tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 18:11 Uhr
22.06.2022
Leitfaden gegen Wohnungslosigkeit

Experten an einen Tisch

Antje Gäde und Nadja Gülzow vom ThINKA-Projekt (Thüringer Initiative für Integration, Nachhaltigkeit, Kooperation und Aktivierung) sind in Bleicherode und Sollstedt aktiv. Immer wieder begegnete ihnen das Thema „Wohnungslosigkeit“ und damit verbunden meist auch die Hilfslosigkeit beim Handeln. Das soll sich nun durch einen Fachtag ändern…

Antje Gäde und Nadja Gülzow (v.l.n.r.) (Foto: ThINKA Nordhausen) Antje Gäde und Nadja Gülzow (v.l.n.r.) (Foto: ThINKA Nordhausen)

Am 7.07. und 8.07. wollen wir alle Akteure des Landkreises Nordhausen aus diesem Bereich an einen Tisch bringen, erläutern die engagierten ThINKA-Mitarbeiterinnen. Der Fachtag startet um 10.00 Uhr im Nordhäuser Jugendclubhaus. Wir wollen Netzwerke und Kooperationen bilden und als Ergebnis einen so genannten Handlungsleitfaden entwickeln.

029
Der Leitfaden soll Betroffenen und Helfern als Wegweiser dienen, so dass der Eintritt von Wohnungslosigkeit vermieden, abgewendet oder schnellstmöglich beendet werden kann. Dafür müssen möglichst alle Experten an einen Tisch, ob aus Behörden, sozialen Einrichtungen, Projekten oder auch die Vermieter, die vor allem im Rahmen der Vermeidung von Wohnungslosigkeit ihr Wissen beisteuern können. „Anmeldungen nehmen wir gern noch unter der Emailadresse inka@kreisjugendring-nordhausen.de entgegen“, sagt Antje Gäde. Bis jetzt werden aus dem Landkreis 26 Expertinnen und Experten dabei sein, um ihr Wissen weiter zu geben.

„Im zweiten Schritt wollen wir mit von (drohender) Wohnungslosigkeit Betroffenen ins Gespräch kommen“, sagt Naja Gülzow, denn das kann man sich nicht aussuchen, eine Änderung von Lebensumständen führt meist dazu und manchmal ist es nur ein Antrag, der das Schicksal ändern kann.
Sandra Witzel
Autor: swi

Kommentare
Kitty Kat
23.06.2022, 04.38 Uhr
Frage
Moderne Projekte haben ja immer ganz putzig verschlüsselte Namen. Vielleicht kann man dem geschätzten Leser in den ersten zwei Sätzen des Artikels erst einmal sagen, was dieses ThINKA überhaupt bedeutet in deutsch und ausgeschrieben.
ThINKA Nordhausen
23.06.2022, 11.29 Uhr
ThINKA steht für:
Thüringer Initiative für INTEGRATION, NACHHALTIGKEIT, KOOPERATION und AKTIVIERUNG und wird gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.