nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 07:00 Uhr
02.07.2020
Neues aus dem Wacker-Lager

Es sollte, müsste, könnte weitergehen

Man ist in einer Redaktion schon so manche Pressemitteilung gewöhnt. Die des neuen Präsidiums von Wacker Nordhausen, die geben jedoch den Einstieg in eine völlig neue Qualität...

Blick auf den Eingang in die Geschäftsstelle (Foto: nnz) Blick auf den Eingang in die Geschäftsstelle (Foto: nnz)
Und genau diese neue Qualität wollen wir Ihnen vorab nicht vorenthalten: "Gestern Abend gab es mit allen Spielern und Trainern der 1. und 2. Mannschaft und mit allen Nachwuchstrainern eine Besprechung mit dem Präsidium. Das Präsidium teilte den Anwesenden die Gründe der aktuellen Lage mit. Dabei wurden auch die weiteren Schritte mitgeteilt.

digital
Dazu möchten wir allen Fans und Mitgliedern gern sagen, dass alle Nachwuchstrainer und auch teilweise Spieler den Verein weiterhin unterstützen wollen. Dafür bedankt sich das Präsidium außerordentlich. Das macht Mut für die weiteren Schritte. Die Jugendarbeit ist in dieser Situation und für die Zukunft das Wichtigste."

Soweit dazu. Wie die nnz aus Teilnehmerkreisen erfahren hat, sollen kaum Spieler der "1. Mannschaft" an der Beratung teilgenommen haben, einige Spieler der U23 sollen gesichtet worden sein. Das Präsidium habe an die Übungsleiter appelliert, dem Verein die Treue zu halten, parallel es aber jedem Betreuer freigestellt zu gehen.

Aus dem Kreis der Übungsleiter habe es unter anderem Fragen nach der Zahlung des Honorars gegeben. Hierfür sollen die Übungsleiter einen Mahnung schreiben, damit drei Monatshonorare gezahlt werden können. Darüber hinaus wurde mitgeteilt, dass man intensiv mit möglichen Sponsoren hinsichtlich einer weiteren Unterstützung im Gespräch sei und Einzelheiten in zwei bis drei Wochen verkünden könne.

Festhalten wolle das Präsidium an der Teilnahme der A-Junioren in der Regionaliga Nordost. Dort ist Wacker Nordhausen tatsächlich als Aufsteiger zu finden dank der Quotientenregelung. Wenn die Jungs dann zu Auswärtsspielen fahren müssen, dann sollten jetzt schon mal Ziele wie Zwickau, Neubrandenburg oder Rostock in die Navis der Busse einprogrammiert werden. Und wenn dann parallel noch die 1. Männermannschaft in der Oberliga spielen soll, bleibt die allseits bekannt Frage: "Wer soll das bezahlen?"

Aber kann die "Erste" denn überhaupt Oberliga spielen? Sollte das Insolvenzverfahren gegen den Verein tatsächlich eröffnet werden, dann müsste Wacker vermutlich automatisch eine Liga nach unten gereicht werden. Heißt: gemeldet für die Oberliga, spielen in der Thüringenliga?

Es ist eine Gemengelage, die von den fünf Präsidialen so vermutlich nicht erwartet wurde. Vermutlich ist das aktuell nicht der Plan, der vor der Mitgliedervesammlung - von wem auch immer - entworfen wurde, wissen Kenner der Szene zu berichten.
Peter-Stefan Greiner
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

02.07.2020, 09.29 Uhr
Kornhaus | Warum und weshalb
sollte ein Sponsor auch nur einen Euro an Wacker zahlen? Die Mauschelei bei Wacker geht weiter, es wird sich nichts ändern.

4   |  4     Login für Vote
02.07.2020, 09.53 Uhr
Thüringen-Mann | könnte weitergehen ?
Siehe Schalke04 an. Eventuell mit Steuern gebürgt der Verein ? (Noch nicht sicher)
Wer nicht mit Geld umgehen kann,muss halt büßen.
Ich als Privatmann muss es auch lernen mit Geld um zugehen.
Zum Schluss wird es ein Fass ohne Boden !!
Weg damit ..... Das Leben geht weiter,wie immer .

4   |  5     Login für Vote
02.07.2020, 10.29 Uhr
K-R NDH | A-Junioren in der Regionalliga?!!!
Welche Intension steckt denn hinter so einer Planung?
Kein Geld um den Verein am "Leben" zu halten! Übungsleiter können nicht bezahlt werden. Zu Auswärtsspielen (Zwickau, Neubrandenburg oder Rostock) sollen die Spieler wohl mit eigenem PKW fahren? Spielgemeinschaft mit Schlotheim!-Was für ein Armutszeugnis! Haben wir keine eigenen Spieler in der Region? Durch solch eine dilettantische Planung verliert man wieder eine Generation gut und selbst ausgebildete Spieler, die sich jetzt schon, durch die Unsicherheit und fehlende Kommunikation seitens von Wacker, anderen Vereinen in der Region anschließen und dann wahrscheinlich als Gegner wieder in den AKS zurückkehren.
Dann lieber in der Verbandsliga mit den bisher doch so erfolgreichen eigenen Nachwuchs!
Es scheint, dass man aus der jüngsten Vergangenheit nichts gelernt hat und in der jetzigen prikären und unsicheren Situation immer noch nicht umdenkt und vielleicht ein mal etwas "kleinere Brötchen" zu backen.
Auch hier hat man sich vom neuen Präsidium etwas anderes versprochen! Weitsicht, solides Handeln auf gesundem Niveau und vielleicht auch mal etwas Demut wäre in solch einer Situation angebracht um auch das Vertrauen der möglichen Sponsoren, der Fans und den Rückhalt in der Region (zurück) zu gewinnen. Mit den weiter anhaltenden realitätsfernen Handeln wird das sicher nicht gelingen.

6   |  1     Login für Vote
02.07.2020, 10.38 Uhr
Fischkopp66 | Pleite ist pleite
Aber Hauptsache es steht mal in der Vita, ich war Präsident eines Fussball Verein. Ansonsten keine neuen Ideen bzw Konzepte

6   |  3     Login für Vote
02.07.2020, 11.23 Uhr
Atze2004 | Tatsache
...der Ofen ist aus!Das ist die traurige Wahrheit.Ganz unten anfangen und mit kleinen Schritten hoch arbeiten.In der KK brauchst du kein Navi oder Bus , da geht es auch mit dem Fahrrad zur Not!

7   |  1     Login für Vote
02.07.2020, 16.06 Uhr
Relentless
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB
02.07.2020, 17.13 Uhr
Relentless | One Life
Geht raus und macht was, anstatt hier im Internet großartig rumzuposaunen! ;-)

0   |  2     Login für Vote
02.07.2020, 17.54 Uhr
Kornhaus | An Relentless
Wir sind keine Mitglieder im Verein und sagen nur unsere Meinung.
Was ist denn mit den Mitgliederbeiträgen, was ist mit dem Aktienverkauf von 10.000 Euro? Wo ist das Geld? Sind den überhaupt alle Personen versichert?
Solche Fragen sollte das Präsidium mal beantworten!

1   |  1     Login für Vote
02.07.2020, 18.20 Uhr
Relentless | an Kornhaus
dann geht raus und stellt die Fragen, aber hier bei nnz nur am "rumlabern" , es stellt keiner in Abrede, das Ihr Fragen habt und eure Meinung kundtun wollt, nur die Art und Weise sollte mal überdacht werden. ;)

0   |  2     Login für Vote
02.07.2020, 19.12 Uhr
Kornhaus
Der Beitrag wurde deaktiviert – Kommentarfunktion ist kein Chat
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.