nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 11:52 Uhr
03.07.2020
Polizeibericht

Eine etwas andere Kommunikation

Am Donnerstagabend ereilte die Nordhäuser Polizei ein Notruf über eine größere Schlägerei in der Bahnhofstraße, konkret an der Ecke Bahnhofsplatz...


Als die Beamten eintrafen, trennten sich die rivalisierenden Gruppen. Eine Gruppe am Bahnhofsvorplatz konnte kontrolliert und befragt werden.

digital
Hiernach waren ein angetrunkener 14-jähriger Jugendlicher und ein 26-jähriger Bekannter (beides Deutsche) nach einer Beleidigung, gegenüber dem Bekannten, in Streit geraten. Der eskalierte derart, dass der Mann den Jugendlichen mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben soll. Die Polizei ermittelt nun gegen beide Beteiligten.

Der 26-Jährige muss sich wegen Körperverletzung verantworten. Den Jugendlichen zeigten die Beamten wegen des Verdachtes der Beleidigung und des Ladendiebstahls an. Er hatte eine Flasche Kräuterlikör dabei, die er am Nachmittag in einem Lebensmittelmarkt gestohlen hatte. Verletzte gab es bei der Auseinandersetzung nicht.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

03.07.2020, 15.29 Uhr
Trüffelschokolade | Fehlende Kommentare
Komisch, wo sind denn die ganzen üblichen Mahner, die immer das Ende des Landes sehen, sobald eine Person nicht-deutscher Staatsangehörigkeit in den Polizeiberichten benannt wird?

Als es früher diese Woche um Beleidigungen ging, war innerhalb nicht einmal einer Stunde die Aufregung groß.

Jetzt geht es um handfeste Schlägereien, und alles bleibt still. Hier gibt es keine Debatte um Verhalten, um Straftaten, um Schuld, um Sicherheit, etc.

Was hier noch einmal stärker angebracht wäre, immerhin geht es hier um was handgreifliches!

4   |  18     Login für Vote
03.07.2020, 16.11 Uhr
Sonntagsradler 2 | Tja/ die Kommentare
Die Entwicklung des modernen Menschen geht eigenartige Wege.
Die muss aber nicht gleich so expandieren! :-D

2   |  7     Login für Vote
03.07.2020, 18.03 Uhr
Realist 1.0 | @Trüffelschokolade, ihr Sinn freier Kommentar hat gefehlt
Das selbe was, Leute wie sie immer wie bringen, wenn die Täter Ausländer sind, bringe ich jetzt auch einmal. So schlimm ist es doch nicht, und das es deutsche Täter wahren, ist ein bedauerlicher Einzelfall denn man nicht verallgemeinern sollte.Das ist im allgemeinen ihr Gedankenbild wenn es um Nichtdeutsche geht.

11   |  2     Login für Vote
03.07.2020, 21.40 Uhr
Sinz2000 | Trüffelschokolade und nun
SEhr geehrte Trüffelschokolade, vor ca. 2 Wochen hat es an gleicher Stelle einen Sachverhalt gegeben. Einer ihrer gelobten Gäste rastete mal wieder derart aus, dass ein POlizeibeamter durch Bisse schwer verletzt wurde. Fragen sie mal in der Pizzabude nach, oder die zahlrei chen Augenzeugen. Nur davon lwird erst gar nichts berichtet, warum eigentlich?

6   |  0     Login für Vote
03.07.2020, 22.15 Uhr
Henkel | Trüffelschokolade,
immerhin gab es hier nur Faustschläge und es wurde nicht gemessert. Wie in vielen Städten heutzutage an der Tagesordnung. Wenn sich zwei Deutsche untereinander anmachen, ist es was anderes als wenn sogenannte Hilfsbedürftige auf die losgehen, die diese Hilfe finanzieren.

Ich habe es selbst am Wochenende erlebt, als ich gemütlich aus meinem Garten nach Hause ging. Ein Hilfesuchender armer Traumatisierter ging ohne Grund mit erhobener Faust auf mich zu, schon von 10m Entfernung. Da ich weder Schmächtig noch gewillt bin, mich diesen Leuten zu unterwerfen, hielt ich mit einer Hand meinen Hund zurück und winkte ebenfalls mit der Faust. Er zögerte und ging dann mit einem comicmäßigen „Bamm“ an mir vorbei. Was wohl einer schwachen und hilflosen Person passiert wäre, weiß ich nicht. Oder wenn ein Deutscher so reagiert hätte, wie man es eigentlich machen müsste. Der läge jetzt vom Hund zerbissen im Krankenhaus. Denn eins ist auch klar, ich hätte im Ernstfall nur darauf geachtet, dass dem Hund nichts passiert. Dann wäre Euer Geschrei wieder groß gewesen.

Kommt von Eurer Hetze auf alles, was deutsch ist und aussieht. Nicht die AFD gefährdet mich, nicht irgendwelche Rechten, nein, Eure Nestbeschmutzung, wo immer Ihr es könnt. Ihr hetzt damit die Migranten auf, gegen die Gastgeber, gebt Ihnen Alibis und entschuldigt dann ihr Verhalten. Deshalb auch die steigende Migrantengewalt.

9   |  0     Login für Vote
04.07.2020, 02.31 Uhr
Oberlehrer | ach Realist....
ich glaube uns allen würde etwas mehr Sachlichkeit gut zu Gesicht stehen....

es geht nicht darum, wer etwas tut, sondern darum, was getan wurde.

Schlägerei ist scheiße, Beleidigung ist scheiße... und vieles andere auch. Wer Entsprechendes tut
,wird bestraft in Deutschland... und zwar vollkommen egal wo er herkommt....und genau so ist es richtig... Justizia ist blind und kennt keine Hautfarbe.

0   |  6     Login für Vote
04.07.2020, 05.30 Uhr
Erpel1311 | Was will man auch sagen...
... zu einem 14-jährigen der betrunken in eine Schlägerei verwickelt ist? Da kann man nix sagen, es fehlen einem die Worte.
Ist der Verzehr von Alkohol nicht verboten auf dem Bahnhofsplatz?

4   |  0     Login für Vote
04.07.2020, 11.26 Uhr
tannhäuser | Nun ja, Oberlehrer...
...da wo Sie scheinbar Ihre Informationen herbekommen, spielt die Hautfarbe natürlich keine Rolle. Sie wird ja nicht erwähnt...Zumindest nicht, wenn sie nicht weiß ist.

Weil ausser den Springermedien, einigen lokal begrenzten Zeitungen und den Alternativen keiner berichtet, wenn ein traumatisierter Dunkelhäutiger "Aus Mangel an Beweisen" für eine Vergewaltigung nur Bewährung bekommt (Ganz emphatische Migrations-Sadisten erfanden dafür die Synonyme "Erleben" und "Erlebende") und wenn Sie 100 Meter von einem Flüchtlingsheim oder einer Moschee nur die Kippe in die falsche Richtung schnippen, kommt der Staatsschutz und Sie können, wenn Sie Pech haben, schon mal als "überführter Rechtsterrorist" ein paar Jährchen ohne Bewährung einfahren.

Wollen Sie sich wirklich mit Personen wie Trüffelschokolade gemein machen, die nur darauf warten, wegen ein paar besoffenen Idioten alle Deutsche per se zu ebenso unzivilisierten latenten Verbrechern zu erklären und die förmlich nach solchen Meldungen gieren.

Das ist ihr Lebenselexier, um Vergewaltungen, Beleidigungen und Gewalt gegen Polizisten und Rettungskräften sowie Messerstechereien als Einzelfälle zu verniedlichen.

3   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.