tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 17:05 Uhr
21.06.2022
Polizei erläutert Tricks und Methoden der Betrüger

Vorsicht, Trickbetrüger

Zu Beginn des Jahres gab es in Nordhausen und den umliegenden Landkreisen vermehrt Anzeigen wegen versuchtem oder vollendetem Trickbetrug. Vor allem ältere Menschen sind betroffen und werden von den Betrügern als potentielle Opfer ausgewählt...

Dabei kommen die unterschiedlichsten Methoden, vom Anruf bis zur persönlichen Ansprache, zur Anwendung. Die Täter gehen meist sehr geschickt vor und der Schaden kann unter Umständen mehrere tausend Euro betragen.

Anzeige MSO digital
Am 05.07. ab 9:30 Uhr lädt das Haus der Generationen in der Hohensteiner Straße 17 in Nordhausen, alle Interessierten zu einem Vortrag zum Thema Trickbetrug ein. Speziell wird es darum gehen, wie man diesen erkennt und sich davor schützen kann. Diese und andere Fragen werden dann von Polizeibeamten kompetent beantwortet.

Weitere Informationen zu unseren Veranstaltungen gibt es telefonisch unter 03631982359 bzw. auf unserer Internetseite www.hdg-nordhausen.de.
Autor: red

Kommentare
Psychoanalytiker
21.06.2022, 18.25 Uhr
Sehr gute Maßnahme
Jetzt hoffe ich mal, dass der Vortrag nicht von Trickbetrüger*innen und *außen (extra mal so geschrieben, weil die, die "gendern" nie negative Substantive in ihre Sprache einbeziehen) initiirt wurde.

Wäre doch auch ein Trick, um leere Wohnungen und Häuser für Diebstähle vorzubereiten.

Ironie aus !!!

Dennoch, es ist einerseits unbegreiflich, dass bei all den medialen Hinweisen weiterhin Trickbetrug möglich ist. Mir ist dabei aber sehr wohl bekannt, dass Menschen durch das Alter und zunehmede Unsicherheiten für Trickbetrug sehr anfällig werden. Ich kenne auch Menschen, die nie Trickbetrügern aufgesessen wären, es dann aber doch taten oder falsch reagierten.

Bisher weiß ich aber leider noch immer nicht, warum man sich von Hütchenspielern überrumpeln lässt. Da wundern sich sogar junge Familienväter, dass sie im ersten Anlauf gewinnen, unvorsichtig weiterspielen und dann doch verlieren. Sogar in so manchem Hotel Südeuropas weist man darauf hin, dass es Trickbetrug ist.

Es ist eine Art "Zaubertrick", dessen Ausgang (mal erkennbar, wo das Kügelchen liegt, mal vom Spieler mittels Trick an eine andere Stelle platziert) nur der Spieler bestimmt. Da hat man NULL-CHANCE, aber man glaubt, es besser zu wissen. Eigentlich "selber Schuld", wenn man nur noch die Dollarzeichen sieht. Aber es ist natürlich ein Trick(betrug).

Und ... nichts für ungut, den Dozenten (Polizisten) sollte man durchaus mal zuhören ... .
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.