tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 22:08 Uhr
03.08.2022
Gemeinderatssitzung in Harztor

Vorhaben sind im Plan

Die Baumaßnahmen in Harztor gehen voran. Ob Straßen oder das Mehrzweckgebäude auf dem Niedersachwerfer Kirchplatz, so ziemlich alles liegt im Zeitplan. Auch kulturell blickt die Landgemeinde auf kleine und große Festivitäten erfolgreich zurücků

Gemeinderatssitzung in Harztor (Foto: Sandra Witzel) Gemeinderatssitzung in Harztor (Foto: Sandra Witzel)

Die Straßensanierung in Niedersachswerfen ist fast abgeschlossen, nur die „Kleine Gartenstraße“ verzögert sich noch etwas. In rund drei Wochen sollen die Fugen in den Straßen der Landgemeinde vom Bauhof geschlossen werden. „Das ist zwar kein grundhafter Ausbau aber eine Oberflächensanierung“, erklärt Harztor Bürgermeister Stephan Klante. Auch in Harzungen soll demnächst eine Fahrspur saniert werden.

029
Beim Betrieb der drei Freibäder ist die Landgemeinde mittlerweile in den schwarzen Zahlen. Zwar gab es bei der Öffnung in Neustadt und Ilfeld Verzögerungen aber die Umbaumaßnahmen haben sich bezahlt gemacht. „Wir haben zum 31. Juli die geplanten Einnahmen erreicht“, berichtet Stephan Klante. Vor allem für die Sanierung des Ilfelder Waldbades erreichte die Verwaltung positives Feedback. Ende August wird es zwei weitere Attraktionen am Feuersalamanderweg in Niedersachswerfen geben. „Wir können dann zwei neue Bänke in Form eines Frosches und einer Blindschleiche aufstellen“, freute sich Ortschaftsbürgermeisterin Katrin Schönemann. Sorge bereiten die neu aufgestellten Stempelstellen. Besonders Stephan Klante fand klare Worte: Der Vandalismus in der Landgemeinde nimmt immer mehr zu. Ehrenamtliche Arbeit, wie die der Jugendfeuerwehr für die Harztor Wanderkinder, wird von einigen zunichte gemacht und zerstört. Dieses Verhalten ist nicht nachvollziehbar und verursacht Kosten für die Allgemeinheit.
Für die Entwicklung des Baugebietes „Eberthof“ zeigte sich der Bürgermeister optimistisch. Mittlerweile sind drei Grundstücke verkauft, fünf Interessenten sind abgesprungen, da die Baupreise enorm gestiegen sind und die derzeitige Situation für die Banken nicht berechenbar ist. „In den letzten Jahren gab es jedoch so viele Anfragen, ich bin optimistisch und wir werden noch einmal in die Vermarktung gehen“, sagte Klante.

Der Bau des Mehrzweckgebäudes auf dem Niedersachswerfer Kirchhof wird Ende August abgeschlossen sein. „Wir planen die nächste Gemeinderatssitzung im neuen Gebäude durchführen zu können“, so der Bürgermeister.
Sandra Witzel
Autor: swi

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.