nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 18:00 Uhr
26.02.2021
PROJEKT WOHNEN IM SCHACHTBAUGELÄNDE KOMMT VORAN

Bald schon ist Baubeginn: Eigenheime an der Zorge!

Die Aktivitäten An der Bleiche sind weder zu übersehen noch zu überhören. Die WARESA Bau GmbH ist dort mit beeindruckender Technik zugange. Kurt Frank hat sich informiert...

Mit schwerer Technik werden die Betonbrocken auf wuchtige Fahrzeuge geladen. (Foto: Kurt Frank) Mit schwerer Technik werden die Betonbrocken auf wuchtige Fahrzeuge geladen. (Foto: Kurt Frank)
Nordhausen. Das Unternehmen ist Partner für die Umsetzung großer und kleiner Bauvorhaben. Auf der Ostseite der Straße zwischen dem Lagerhallen-Komplex und der ersten Ansiedlung war man kürzlich mit einem so genannten Stemmer dabei, den Betonboden aufzubrechen. Gegenwärtig werden die großen Brocken mit einem Kettenbagger auf große Kippfahrzeuge aufgeladen und abtransportiert. An dieser Stelle stand unter anderem einst eine Industriehalle. Zurück blieben die Betonfundamente.

Anzeige MSO digital
Waresa bereitet den Standort für den Bau von Eigenheimen vor. Acht sind geplant. Das Vorhaben ist umso löblicher, als damit eine weitere Brache innerhalb der Stadt sinnvoll genutzt wird. Wie diese Zeitung schon informierte, kauften das ehemalige Schachtbaugelände mit seiner reizvollen Industriearchitektur die Unternehmer Axel Heck und Silvio Wagner, Geschäftsführer Waresa Bau.

Die Namen Heck und Wagner stehen für Veränderungen. Sichtbar sollen die auf dem besagten Areal werden. Das Bild, das sich gegenwärtig dem Betrachter bietet, wird über kurz oder lang ein völlig anderes sein. Zu Zeiten der Oberbürgermeisterin Barbara Rinke war davon die Rede, das Gebäude der wuchtigen Lagerhalle zu einer attraktiven Stadthalle oder einem Hotel umzubauen. Jahrelang hielt sich das Gerücht. Jetzt ist klar, was werden soll.

Mit Eigenheimen soll die Lücke auf der Ostseite  parallel zu den Häusern An der Bleiche geschlossen werden. Baubeginn könnte noch vor dem Sommer sein. (Foto: Kurt Frank) Mit Eigenheimen soll die Lücke auf der Ostseite parallel zu den Häusern An der Bleiche geschlossen werden. Baubeginn könnte noch vor dem Sommer sein. (Foto: Kurt Frank)
Nach den Plänen der beiden Unternehmer sollen es Wohnungen und Gewerberäume werden. Wie im Grimmelhof will Heck die Fläche ähnlich nutzen: Ärzte, Dienstleister und Mieter von Wohnungen in stylischem Ambiente nebeneinander. Es bleibt die ungenutzte Fläche parallel zu den Häusern an der Westseite der Straße. Jene, auf der gegenwärtig Waresa mit schwerem Gerät am Werke ist.

Von Betonplatten und Wildwuchs befreit, soll sich diese Fläche mit dem Bau von Wohnungen schließen. (Foto: Kurt Frank) Von Betonplatten und Wildwuchs befreit, soll sich diese Fläche mit dem Bau von Wohnungen schließen. (Foto: Kurt Frank)
Ebenfalls mit Zugang zur Zorge sollen Eigenheime die Lücke schließen. Baubeginn könnte noch vor dem Sommer sein, informierte Axel Heck nach Anfrage. Etliche Interessenten hätten sich schon bei ihm gemeldet. Weitere können sich noch bei seinem Unternehmen unter der Telefonnummer 47308819 vormerken lassen.
Kurt Frank
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

26.02.2021, 18.40 Uhr
N. Baxter | noch schnell Einfamilienhaus
bauen, denn bald ist Schluss damit....!

5   |  7     Login für Vote
28.02.2021, 07.06 Uhr
LAGE | Eigenheimbau
Laut unseren Grünlingen soll der Eigenheimbau sehr erschwert werden. Die Bauflächen sollen für Mehrfamilienhäuser genutzt werden, weil man mit noch viel mehr Migranten rechnet. Diese Aussage konnte man auf WELT.de nachlesen. Getroffen wurde die Aussage vom (zukünftigen) Kanzlerkandidaten der Grünen.
Es ist ein Alptraum mit dieser Partei!

4   |  1     Login für Vote
28.02.2021, 09.24 Uhr
henry12 | Eigenheimbau
Aber die Garage könn`se sich sparen, denn der Inhalt soll offensiv eingeschränkt werden.
Siehe Wahlprogramm der Grünen in Sachsen-Anhalt.

3   |  2     Login für Vote
28.02.2021, 10.16 Uhr
tannhäuser | Sie sehen das falsch!
Wenn Sie über eine E-Auto-Ladestation ein Dach bauen, haben Sie schon ein Eigenheim.

Ob Sie dann auf einer Matratze oder Hängematte schlafen, ist Sache Ihres Rückens und entzieht sich dem haftrechtlichen Verantwortungsbereich von Anton H.

4   |  2     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.