tv nt eic kyf msh nnz uhz
Do, 08:25 Uhr
18.08.2022
Agragrproduktion Urbach mit innovativer Technik

Hühnermobil sorgt für frische Eier

In Urbach steht seit Kurzem ein Hühnermobil. Die Eier kommen von der Produktionsstelle auf direktem Weg in einen Eierautomat, der mehrmals täglich frisch befüllt wird. NNZ wollte mehr über das Projekt wissen und unterhielt sich mit Claudia Schulze, Geschäftsleiterin der Agrarproduktion Urbach GmbH...

Glückliche Hühner sehen was vom Landkreis (Foto: C.Wilhelm) Glückliche Hühner sehen was vom Landkreis (Foto: C.Wilhelm)

Insgesamt 220 Legehennen leben in und um das Hühnermobil herum. In Gesellschaft von Ziegen, die Schädlinge von den Hennen fernhalten. Das Mobil kann beliebig versetzt werden und bringt einen großen Nutzen für Mensch und Tier mit sich: „Die vorhandenen Weideflächen können optimal genutzt werden“, stellt Claudia Schulze einen Vorteil heraus. Ein punktueller Nährstoffeintrag würde somit vermieden. Die Hygiene sei verbessert und parallel dazu würde die Tiergesundheit gefördert. In gleichen Abständen schaut ein Veterinärmediziner nach dem Wohlbefinden der Tiere.

In Punkto Lebensmittelerzeugung stellten sich vor der Anschaffung des Mobiles gerade die beiden zuletzt genannten Faktoren für die Betreiber als ein sehr wichtiges Investitions-Kriterium heraus.

„Im Moment wird das Mobil wöchentlich versetzt“, sagt Schulze. So hätten die Hühner immer wieder frischen Boden und frische Nahrung. „Mehrmals am Tag sehen unsere Mitarbeiter nach den Tieren. Leider gibt die Trockenheit derzeit nur wenig grünen Ertrag her.“ Dennoch geht das Konzept auf und erfreut sich einer guten Nachfrage, nicht nur im eigenen Ort:

„Wir wollten zu Beginn ausschließlich für unseren Ort die Lebensmittel zur Verfügung stellen -letztendlich auch weil der Konsum im vergangenen Jahr geschlossen hat und wir dem Wunsch gefolgt sind, auf diese Art wieder eine Lebensmittelversorgung in einem bestimmten Bereich auf die Beine zu stellen“, erklärt Schulze. Bald kamen aber auch Nachfragen aus den Nachbarorten. „Wir freuen uns über den guten Zuspruch und denken darüber nach, zu expandieren, um die erhöhte Nachfrage auch weiterhin bedienen zu können“, so Schulze.

Anzeige MSO digital
Das Hühnermobil verfügt über eine Technologie, die beispielsweise eine vollautomatische Steuerung der Öffnungsklappen ermöglicht. An deren Rhythmus hätten sich die Tiere schnell gewöhnt. In der dunklen Jahreszeit gleicht ein Lichtsystem das fehlende Sonnenlicht aus. Auch Wasserspeicher sind im Mobil enthalten und die Futterversorgung ist separat zu den vorhandenen Grünflächen sichergestellt.

Bei der Stallarbeit hat der landwirtschaftliche Betrieb seit Februar dieses Jahres technische Unterstützung bekommen. Drei Roboter helfen beim Melken von etwa 180 Kühen. "Die Kühe haben 24 Stunden täglich freien Zugang und können völlig frei von menschlichem Zutun darüber entscheiden, wann sie gemolken werden wollen. Lediglich ein bisschen Lockfutter gibt es.", sagt Schulze. Der Stress beim Treiben zum Melkgang entfalle hierdurch. Das wirkt sich positiv auf das Tierwohl aus: „Die Tiere sind in ihren Gruppen ausgeglichen und ruhig“, erklärt Schulze. Auch die Mitarbeiter würden hierdurch entlastet.

"Ein Beweggrund für die Anschaffung der Melkroboter war und ist auch der Fachkräftemangel in diesem anstrengenden Beruf", so die Landwirtin. Hinzu kämen noch ungünstige Arbeitszeiten in den frühen Morgenstunden. Der Roboter zeichne sich weiterhin durch spezielle Sensoren zur Qualitätsüberwachung der Milch aus. Während der Melker die Beschaffenheit der Milch nur durch den einfachen Sichttest feststellen könne, prüfe die Maschine gesondert noch einmal die Beschaffenheit der Substanz. Somit sei die Qualität des Erzeugnisses sichergestellt und Mensch und Maschine könnten sich gut ergänzen.
Cornelia Wilhelm

Hühnermobil in Urbacher Produktionsfirma (Foto: C.Wilhelm)
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.