und hat diesen (skandalösen) Beschluss mitgetragen bzw. ihn nicht verhindert. Also bitte etwas weniger Heuchelei!
Henkel
20.05.2022, 16.13 Uhr
Selbstbedienungsladen
Wenn sich die ganze Welt bei uns bedienen kann, warum nicht auch die H4 Empfänger? Die meisten Menschen, die ihr täglich Brot hart verdienen, können es längst nicht mehr fassen. Ob da die paar Kröten für einen faulen Menschen noch was ausmachen, weiß ich nicht. Jetzt finanzieren wir noch ein zusätzliches Land mit ihrer korrupten Regierung. Und der neue Trick von Big Pharma, dass wir doppelt Impfstoff brauchen ist auch ein neuer Clou. Für evtl. alte Variante und aktuelle. So gehen die Milliarden weg wie früher Millionen. Und die Politiker tun so, als würde es unsere Währung auf Dauer aushalten. Die wissen schon, wo es hingeht.
Feldgieker
20.05.2022, 17.47 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB
Marino50
20.05.2022, 20.58 Uhr
Hartz IV-Sanktionen/BerndLucky
Ganz so stimmt das nicht. Es gibt Regelsätze für Erwachsene(Ehepaar je 404 €). Dazu kommen die Regelsätze für Kinder je nach Alter, zuzüglich Miete. Es gibt keinerlei extra Kindergeld. Das wird mit dem Regelsatz für Kinder verrechnet. Ebenso Unterhaltszahlungen für Kinder. Die alleinerziehende Mutter bekommt keine Alimente für die Kinder ausgezahlt. JEDE Erhöhung wird verrechnet.
Dazu kommt noch, dass nicht jeder in der Lage ist, sich entsprechend zu wehren gegen Sanktionen oder falsche Festlegungen bei der Berechnung. Einfach mal im Internet nachlesen und keine falschen Dinge im Beitrag schreiben und schimpfen. Nicht jeder Hartz 4- Empfänger ist ein fauler Mensch.
tannhäuser
20.05.2022, 22.24 Uhr
Das ist schon Realsatire...
Die den Murks eingeführt und geduldet haben, wollen jetzt die eigens von ihnen gesetzlich festgelegten Sanktionen (Wegen des Schlagwortes "Fordern") wieder aufweichen, weil Phrase Nr. 1 (Fördern) ein Rohrkrepierer ist, denn Schikanen gegen Kranke und Behinderte sowie das Zeittotschlagen in endlosen Bewerbungstrainings, wenn die dort geparkten Langzeitarbeitslosen keine Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt haben, dienen nur dem monatlichen Froböse-Report über die sinkenden Arbeitslosenzahlen, die nur zustande kommen, weil Kranke, Arbeitsunfähige, sich im Zwangs-Frühverrentungsprozess-Befindende sowie Asylsuchende und Kriegsflüchtlinge trotz H4-Bezug gar nicht erfasst werden.
RWE
20.05.2022, 22.55 Uhr
Nutr soll auch Essen
Ich wäre für Sanktionen bis hin zu Food Stamps wie in den USA. Es gibt an jeder Ecke Arbeit. Und wenn es ein Sch..ßjob ist. Wer nicht arbeiten will soll der Gesellschaft nicht zur Last fallen.
Wer, aus welchen Gründen auch immer, nicht arbeiten kann, soll wenigstens Termine wahrnehmen oder eben auch an Lehrgängen teilnehmen. So sinnlos sie auch im Einzelfall sein mögen.
grobschmied56
21.05.2022, 01.08 Uhr
Eine Frage der inneren Einstellung...
... wie man zur Arbeit steht. Seit Jahren beobachte ich eine Nachbarin (80+), welche ziemlich mühsam geht. Ein krummes Bein, welches sie nachschleppt, läßt auf ein kaputtes Knie/kaputte Hüfte schließen. Die alte Dame mäht trotzdem den Rasen vor ihrem Haus, fegt den Weg, beseitigt geduldig Müll, den offensichtlich wesentlich jüngere Menschen achtlos weggeworfen haben.
Stets begegne ich der alten Dame mit großer Dankbarkeit, grüße sie höflich und behalte ihr Bild im Herzen, denn sie steht für unsere alte Welt, die im schwinden ist, in der Fleiß, Ordnungssinn und persönliches Engagement noch etwas wert waren.
Marino50
21.05.2022, 08.45 Uhr
Hartz IV-Sanktionen
....Übrigens, die Hartz 4- oder Sozialhilfeempfänger und Arbeitslose sind zweierlei Schuhe. Erstere sind beim Jobcenter bzw. Landratsamt vermerkt und die zweite Gruppe bei der Agentur für Arbeit. Viele arbeitende Menschen bekommen Aufstockung. Daher sind es keine faulen Menschen. Jeder, der in irgendeiner Maßnahme ist, zählt nicht als arbeitslos. Er ist es aber trotzdem. So werden Zahlen geschönt.
ottilie
21.05.2022, 10.10 Uhr
Aussetzen von Sanktionen hilft nicht
Hallo grobschmied56,
sehr gut geschrieben, denn ich bin auch so eine 80 plus. Endlich mal ein Mensch, der mit offenen Augen durch den Tag geht und es anerkennt, was diese Menschen noch tun.
Sie sind nicht von der Wegwerfgesellschaft, da war noch vieles in Ordnung.
Danke für Ihren Beitrag.
Game Over
21.05.2022, 11.41 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.