Anzeige
nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 10:36 Uhr
09.04.2021
Thüringer Landesamt für Statistik

Inflationsrate deutlich gestiegen

Deutlicher Anstieg der Mineralölpreise
Die Verbraucherpreise lagen im März um 1,8 Prozent über dem Vorjahresniveau. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik erhöhten sich die Verbraucherpreise gegenüber dem Vormonat Februar um 0,5 Prozentpunkte und erreichten einen Indexstand von 107,9 Prozent (Basis 2015=100)...

Die Jahresteuerungsrate stieg von 1,4 Prozent im Februar auf 1,8 Prozent. Im Wesentlichen wurde diese Entwicklung durch deutlich gestiegene Preise für Mineralölprodukte (+13,5 Prozent) und Dienstleistungen (+2,1 Prozent) beeinflusst. Besonders stark stiegen im Jahresvergleich die Preise für Kraftstoffe (+11,5 Prozent) sowie die Preise für Heizöl (+6,0 Prozent). Im Dienstleistungsbereich wurden nennenswerte Preiserhöhungen bei den Kosten für Fahrschulen und die Führerscheingebühr (+16,0 Prozent), für Dienstleistungen sozialer Einrichtungen (+14,1 Prozent), Friseurleistungen und andere Dienstleistungen für die Körperpflege (+6,8 Prozent) sowie für chemische Reinigungsdienstleistungen (+4,1 Prozent) beobachtet.

Die Preise für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke stiegen gegenüber dem Vorjahr um 1,2 Prozent. Starke Preisanstiege gegenüber dem Vorjahr verzeichneten im Nahrungsmittelbereich, Kaffee, Tee und Kakao (+4,4 Prozent), Molkereiprodukte und Eier (+3,5 Prozent), Gemüse (+2,0 Prozent) und Obst (+1,8 Prozent).
Im Vergleich zum Vormonat erhöhten sich die Verbraucherpreise um durchschnittlich 0,5 Prozent. Die Mineralölprodukte verteuerten sich gegenüber dem Februar um 6,0 Prozent. Die Preise für Heizöl stiegen um 7,0 Prozent und Kraftstoffe verteuerten sich binnen eines Monats um 5,0 Prozent. Weitere Preissteigerungen wurden für Bekleidung und Schuhe (+1,0 Prozent) beobachtet. Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke wurden um 0,9 Prozent günstiger als im Vormonat angeboten. Die Preise für Gemüse sanken um 4,8 Prozent, für alkoholfreie Getränke um 2,5 Prozent sowie für Fleisch- und Fleischwaren um 0,5 Prozent.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.